Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Re: Artikel der passt
   Nur zu besuch hier
schrieb am 26.02.2017 19:26
Echt verrückt wie es in diesem forum für den Abschied abgeht... In dem sich menschen einmischen die nie einen durchlebt haben. Ihr drück den frauen im Abschiedsforum echt eine rein. Die kinderlos haben es auf der gefühlsebene echt schwer. Wenn ihr es sooo schwer habt als mutter, warum bekommt ihr mehr als ein kind? Kinder sind ein segen und ein grund um weiter zu leben.

Also ist es wohl besser gaaanz viele kinder zubekommen. Wie in Afrika zum Beispiel?

In Deutschland können sich große Familien nur die Frauen leisten die einen gut verdienenden mann haben oder natürlich anderweitig es sich leisten können. Sonst ist die Anzahl auf 2 bis 3 kinder minimiert. Das ist die mittelschicht.

Ansonsten gibt es noch die sozialschwachen. Die oft auch viele Kinder haben.

Also wäre es besser das eine frau, die kinder wollte aber nie bekommen konnte, dass geld was sie verdient hat um sich was zuleisten, lieber an diese mütter abgibt? Sie könnte sich ja auch hinsetzen und vom sozialamt leben?

Und eine mutter die viele kinder hat, soll sich nur um die kinder kümmern und ein stück vom lohn der der Kinderlosen ernten?


  Re: Rente für Mütter
   Gast 123456789
schrieb am 09.03.2017 18:01
Hallo,
ich habe nun nicht alle Antworten gelesen, möchte aber folgendes beitragen.

Ich bin Beamtin. Meine Pension wird einmal um die Jahre, die ich wegen der Kinder nicht oder verkürzt gearbeitet habe, gekürzt. Mütterrente gibt es für mich nicht, auch keine 80 EUR pro Kind. Ist das gerecht?

Meine Freundin ist Single, keine Kinder. Sie gibt schon heute ihr Geld nur für sich selbst aus, ihr Arbeitstag ist nach 8 Stunden Büro vorbei, sie hat dann Freizeit. Ich hingegen versorge im Anschluss an meinen 30-Stunden-Job die Kinder und gebe einen Großteil meines TZ-gehaltes für die Kinder bzw. ihre Ausbildung aus.

Wenn meine Freundin in Rente geht, wird sie einmal einen viel größeren Betrag erhalten als ich - und das schizophrene an der ganzen Sache ist auch noch, dass der Betrag, den sie erhält, die von mir und meinem Geld großgezogenen Kinder erwirtschaften. Ist das gerecht?

Zu Deine Cousine: Tröste Dich, sie wird ganz schön blöd aus der Wäsche gucken, wenn sie einmal alt ist. Es wird nicht zum Leben reichen. Sobald ihre Kinder arbeiten, wird sich das zuständige Sozialamt die Grundsicherung für die Mutter bei den Kindern wieder holen. Ob die Kinder dann noch gerne zum Kaffeetrinken zu ihr kommen? Ich glaube: nein.

Halt die Ohren steif!!

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017