Ältere Väter haben dümmere Kinder


Das besagt zumindest eine Studie (empirisch mit uraltem Datenmaterial), die unter anderem in der Süddeutschen Zeitung ihren Weg in die Schlagzeilen fand.

Mehr als diesen Link gibt´s von mir nicht. Ich finde die Studie auch blöd.


Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

19 Kommentare
  1. Elmar Breitbach
    Doing schreibt

    Also da muss ich ja gleich kopfschüttelnd meinen Kommentar dazu hinterlassen.
    Ich kann zwar jetzt nicht behaupten dass meine Tochter (gezeugt von einem Mann mit 65 Jahren) ihr Abitur mit 1,0 gemacht hat – einfach weil sie erst 17 Monate alt ist – aber soweit wir als Eltern und auch die Betreuer in der KiTa das beurteilen können ist sie ein wahrer Intelligenzbatzen !

    Also wirklich, Sachen gibts..

    Doing

  2. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    ..zu mehr als einem müden grinsen kann das wirklich nicht verleiten 😉
    man muss das auch mal aus sicht der gesetzgeber und politiker sehen:

    da verscherzt es sich die größte partei in der regierung mit der großen konservativen wählerschaft, nur um sachen wie elterngeld und vätermonate durchzubringen…und es wirkt nicht mal…da muss man doch irgendwas machen, damit möglichst viele leute jung zeugen.

    die andere große regierungspartei hat so eine "fähige" gesundheitsministerin, die eigentlich für männer mit 50+ am liebsten zeugungsstopps verhängen würde …jede noch so an den haaren herbei gezogene studie, die das argumentativ stützt ist sicher willkommen.
    ..und jetzt komme mir bitte keiner damit, dass die redaktionen der medienunternehmen unabhängig sind und nichts mit parteiproporz zu tun haben..oder politischer meinungsbildung…oder wahlkampf (der hat nämlich angefangen).

    warum die studie wohl nicht im ärzteblatt veröffentlicht wurde..? oder im oxford journal..?..nicht mal in der apotheken-umschau 😀

  3. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    @reaba: Die Studie wird gerade allenthalben veröffentlicht. Aber Sie haben schon recht. Ich finde es auch immer wieder interessant, welche Studien den Weg in die Lainepresse finden und welche nicht. Eine unvoreingenommene Auswahl findet da sicherlich nicht statt.

    Ich bin natürlich auch nicht frei davon.

  4. Elmar Breitbach
    reaba schreibt

    @EB

    wer ist schon "frei" von irgendwas..? 😉

    ich bin seit einigen jahren vertrauensbefreit was politische abläufe und darin handelnde personen angeht 🙂

    das mit der apotheken-umschau nehm ich zurück … mal abwarten.

  5. Elmar Breitbach
    pippilotta schreibt

    Da im Artikel stand, dass ältere Mütter intelligentere Kinder hätten, gleicht es sich bei uns dann wieder aus. 😉

    Aber über solche Studien kann ich auch nur den Kopf schütteln

  6. Elmar Breitbach
    blume schreibt

    So einen Blödsinn hab ich lang nicht mehr gelesen. Mein Vater war bei meiner Geburt 47 und bei der Geburt meiner Schwester 50!
    Meine Schwester hat ihr Studium mit Auszeichnung abgeschlossen!

    Wenn der Studienauftraggeber auch noch Geld dafür ausgegeben hat – kann nicht ich nur eines sagen: das war eine schlechte Anlage!

