Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Abschied?
   Rossignol
schrieb am 13.10.2015 19:02
Hallo miteinander

Ich bin gerade jetzt unendlich traurig und desillusionert.
Meinen Weg seht ihr in meiner Signatur. Seit 5 Jahren wünschen wir uns Kinder, seit bald drei Jahren befinden wir uns in der Kinderwunschbehandlung mit unzähligen ICSI's, Transfers, etc. Resultat: 2 Aborte.
Da meine Eierstockreserve nicht mehr so optimal ist, haben wir nur mit Clomifen stimuliert und punktiert, die letzten drei Monate insgesamt 8 Eizellen. Das Ziel war es, jetzt aufzutauen und ICSI zu machen. Habe heute ins Labor telefoniert, wo mir gesagt wurde: es wären nur 4 von den punktierten Eizellen reif gewesen und das Spermiogramm meines Partners sei so schlecht gewesen, sie hätten nur eine Eizelle befruchten können. Ich weiss nicht mehr wo mir der Kopf steht. Warum punktiert und friert man unreife Eizellen ein? Hätten sie ja gleich sagen können dass es nur 4 sind und nicht euphorisch 8 Eizellen hervorheben!
Wie soll ich nur damit umgehen? Ich habe das Gefühl, dass wir mit unserem Kinderwunsch abschliessen müssen. Das Spermiogramm wird immer schlechter, sie finden kaum ein Spermium für die Befruchtung. Kennt das wer? Hat man da noch andere Möglichkeiten um Spermien zu gewinnen?
Auch bin ich bald 39 und höre meine biologische Uhr definitiv ablaufen. Ich bin momentan so pessimistisch ich weiss wirklich nicht mehr weiter...

Rossignol


  Re: Abschied?
   Sennebogen
schrieb am 13.10.2015 19:23
Hallo!
Ich kann Dich sooo gut in allem verstehen!
Habt Ihr mal an Samenspende gedacht? Es wurde irgendwann unser Weg, Gott sei Dank, was besseres hätte uns nicht passieren können!!!!
LG


  Re: Abschied?
   Rossignol
schrieb am 13.10.2015 20:28
Hallo liebe Sennebogen

Die Samenspende haben wir anfangs vehement abgelehnt. Ich wollte ein Kind mit meinem Partner zusammen. Aber ich ertappe mich in letzter Zeit öfters, dass ich an eine Samenspende denke. Aber ich glaube, oder ich weiss, dass mein Partner dies nicht will. Auch habe ich an Adoption gedacht. Ich werde diese zwei Themen anschneiden. Wie ist denn Dein Mann damit umgegangen? War er sofort für eine Samenspende?

Rossignol


  Re: Abschied?
   Sennebogen
schrieb am 13.10.2015 23:25
Hallo!
Nach zahlreichen, erfolglosen ICSIs, war es mein Mann, der den Vorschlag machte! Ich war damals diejenige, die erst mal sehr lange gebraucht hat, ob das ein Weg sein könnte. Wir ließen uns hierzu beraten und ich habe sehr viel mich mit Betroffenen Eltern ausgetauscht ! Mir hat dieser Austausch unheimlich Mut gemacht! Für meinen Mann spielt das keine Rolle! Er liebt unser Kind abgöttisch! Ich auch!
Es wäre nicht vorstellbar, diesen kleinen Menschen nicht zu haben! Es war die beste Entscheidung in meinem/ unseren Leben! Ich wünsche mir kein anderes Kind als dieses! Es ist wunderbar , dass wir dieses Kind noch kennenlernen durften!
Wir werden auch unser Kind/ Kinder aufklären!
Ich wäre nicht damit klar gekommen , nicht Muttet sein zu dürfen! Keine Zeit hätte diesen Schmerz, den ich so lange ertragen musste, heilen können; ich hätte meine Fruchtbarkeit als Frau einfach so verschenkt ....!
Lass Dich doch mal im Hi-Forum freischalten ! Unser Kind/ Kinder könnte auch die Daten des Spenders später einsehen. Wir haben die Erlanger Samenbank damals gewählt!
LG


  Werbung
  Re: Abschied?
   Rossignol
schrieb am 14.10.2015 08:33
Hallo liebe Sennenbogen

