Die Kinderwunsch-Seite

Sie sind hier: Kinderwunsch-Seite > Theorie > Natuerliche familienplanung > Zykluscomputer > Persona > Persona Teststäbchen ohne Computer verwenden

Persona-Teststäbchen ohne Computer verwenden


Man kann die Teststäbchen des Persona Zykluscomputers auch ohne den Computer verwenden.

Persona testet den LH (=luteinisierndes Hormon) Wert im Urin. Dieses Hormon steigt bis zum Eisprung an. Ab einer bestimmten Konzentration löst es einen Eisprung aus und fällt dann schlagartig ab. Um den Eisprung auch ohne den Computer zu ermitteln geht man folgendermassen vor:

Die Teststäbchen sind aus Plastik, mit einem Sichtfenster, einem Streifen für die Urinprobe und einer Kappe, die dann über den Streifen gestülpt wird. Das Sichtfenster ist links, der Streifen rechts.

Zyklustag eins ist der Tag, an dem die Periode einsetzte. Der Computer fordert für gewöhnlich am sechsten Tag den ersten Streifen. Wenn man sich nur das Stäbchen ansieht, dann fällt auf, dass man eine blaue Linie sieht und zwar links am Sichtfenster. Im Verlauf des Zyklus wird nach und nach eine weitere blaue Linie sichtbar. Das ist die LH Linie.

Persona zeigt üblicherweise einen Eisprung an, wenn beide Linien gleich stark sind. Am nächsten Tag ist dann die rechte LH – Linie deutlich blaubgefärbt, die linke Linie ist kaum zu erkennen. Danach ist die linke Linie weg und die rechte zu sehen. Persona zeigt immer an zwei Tagen den Eisprung an.

Übrigens ist LH dem HCG sehr ähnlich. Die Teststreifen sind sehr empfindlich und eignen sich daher auch als Schwangerschaftstests. Wenn eine Schwangerschaft eingetreten ist, erscheinen wieder beide Linien, beziehungsweise die rechte Linie.

Zusammenfassung: Das Sichtfenster der Teststreifen gehört nach links. Anfangs erscheint eine Linie links außen. Im Verlauf der Monats wird rechts ebenfalls eine Linie sichtbar. Wenn die beiden Linien gleichstark sind steht der ES kurz bevor. Bei ES ist die rechte Linie deutlicher zu sehen als die linke. Danach wird die rechte Linie sofort wieder ganz blass.