„Ich habe so lange auf Dich gewartet…“

8

Kinderwunschpaaren stehen im Internet, dem sozialen Umfeld und Gesprächen mit verschiedenen Ärzten unzählige Informationsquellen zur Verfügung. Diesen Wust an Informationen und gut gemeinten Falschmeldungen zu sortieren, überfordert jedes Paar und es ist eine wichtige Aufgabe von Kinderwunsch-Ärzten, dieses Chaos zu sortieren und dem Paar eine klare Struktur vorzugeben, an der es sich auf dem (möglichst kurzen) Weg zum eigenen Kind orientieren kann.

Es geht stets darum, nicht über das Ziel hinaus zuschießen und nicht mit Methoden zu behandeln, die einer Situation nicht angemessen sind. Auf der anderen Seite gilt es, die Gründe für den unerfüllten Kinderwunsch zu erkennen und folgerichtig zu behandeln. Ein Reproduktionsmedizinern muss zuhören können (länger als 18 Sekunden), um seine Patientinnen und Patienten optimal beraten zu können.

Professor Dr. Michael Ludwig hat als erfahrender Reproduktionsmediziner unzählige solcher Gespräche mit Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch in den verschiedensten Situationen geführt.“ Ich habe so lange auf Dich gewartet“ ist ein besonderes Buch für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch, da es tiefe Einblicke in das Leben, die Gedanken und Entscheidungen eines Paares mit unerfülltem Kinderwunsch erlaubt.

Buch aus Arzt- und Patientensicht

Das Buch besteht aus zwei Anteilen: in einem ersten Teil ist das Tagebuch einer Patientin abgedruckt, das sie offensichtlich seit Anbeginn ihres Kinderwunsches bis zum Erreichen des ersehnten Ziel ihrer Schwangerschaft geführt hat. Neben der Darstellung der Behandlung aus Sicht der Patientin erlaubt es, die Hoffnungen, Ängste und Freuden zu begreifen, die sich während einer solchen Behandlung über viele Jahre entwickeln. Das Tagebuch zeigt, wie sehr der Kinderwunsch in die täglichen Überlegungen Eingang findet, aber auch, wie man damit umzugehen lernt.

In einem zweiten Teil hat Professor Ludwig in sehr gut verständlichen Texten zahlreiche Themen behandelt, die sich im Rahmen eines unerfüllten Kinderwunsches und den damit zusammenhängenden Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie ergeben. Diese Texte lassen keine Frage offen. Durch Vermerke innerhalb des Tagebuches wird direkt auf die Texte im zweiten Teil verwiesen, so kann man bei Verständnisfragen direkt dort nachlesen. Ein interessantes Konzept und auch hilfreich für Paare, die bereits ein umfangreiches Basiswissen haben.

Aber vor allem die Paare, die sich der Problematik „Kinderwunschbehandlung“ erst seit kurzem widemen, können von dem Buch profitieren. Um zu verstehen, was einen im Rahmen einer solchen Behandlung erwartet, ist dieses Buch mit seinen verschiedenen Blickwinkeln sehr gut geeignet, einen Überblick über die Thematik zu liefern. Für Paare die „mitten drin“ sind wird es helfen zu sehen, dass man nicht alleine ist und dass selbst vermeintlich absurde Gedanken wie „kann ich überhaupt eine gute Mutter sein“ oder „warum mache ich das eigentlich alles“ völlig normal sind.

Hier können Sie das Buch bei Amazon bestellen


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

8 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    lavendel125 schreibt

    Sorry, ich möchte gerne meinen Senf dazu geben:

    Ich hab mir das Buch gekauft, und finde es nicht gut. Es ist meiner Meinung nach ein billiger Abklatsch von "Eiertanz" (welches ich sehr gut finde).
    Es ist bei weitem nicht so gut geschrieben wie "Eiertanz".
    Wer das o. g. Buch gerne hätte, kann sich gerne bei mir melden 😉

    Lg, Lavendel

  2. Elmar Breitbach
    Eiertänzerin schreibt

    Liebe Lavendel,
    danke für die Blumen – ich hatte ehrlich gesagt genau dasselbe gedacht….aber Abkupfern ist ja auch eine Form des Komplimente machens.

    Liebe Grüße
    Eiertänzerin

  3. Elmar Breitbach
    Drachenmama schreibt

    Liebe Lavendel,

    das Buch Eiertanz kenne ich nicht – von wem ist es denn? Vielleicht kannst Du mir den Autor verraten?

    Danke und liebe Grueße,
    Drachenmama

  4. Elmar Breitbach
    Lavendel125 schreibt

    Hallo Drachenmama!
    Das Buch ist von Flora Albarelli und Simone Widhalm. Ich versuch´s mal mit nem Link hier: http://www.amazon.de/Eiertanz-Das-Kinderwunschbuch-Flora-Albarelli/dp/3868822062/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1356516440&sr=8-2
    Das kann ich wirklich empfehlen, es spricht uns IVF/ICSI-Erfahrenen aus der Seele, und es ist auch viel zu Lachen dabei!
    Lg, Lavendel

  5. Elmar Breitbach
    Drachenmama schreibt

    Liebe Lavendel,
    hab vielen Dank fuer den Lese-Tipp! Ja, die ICSI-Zeit *kann* man manchmal nur mit Humor nehmen, anders geht es nicht.

    LG,
    Drachenmama

  6. Elmar Breitbach
    lavendel125 schreibt

    Gerne!

    Hast du´s schon komplett durchgelesen??? Du bist ja schnell!

    Lg, Lavendel

  7. Elmar Breitbach
    Preciosa schreibt

    Ich musste bei der Beschreibung aber auch sofort an Eiertanz denken.
    Werd aber vielleicht mal reinschauen wenn ich es in der Buchhandlung liegen sehe.

  8. Elmar Breitbach
    ZweiLinien schreibt

    Hallo,
    ich bin über eine Empfehlung auch auf das Buch von Dr. Ludwig gekommen. Gleichzeitig habe ich mir auch das Eiertanz-Buch gekauft, dieses habe ich dann zuerst gelesen. In 3 Tagen abends komplett. Es hat mir seeehr geholfen. Dann habe ich mich vorgestern abend an das "ich habe lange auf dich gewartet"-Buch gemacht. Ich muss leider sagen, es hat meinen Erwartungen nicht entsprochen. Ich hatte mir von dem Tagebuchteil sehr viel mehr erwartet. Irgendwie reiht sich ein Versuch an den nächsten, ohne dass ich mich wirklich in die Schreiberin reinversetzen kann, noch nicht mal als Betroffene. Ich habe das Gefühl, dass das Tagebuch sehr bearbeitet wurde, denn richtig ans "Eingemachte" geht es nicht. Schade. Zum Glück habe ich das Eiertanz-Buch.