Fünflinge durch Leihmutter ausgetragen


Die 25-jährige Theresa Anderson trägt fünf Kinder für eine andere Frau aus und gegenwärtig ist schwer abschätzbar, wer davon am meisten geschockt ist. Vermutlich die behandelnden Ärzte im US-Bundesstaat Arizona. Diese hatte die Spermien und Eizellen von Luisa Gonzalez und ihrem Mann Enrique Moreno im Reagenzglas zusmmengebracht und anschließend in die Gebärmutter von Theresa eingesetzt, wie n-tv.de berichtet.

Der geplante Geburtstermin ist Ende des Monats und inzwischen hat Theresa bereits 35 Kilo zugenommen.

„Das ist mehr, als ich vorhatte“, sagt sie. „Aber ich habe mich auf die Sache eingelassen, und nun stehe ich sie durch.“-„Ich fiel fast in Ohmacht“, schildert die 32-jährige Luisa, die bei den Ultraschall-Untersuchungen dabei war, und erinnert sich, dass sie ausrief: „Ich wollte doch nur eines.“ Teresa ihrerseits stammelte ebenfalls völlig geschockt: „Sorry.“

Auf die biologischen Eltern werden noch reichlich Kosten zukommen, denn eines der Kinder hat einen Herzfehler, der nach der Geburt noch operiert werden muß und die Behandlung hatte schon hohe Kosten verursacht. Theresa verzichtet daher auf den vereinbarten Betrag von 15.000 Dollar für das Austragen der Kinder.

Es sei genügend Lohn, so zitiert die „Washington Post“ die 25-Jährige, die biologischen Eltern mit fünf Babys im Arm nach Hause gehen zu sehen.

Das glaubt man gerne, dann hat der Horror für Theresa ein Ende und für Luisa und ihren Mann fängt er erst an.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.