Weniger Kinder wegen Depressionen?

Ein eigentlich freudiges Ereignis wie die Geburt eines Kindes kann dennoch zu Depressionen oder Stimmungstiefs führen. Das hat dann auch Einfluss auf die weitere Familienplanung. Manche Studienergebnisse überraschen niemanden, weil es…

Beckenendlage – was nun?

Wenn das Kind nicht mit dem Kopf zuerst auf die Welt kommen möchte, kann das zu Problemen bei der Geburt führen. Eine "äußere Wendung" vor der Geburt kann Abhilfe schaffen. Idealerweise liegen ungeborene Kinder gegen Ende der…

Vererbte Gesundheitsrisiken

Vieles wird von einer Generation auf die nächste übertragen. Leider auch die Neigung zu bestimmten Erkrankungen. Egal wie sehr sich eine Frau bemüht, vor und während der Schwangerschaft und nach der Geburt das bestmögliche Fundament für…

Frühgeburten vermeiden

Frühgeborene haben heutzutage durch Intensivmedizin gute Chancen. Trotzdem sollte man Frühgeburten möglichst vermeiden. Kommt ein Kind vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche auf die Welt, spricht man von einer Frühgeburt. Heutzutage…
-->