Was ist eigentlich aus den Achtlingen von Octomum geworden?

Den Achtlingen von Octomum geht es offenbar gut.

1

Es ist ein paar Jahre her. Vor fast 10 Jahren bekam die alleinstehende Natalie Suleman Achtlinge nach einer künstlichen Befruchtung. Sie ging damals als „Octomum“ durch die Presse. Der für die Mehrlinge verantwortliche Arzt wurde anschließend aus den Fachgesellschaften der amerikanischen Reproduktionsmedizin ausgeschlossen und verlor vor Gericht seine Zulassung. Es grenzte damals an ein Wunder, dass alle acht Kinder lebend zur Welt kamen. Aber niemand glaubte, dass sie auch gesund sein würden.

Aber offenbar geht es ihnen gut, wenn man sich das Instagramm-Account der „Octomum“ anschaut. Sehr erfreulich und ein ziemlich ausgewachsenes Wunder.

 

https://www.instagram.com/p/Bm8LpqunWNK/?utm_source=ig_web_button_share_sheet

 


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
  1. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Erstaunlich!

    Herzlichen Dank für das Foto. Habe ich mir mit Interesse angeschaut.