  7. Elmar Breitbach
    Donza schreibt

    Ach, das hatte ich gerade gestern gepostet… Wollte nämlich gerne wissen, was Sie von der Studie halten.
    Jetzt weiß ich’s. 🙂

  8. Elmar Breitbach
    Rebella schreibt

    Eigentlich mutig so eine Publikation. Da doch gerade die Intelligenz, die solche Studien veröffentlicht und verbreitet (wegen der Karriere) zu denen gehört, die ihre Kinder im Durchschnitt später bekommt. …

  9. Elmar Breitbach
    Christine schreibt

    Unsere Kleine ist gerade mal 3 und Papa war bei der Zeugung 52. Sie zählt derzeit bis 40, legt die Zahlen bis 20 in die richtige Reihenfolge und ordnet die Bilder mit den entsprechenden Anzahlen richtig dazu. Oh je, vielleicht müsste sie (laut anderer Studie vielleicht) schon bis 140 zählen können? Muss ich mir jetzt etwa Sorgen machen, ob sie nicht vielleicht doch blöd ist?
    So ein Quak.

  10. Elmar Breitbach
    hasenohr schreibt

    Ich finde allein schon die Idee, "Alter des Seniors : IQ des Juniors" zu untersuchen, seltsam. Man kann ja irgednwie alles in Statistiken packen. Manche sind sinnvoll – viele nicht…

  11. Elmar Breitbach
    anonymus schreibt

    Aua, das tut mir jetzt aber weh: Mein Vater war Jahrgang 1927. Ich schätze, diese Studie ist eine der Sorte: Viele Störche flogen über das Haus und plötzlich ist Frau schwanger. War dann auch nicht der Storch.

    Mal sehen, was die Studie sagt, ich glaube aber kaum, dass die Intelligenz wirklich korrekt operationalisiert wurde. Ist ohnehin eine sehr schwierige Definition.

  12. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    @anonymus: Deswegen habe ich es ja geschieben: Empirische Studie. Ihre Beispielstudie trifft da leider auf so manche zu. Gerechterweise müsste man die Studie gelesen haben und nicht nur den Abstract, aber soooo wichtig fand ich das Thema nun auch wieder nicht.

    Mein Vater war 21 bei meiner Geburt. Ihm selbst hat das einen gewissen Intelligenzschub verpasst. Bei mir selbst bin ich mir da nciht so sicher. Und nein, dazu möchte ich jetzt auch gar keine Kommentare hören 😀

  13. Elmar Breitbach
    dodi69 schreibt

    Tja, demnach habe ich Glück gehabt – mein Vater war bei meiner Geburt bereits 40, aber meine Mutter sogar schon 41!
    Stellt sich die Frage der Intelligenzverteilung bei meinen Kindern:
    1. Kind mit 28 (Vater 38)
    2. Kind mit 30 (Vater 40)
    3. Kind mit 38 (Vater 48)
    Welches ist denn nun das "Schlauste" Doc?

  14. Elmar Breitbach
    hasenohr schreibt

    Was passiert dann aber, wenn beide Elternteile älter sind? Denn ältere Mütter fabrizieren laut Studie ja überdurchschnittlich intelligenten Nachwuchs? Knifflig 🙂

  15. Elmar Breitbach
    sternengeflüster schreibt

    Ohwehh…. mein armes Kind. Bestimmt ist J. auch sehr eingeschränkt in seiner Intelligenz, denn mein Mann ist auch schon über 40 und ich knapp 30. Da können wir uns auf was gefasst machen. *lol*

  16. Elmar Breitbach
    Greta schreibt

    Neue News??? Huhuuuuuuu…. Dooo-oooc…..

  17. Elmar Breitbach
    Ich schreibt

    Greta ich denke der Doc ist weg oder hat die News aufgegeben.
    Es sind ja fast zwei Wochen…

  18. Elmar Breitbach
    m*g*ms schreibt

    Gönnt dem fleißigen doc doch auch mal ne schöne lange Auszeit- falls es Urlaub ist- wünsche ich ihm einen wunderschönen Urlaub und hoffe, daß ihn danach nur gute Nachrichten erwarten!!!!!!*g*

    LG m*g*mS

  19. Elmar Breitbach
    Elmar Breitbach schreibt

    klar. Ich habe die News aufgegeben… 🙄