Kinderwunsch bei Mariah Carey und Jennifer Aniston


Jennifer Aniston ist in diesem Blog ja eine alte Bekannte, wenn es um den Kinderwunsch von Stars und Sternchen geht. Das geht schon so lange zurück, dass hier bereits über die ersten Trennungsgerüchte berichtet wurde, als sie noch mit Brad Pitt zusammen war. Breits damals war der Kinderwunsch ein Problem, den sich Brad ja nun bereits mehrfach erüllt hat und mit dem Thema offenbar immer noch nicht durch ist. Aktuell hängt bei Brangelina jedoch der Haussegen schief:

Angelina Jolie und Brad Pitt schlafen angeblich zurzeit in getrennten Schlafzimmern. Nachdem Jolie eine ihrer Nannys gefeuert hatte, kam es zum Streit zwischen den beiden, wie das „Star Magazin“ berichtet. Die Folge: Pitt musste das Schlafzimmer in Manhattans Waldorf Astoria Hotel räumen.

Zurück zu Aniston: Diese ist nunmehr 40 und Single, nachdem sie sich von Sänger John Mayer getrennt hat. Dieser sei noch nicht bereit gewesen sei, Vater zu werden, gab sie als Trennungsgrund an. Nun stellt sie sich darauf ein, alleinerziehende Mutter zu werden.

Sie sei so verzeifelt, dass sie eine Adoption oder künstliche Befruchtung in Erwägung ziehe, um sich den Traum von Kindern endlich erfüllen zu können, wie „femalefirst.co.uk“ berichtet.

Ein Freund: „In einer perfekten Welt würde sie auf natürliche Weise schwanger werden. Aber falls sie den Richtigen nicht finden sollte, ist sie bereit, ein Kind zu adoptieren oder sich künstlich befruchten zu lassen. Sie denkt darüber nach, wie es weitergehen soll. Aber eines ist sicher – sie will ein Baby und sie will es bald. Sie ist sogar bereit, eine alleinerziehende Mutter zu werden.“

Man würde es ihr wirklich gönnen. Bei Mariah Carey bin ich mir da nicht so sicher. Sie wünscht sich ein Mädchen und ist kürzlich dabei gesehen worden, wie sie Baby-Sachen im Wert von 200.000 Dollar (rund 150.000 Euro) eingekauft habe, wie „femalefirst.co.uk“ berichtet. Darunter seien vor allem Baby-Bekleidung, ein pinkfarbenes Babybett und einen Hochstuhl gewesen. Mariah hat niemand Geringeren als den berühmten Innenarchitekten Kenneth Bordewick um Hilfe gebeten, ihr neues Heim einzurichten und das Kinderzimmer komplett in Pink zu gestalten.

Sie und ihr Ehemann Nick Cannon wurden im vergangenen Monat in einer Klinik für Kinderwunschbehandlung gesehen. Ist das 200.000-Dollar-Kinderzimmer also nur der Ausdruck eines Mega-Warteschleifensyndroms? Wir werden davon bestimmt noch so einiges zu hören bekommen, denn sie möchte das Thema noch vor ihrem 40. Geburtstag erledigt sehen, der in einem Jahr ansteht.

Dass die Sängerin Madonna ihr Adoptions-Abo in Malawi verlängert hat, sich aber vor Gericht mit der Großmutter des Mädchens streitet, gerät dabei schon fast zur Nebensache.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Hasenohr schreibt

    Ein Baby für Frau Carey – das freut auch den Arbeitsmarkt:

    Babybett-Schaukeler, Mützchen-Zurechtzupfer, Fläschentemperatur-Prüfer, Gute-Nacht-Geschichten-Vorleser, usw. 🙂

  2. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    @Hasenohr: 😀

    So sehe ich das auch

  3. Elmar Breitbach
    Pet und Tom schreibt

    @hasenohr: Ganz richtig. hast den Windel-weg-werf-Boy nicht aufgeführt. Der soll sogar allen Müll entsorgen.