Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Partnerschaft und unerfüllter Kinderwunsch
   CaraHope
Status:
schrieb am 03.10.2016 17:01
Nur so zur Info, falls von Interesse:

[www.focus.de]

Liebe Grüße

Cara


  Re: Partnerschaft und unerfüllter Kinderwunsch
   Libby1234
schrieb am 05.11.2016 19:22
Hallo,

die Hinweise aus dem Artikel, was man bei unerfülltem Kinderwunsch für die Beziehung tun kann, finde ich schlüssig - vor allem, sich ein gemeinsames Projekt zu suchen.

Was mir an dem Artikel allerdings nicht gefällt, ist die Überschrift: "Wie Sie Ihre Partnerschaft retten, wenn der Kinderwunsch unerfüllt bleibt".

Denn damit wird unterstellt, dass ein unerfüllter Kinderwunsch für eine Partnerschaft immer eine Trennungsgefahr darstellt. Das finde ich traurig, und ich denke auch, das ist nicht wahr. Warum sollte man den Menschen, den man liebt, deswegen verlassen? Manche versichern sich ja auch bei der Trauung, dass sie "in guten und in schlechten Zeiten" immer zusammenhalten werden. Und wenn man mit dem unerfüllten Kinderwunsch kämpft, gehört das zu den schlechten Zeiten.

Mich irritiert auch der Satz: "Sie sollten die Basis ihrer Beziehung, die vor dem Kinderwunsch bestand, wiederherstellen." Aber diese Basis kann doch auch während der Kinderwunschzeit durchaus weiterbestehen... Von daher verstehe ich diese Aussage einfach nicht.

Sicher ist der unerfüllte Kinderwunsch belastend - aber ich sehe ihn eher als gemeinsame Krise, die man gemeinsam durchsteht, ohne an der Partnerschaft oder am Partner zu zweifeln!

Ich bin in dieser Hinsicht etwas vorbelastet, denn eine Therapeutin, bei der ich mal wegen des unerfüllten Kinderwunschs war, sagte mir einmal: "Ihre Beziehung zu Ihrem Mann ist ja im wahrsten Sinne des Wortes nicht fruchtbar gewesen." Zu dem Zeitpunkt, als sie das sagte, hatte ich noch kaum etwas über die Beziehung zu meinem Mann erzählt... Ich fand ihre Aussage daher ganz schön unverschämt.

Ich finde, Außenstehende sollten aufhören, die Beziehung kinderloser Paare anzuzweifeln und ihnen auch nicht, wie mit diesem Artikel, fälschlicherweise suggerieren, dass die Beziehung nahe am Abgrund stünde.

Liebe Grüße
Libby


  Re: Partnerschaft und unerfüllter Kinderwunsch
   RoteBeete
schrieb am 07.11.2016 21:28
Ich stimme Libby in jeder Hinsicht zu!

"Wie sie ihre Beziehung retten, wenn der Kinderwunsch unerfüllt bleibt" finde ich persönlich unpassend aus den gleichen Gründen die Libby angeführt hat.

Ich möchte mit meinem Mann Kinder, nicht Kinder mit irgendeinem Mann. Jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass es Frauen gibt die genau so ticken. Und habe auch schon von Freundinnen gehört, dass sie es "bewundernswert" finden, dass ich mit meinem Mann zusammen bin obwohl wir keine Kinder haben können. So in der Art "wenn mir das passieren würde, würde ich mir einen anderen suchen".

Angenommen es liegt nur an einem. Man weiß doch, wie sehr der andere leidet! Wie kann man einen geliebten Menschen deswegen verlassen?! "Ach, du kannst keine Kinder bekommen/zeugen, dann sorry, brauch ich dich nicht mehr"?!

Manchmal denke ich wir Kinderwunschpaare sollten den anderen zeigen, wie eine echte Beziehung geht.

@Libby: Deine ehemalige Therapeutin braucht wohl selber eine Therapie! Wie können solche Personen in dem Bereich arbeiten? Weniger empathisch sein geht wohl kaum, und außerdem, was ist das für ein Schwachsinn?! Entschuldigung, ich rege mich nur unglaublich auf gerade.


  Re: Partnerschaft und unerfüllter Kinderwunsch
no avatar    Siselle
schrieb am 27.11.2016 19:57
RoteBeete, ich danke dir für deine sehr passenden und wahren Worte in diesem Thread.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017