Wie könnte man anders als so ein Geschöpf nicht abgöttisch lieben? So viel Liebe und Wärme spüre ich in Deinen Worten!
Ich und mein Partner müssen nun zusammen entscheiden, wie es weiter gehen soll. Wir haben uns gesagt, dass wir sicher noch diese 8 Eizellen verwenden werden. Da sonst die Befruchtungsrate immer sehr gut war
(5 von 8/6von 8) haben wir uns vorgestellt noch 2-3 Transfers und wenn es dann nicht klappt eher ans Aufhören denken. Da wir dann wirklich alles ausgeschöpft haben. Dass nun nur 4 Eizellen sind, nur eine befruchtet wurde hat alles verändert. Schon zwei- oder dreimal hatten wir nur eine Eizelle und es hat nicht geklappt. Wie soll es jetzt anders sein? Ich kann überhaupt nicht mehr positiv denken.
Auch frage ich mich, ob eine TESE oder MESE sinnvoll wäre? Man würde den Hoden oder Nebenhoden biopsieren und so Spermien gewinnen. Ich weiss natürlich nicht ob das in unserem Fall überhaupt ginge? Ich habe das meinem Partner mal vorgeschlagen, was er aber vehement ablehnte. Das würde ihm zu weit gehen. Muss ich wohl akzeptieren. Ich habe auch gemerkt, dass ich zur Erfüllung unseres Kinderwunsches weiter gehen würde als mein Partner.
Ich erwäge, in ein anderes Kinderwunschzentrum zu wechseln um eine Zweitmeinung einzuholen. Ich will noch nicht aufgeben...

Vielen Dank fürs Lesen!

Rossignol


  Re: Abschied?
   CaraHope
schrieb am 16.10.2015 06:09
Es hört sich für mich noch nicht nach aufgeben an. Ich würde eine echte Expertenmeinung einholen, was die Spermiengewinnung betrifft. Auch mit so einem Gedanken muss "Mann" sich erst anfreunden, v.a. wenn man noch Hoffnung hatte, dass es so klappt. Im Kinderwunschforum gibt es Mädels mit Erfahrung. Vielleicht dort mal posten? Unbefruchtete Eizellen einzufrieren, bedeutet doch ein erhöhtes Risiko, dass viele nicht aufwachen, da sie besonders anfällig sind?

Auf jeden Fall hörst du dich für mich noch nicht so an, als könntest oder solltest du jetzt schon mit dem Kinderwunsch abschließen. Für mich scheint auch noch nicht jeder mögliche Weg optimal ausgelotet zu sein. Würde mich jetzt noch einmal gut informieren und auch mindestens eine professionelle Zweitmeinung einholen. Evtl. Im Kinderwunschforum auch mal das Kinderwunschteam befragen?

Ich wünsche euch alles Gute und dass sich der richtige Weg bald abzeichnet!

Cara


  Re: Abschied?
   Rossignol
schrieb am 17.10.2015 11:40
Liebe CaraHope

Vielen Dank für Deine Nachricht. Das ist eine gute Idee, ich werde mal im Kinderwunschforum posten!

Ich habe mit meinem Partner diskutiert. Eine Adoption oder eine Samenspende kommt für ihn absolut nicht in Frage...

Rossignol


  Re: Abschied?
   pmami
schrieb am 17.10.2015 15:32
Hllo Rossignol,

sowohl Adoption als auch Samenspende sind Wege, mit denen man sich erst einmal gedanklich auseinandersetzen und beschäftigen muss. Natürlich gibt es auch Menschen, die sofort Ja zu diesen Wegen sagen, aber das ist nicht bei allen Menschen so. Und gerade Männer brauche da auch länger. Wenn Dein Mann jetzt diese Wege ablehnt, kann es dennoch sein, dass er nach längerem Nachdenken und nachdem der Gedanke bei ihm erst einmal gesackt ist, doch bereit wäre, einen dieser Wege mit Dir zu gehen.

Allerdings wird es für eine Adoption ab 40 bei vielen Jugendämtern sehr schwierig. Ich sage das deshalb, weil Du geschrieben hast, dass Du schon 39 bist. Für diesen Weg hast Du also nicht unbedingt noch unendlich viel Zeit.

Mein Mann konnte sich anfangs auch überhaupt nicht mit dem Gedanken an eine Adoption anfreunden. Als er dann endlich doch so weit war, war ich zu alt. Wir haben uns dann für den Weg Dauerpflege entschieden und das war für ihn überhaupt kein Problem mehr.

Viele Grüße pmami


  Re: Abschied?
   Rossignol
schrieb am 19.10.2015 12:56
Hallo pmami

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!

Ja das habe ich mir auch gedacht. Das ist natürlich klar, dass mein Partner zu so einem Vorschlag nicht sofort ja sagt. Aber wie Du schreibst, so hat er es schon mal von mir gehört, wir haben es diskutiert und er kann es in Ruhe mal bei sich ankommen lassen.
Ja Du hast recht, mein Alter wäre wahrscheinlich schon ein Problem. Vor allem wenn ich denke, dass es ja Jahre dauern kann bis man endlich für eine Adoption ausgewählt wird...
Aber eine Samenspende wäre für mich nicht so abwegig.. Klar, wenn meine Partner ja dazu sagen würde müsste ich mich natürlich erst schon noch genau damit auseinandersetzen. Aber er versteht meine Gedanken. Bei einer Samenspende wäre das Kind auch mein Fleisch und Blut. Aber nicht sein Fleisch und Blut und das würde ihm sehr viel Mühe bereiten. Was ich durchaus nachvollziehen kann.
Ich hoffe, dass wir das Glück haben und es mit der Hilfe der Ärzte doch noch klappt!

Rossignol




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017