Kinderzahl im reziproken Verhältnis zur Zahl der Bettdecken

15

Ein interessante Theorie, die ich bei Sigrid Neudecker gelesen habe (leider fand ich keine weiteren Belege für diese Theorie): Die Geburtenrate in Frankreich hat etwas mit den Schlafgewohnheiten zu tun:

Angeblich sagte sogar der hiesige [französische] Familienminister, es liege daran, dass es in Frankreich für Paare üblich sei, mit einer gemeinsamen Bettdecke zu schlafen.

Vermutlich wird eine gemeinsame Bettdecke nicht zur Verbesserung der Spermienqualität führen oder verschlossene Eileiter wieder öffnen, aber vielleicht erhöht es doch ein wenig die Koitusfrequenz. Und man weiß ja nun auch: Von nichts kommt nichts.

Und da in dem Beitrag beklagt wurde, dass ein Umfragetool nicht zur Verfügung steht, machen wir das halt hier:

n

n
{democracy:12}

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

15 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Sasakreta schreibt

    Ich kann die Theorie widerlegen, denn wir schlafen schon seit vier Jahren unter einer Decke, aber schwanger bin ich trotzdem nicht 😉

  2. Elmar Breitbach
    Fischgrete schreibt

    Was soll denn umgekehrt reziprok sein?
    Das Gleiche wie reziprok umgekehrt? oder das Gegenteil ;-)?

  3. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    ist eigentlich schonmal einer auf die idee gekommen die geburtenrate in bestimmten regionen der erde mit der dauer der sonneneinstrahlung in relation zu setzten?..ohne scherz jetzt 😉
    die franzosen haben überwiegend besseres wetter als wir…wen juckt da die bettdecke?!…das lebensgefühl ist einfach beschwingter 😉

  4. Elmar Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    @ Fischgrete: stimmt, einmal zu oft umgekehrt

  5. Elmar Breitbach
    SJGT schreibt

    So, ich hab ja das Glück nun zwei zu bekommen – mein Mann findet, das würde zwei Bettdecken durchaus rechtfertigen.

    Ich würde ja eine nehmen, aber mitten in der Nacht würde der Beste dann ohne schlafen müssen – und das erhöht nicht die "Koitusfrequenz" sondern eher seine Anzahl an Erkältungen und allgemeiner Streitigkeiten 🙂

  6. Elmar Breitbach
    atonne schreibt

    Ich glaube das eher nicht, denn wer schon mal in einem echten französischen Bett geschlafen hat, weiss, dass das Quatsch ist, da fühlt man sich nämlich drunter wie eine Sardine, was einem gar keinen Platz für großartige Aktivitäten lässt. Ich glaube, da verlässt man dann eher das Bett, als es unter dieser Art von Decke zu tun ;-)…

    Es ist übrigens in klassischen französischen Betten nicht möglich, dem Partner die Bettdecke zu entziehen, da sie an allen Seiten außer dem Kopfende unter das Bett geschlagen ist.

  7. Elmar Breitbach
    atonne schreibt

    P.S. Aus diesem Grund ist der 2. Punkt der Umfrage auch nur aus deutscher Sicht sinnvoll ;-)..

  8. Elmar Breitbach
    Kaasie schreibt

    Wir schlafen seit Jahren unter 1 Decke von 2 x 2,20 mtr. Diese passt wohl eher nicht auf ein französisches Bett, lässt uns aber genug Platz, um uns die ganze Nacht nicht über den Weg zu rollen ;-). Ich würde eher die Breite der Betten unter die Lupe nehmen.

  9. Elmar Breitbach
    Donza schreibt

    Eine gute Idee ist es auch, das Bett nicht von beiden Seiten begehbar zu machen, dann begegnet man sich schon mal ab und zu beim Ins- oder Aus-dem-Bett-Rollen! 😉

  10. Elmar Breitbach
    Ich schreibt

    Ich wollte in dem Sinne fragen: ich habe hier noch keine Decken für zwei Personen gesehen (und auch kaum die dazu gehörigen Bettwäsche – breiteres Tuch und zwei Kissenbezüge), manche sind sogar für eine Person zu eng.
    Warum eigentlich?
    Und reaba hat auch Recht: die Sonne…

    Und die Antwort: ein bisschen Sinn würde eine einzelne Decke schon machen, aber…mehr Sinn würde ein einzelnes …Bett machen. (Ich meine mehr Zeit mit einander usw.).

  11. Elmar Breitbach
    Donza schreibt

    Und nochmal komplett O.T.:
    Auf den Foren-Stratseiten wird übrigens unter "aktuelle News" (links) auch mal gerne die Werbung von oben angezeigt!
    Hab den Firefox, falls das was tut.
    Wollte ich nur mal informationshalber loswerden.

  12. Elmar Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    Danke für OT 😉

    Das passiert, wenn man die Seite nicht mehr neu lädt, sondern nur über den Browser direkt auf "Zurück" klickt.

  13. Elmar Breitbach
    Annuschka68 schreibt

    Entscheidend ist das Muster der Bettdecke(n) — Hauptsache, keine Blümchen!

  14. Elmar Breitbach
    E. Breitbach schreibt

    @Annuschka68: Interessante Fragestellung: Macht Blümchensex auch schwanger?

  15. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    *LOL*…definiere "blümchensex" 😀