Ultraschall


Sonographie in der Behandlung der Sterilität

Der Ultraschall durch die Scheide (vaginale Sonographie) ist ein Verfahren, welches bei der Kinderwunschbehandlung und -therapie neben der Kontrolle des Zervixfaktors und der Hormondiagnostik einen hohen Stellenwert besitzt. Die Beurteilung der in diesem Zusammenhang wichtigen weiblichen Organe ist mit Hilfe des vaginalen Ultraschalls deutlich einfacher als mit dem früher gebräuchlichen transabdominalen Vorgehen (=über die Bauchdecke).

Mit der Vaginalsonde sind die Strukturen des inneren weiblichen Genitals auch bei übergewichtigen oder voroperierten Frauen meist gut darstellbar, einer Problemgruppe, die früher einer genauen und nichtinvasiven Diagnostik nur schwer zugänglich war.

In den links aufgeführten Kapiteln sind im einzelnen die Befunde beschrieben, die man mit dem Ultraschall erkennen kann und es wird auf entsprechende Kapitel zur weiterführenden Diagnostik und Behandlung verwiesen. Diese Artikel wenden sich im Wesentlichen an den medizinisch Interessierten, jedoch sollte auch eine Laiin nach der Durchsicht der Artikel in der Lage sein, den einen oder anderen Befund ihres Frauenarztes nachzuvollziehen.


Beiträge zu diesem Thema aus unseren News