Bild eines Samenfadens


Spermium

Samenfaden in Eosin-Färbung

Dieses Bild zeigt ein gefärbtes Spermium (Spermatozoon) unter dem Mikroskop. Die Färbung erfolgte mittels einer speziellen Technik, um die Details besser erkennbar zu machen. An der Spitze des Kopfes erkennt man ein „Hütchen“, das sogenannte Akrosom, welches Stoffe enthält, die das Eindringen in die Eizelle ermöglichen. Im dunkel gefärbten Kopf des Samenfadens befindet sich das Erbmaterial.

Das Mittelstück und die Geißel enthalten Strukturen, die für die Beweglichkeit der Spermien verantwortlich sind.

Mit einer solchen Färbung wird üblicherweise auch die Morphologie in einem Spermiogramm bestimmt.


Beiträge aus unseren News