IVF in Polen: Politiker stellen sich gegen Kirche


Die Rproduktionsmedizin in Polen ist gesetzlich ungeregelt und umstritten. Wir hatten hier schon einmal über die Stellung der polnischen katholischen Kirche gegenüber der Reprodktionsmedizin berichtet. Eine Haltung, die auch von kirchlichen Würdenträgern in Deutschland geteilt wird.

Die polnische Regierung, die zunächst auf einer Linie mit der katholischen Kirche war, macht nun aber eine glatte Kehrtwendung bei diesem Thema. Die Gleichstellungsbeauftragte Elzbieta Radziszewska spricht der Kirche in dieser Frage auch die notwendige Kompetenz ab:

„Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kirche sich darüber beklagen wird, dass Polen kein Glaubensstaat ist“, erklärte Radziszewska. Ihrer Ansicht nach kommt der Protest vieler Kirchenvertreter gegen die künstliche Befruchtung daher, dass diese „sich in der Materie nicht so genau auskennen.

Sieht man Stellungnahmen polnischer Geistlicher zu diesem Thema, dann besteht daran eigentlich auch kein gerechtfertigter Zweifel:

„Die Abtreibung und ihre maskierte Version – die Befruchtung in vitro – sind ein Werk des Teufels“, schrieb der Vorsitzende des Episkopats, Jozef Michalik, in einem Brief zur Fastenzeit.

Hier der ganze Artikel in „Die Standard“


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
  1. madita12
    madita12 schreibt

    Das ist ja mal wieder typisch für die katholische Kirche, wenn sie keine vernünftigen Argumente mehr haben, dann wird gleich von Teufelszeug gesprochen. Woher nehmen die katholischen Geistlichen
    eigentlich das Recht, sich über dieses Thema zu äußern. Ich kann mich nur zu Dingen äußern von denen ich auch Ahnung habe. Die polnische Regierung tut Recht daran
    Die Reproduktionsmedizin gesetzlich zu regeln, warum sollen Partner in Polen kein Recht auf ein Kind haben, wenn es auf natürlichem Weg nicht möglich ist!
    Es macht mich wütend, wenn da einer in Rom sitzt, über Ehe, Familie, Sex und Verhütung spricht, der keine Ahnung hat.

    Viele Grüße
    Madita12