Fussreflexzonen-Massage


Beschreibung aus dem Forum

fussrefl.gifLage:
Die Fußreflexzone für die Eierstöcke befindet sich unterhalb des Knöchels am Außenfuß.

Linker Eierstock, linker Fuß

Rechter Eierstock rechter Fuß.

Beginn der Massage:
Vom ersten Tag der Regel, bzw. mit Beginn der ersten Spritze (1. Spritzentag)

Dauer:
Täglich ein paar Minuten bis zu Eisprung, bzw. zur ES-auslösenden Spritze (HCG). 5 Minuten morgens und abends jeweils sind ausreichend

Wie:
Mit dem Daumen kräftig drückend in „ausstreichenden“ Bewegungen

Es kann schon mal ein bisschen weh tun, vor allem am folgenden Tag, dann muss man erst sanft anfangen zu massieren und allmählich den Druck steigern.

Hilfsmittel:
Etwas Creme auf die Fußreflexzone. Der Daumen gleitet leichter und wird nicht so „gebremst“

Anmerkung:
Ob die Massage nach dem ES bzw. der Follikelpunktion eine Auswirkung auf die LH-Produktion hat, ist unbekannt. Bei IVF-Kandidatinnen wird wegen der Überstimulationsgefahr abraten weiter zu massieren.

Allen anderen „Nicht-IVF-Kandidatinnen“ ist es selbst überlassen nach dem ES weiterzumassieren, schaden wird’s nicht und ich könnte mir vorstellen, dass sich die Massage positiv auf den Gelbkörper auswirkt


Beiträge aus unseren News