Auch Spanien hat nun seinen schwangeren Mann

3

Die Geschichte von Thomas Beatie, der nun bereits zweimal ein Kind zur Welt gebracht hat, ist Gegenstand weltweiten Interesses gewesen. Nun gibt es erneut einen solchen Fall in Spanien und diesmal handelt es sich um die erste Zwillingschwangerschaft eines Transsexuellen.

Der transsexuelle Rubén Noé Coronado Jiménez ist als Frau zur Welt gekommen. Heute ist er jedoch 25 Jahre alt und wurde inzwischen durch eine Operation zu einem Mann gewandelt. Dabei sind Gebärmutter und alle anderen Organe der Frau erhalten geblieben. Lediglich die primären Geschlechtsorgane wurden umgewandelt. Über eine künstliche Befruchtung war es nun möglich, dem jungen Mann befruchtete Eizellen einzusetzen. Geboren werden die Kinder später per Kaiserschnitt. Er ist sehr stolz darauf der erste schwangere Mann Spaniens zu sein und freut sich schon auf die Kinder. Das Land Spanien sieht jedoch die Schwangerschaft aus zwei Seiten. Die konservativen Einwohner waren von Anfang an gegen die Befruchtung, doch ein Großteil der Spanier verfolgen das Geschehen rege in den Medien.

Dies berichtet der Barcelona-Blog. Sicherlich nicht ganz unproblematisch im Stammland der Machos.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Hasenohr schreibt

    Na dann warten wir doch schon mal auf die Steigerung in Form einer männlichen Drillingsschwangerschaft!

    Da geht doch noch was!

  2. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Das heißt nicht Geschlechtsumwandlung, sondern Geschlechtsangleichung.

    Weil, umgewandelt bekommt man das leider nicht. Das äußere (anatomische) Geschlecht, das im Falle der Transsexualität vom gefühlten Geschlecht abweicht, kann nur dem gefühlten Geschlecht angeglichen werden.

  3. Elmar Breitbach
    Donza schreibt

    Zum Thema "Umwandlung": Meine Freundin sagt immer, ihre Lieblings-Unwörter sind "umoperiert" und "rübergemacht". 😀