Tatort Kinderwunsch


Aktuell wird in Linz (Österreich) ein neuer Tatort gedreht, der den Titel „Kinderwunsch“ tragen soll. Man darf gespannt sein. Die Location ist auf jeden Fall schon mal nett gewählt ­čśë

Im jüngsten „Tatort“ gehe es um Kinderlosigkeit, um den Wunsch, mit Hilfe von ärztlicher und medizintechnischer Unterstützung doch ein Kind auf die Welt zu bringen. Und auch um das Geschäft, das mit Methoden wie Invitro-Fertilisation und Insemination gemacht wird. „Es gibt viele Paare, die nach dieser kostspieligen Tortur finanziell ruiniert und psychisch am Boden sind — vor allem wenn sich der Erfolg nicht einstellt“, sagt Baum. Dieser „Tatort“ streife auch ethische Fragen. „Ich habe sehr viel

recherchiert. In Amerika gibt es Kinderwunsch-Kliniken, da kann man sich das Kind wie aus dem Katalog bestellen — nach den Profilen der Ei- und Samenspender.“ Der Faden in diesem „Tatort“ sei der, dass eine Journalistin diese „Geschäfte“ recherchiere, bei denen es ja auch um Konkurrenz und Erfolgsquoten gehe.

Mord im IVF-Zentrum? Man darf gespannt sein. Ich befürchte bis zum Beweis des Gegenteils schon mal das Schlimmste.

Update 6.10.2008: Laut ORF-Kundendienst wird in der Folge, mit dem Arbeitstitel „Kinderwunsch“, eine bekannte Journalistin, die für ihre Aufdeckungsarbeit bekannt war, in Linz ermordet. Nachdem auch ein Gen-Biologe stirbt, führen alle Spuren Kommissar Eisner in eine Fertilisationsklinik, wo von den Ärzten illegale Befruchtungsmethoden durchgeführt werden. Dieser Tatort wird vermutlich im Frühjahr 2009 über die Fernseher flimmern.

Ich befürchte weiterhin das Schlimmste…

Via: Neues Volksblatt


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das k├Ânnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Libressa schreibt

    Ich schließe mich Ihren Befürchtungen an :/ .

  2. Elmar Breitbach
    Horst schreibt

    Die Tatorts aus Österreich sind leider immer eher nur mäßig gut.

  3. Elmar Breitbach
    Schweden schreibt

    Oje…ich denke da werden sämtliche "schwarzen" Befürchtungen erfüllt….Mord am Doc weil er keinen Behandlungserfolg bringt, Designerbaby aus dem Katalog….ich glaube ich will den gar nicht sehen…

  4. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    ich bin ein großer fan von "tatort"…thiel und boerne finde ich klasse, freddy und ballauf auch.

    so wie es sich liest ist vom plott des Ö-tatorts allerdings eher wenig zu erwarten…naja, wenigstens krassnitzer ist i.d.R. nett anzusehen ­čśë

    wahrscheinlich wird ein reproduktionsmediziner mit einer überdosis FSH ermordert…oder sowas ähnliches….

  5. […] Tatort: Kinderwunsch Montag, 01.06.2009 ARD: 20.15 UhrDas ist (natürlich) kein reales Szenario, sondern der Plot eines Tatorts, der am 1.6. in der ARD laufen wird und den ich anlässlich der Dreharbeiten bereits im letzten Jahr angekündigt habe. […]