Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  8 Tage nach ES, Schmierblutung
   Janine87
schrieb am 11.08.2017 11:12
Hallo an alle :-)
Kurz zu meiner Person
Vor etwa 3,5-4 Jahren hatte ich eine Konisation. Alles gut verlaufen. Vor dieser OP, hatte ich NIE Probleme mit irgendwelchen Zwischenblutungen oder sonstiges. Konnte die Pille Femigyn auch super vertragen. Nach meiner OP fing es an, dass ich bei der Einnahme der Pille, ständig Zwischenblutungen hatte. Meine Frauenärztin hat mir daher in Abständen, verschiedene Pillen verschrieben, etwas stärkere, mit mehr Gelbkörpern usw. Bei den stärkeren hatte ich Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen. Bei den leichten, fingen die Zwischenblutungen wieder an. Hatte auch ehrlich gesagt keine Lust mehr zig verschiedene Pille auszuprobieren und hab es daher endgültig aufgegeben. Nehme jetzt seit ca. 1,5-2 Jahren keine Pille mehr.
Habe mittlerweile einen anderen Frauenarzt und diesen habe ich meinen Fall geschildert. Er wollte direkt wissen ob ich immer noch monatlich Zwischenblutungen habe. Es kommt mal vor aber nicht so oft. Eher wenn ich kurz vor meiner Periode bin. Ich soll ein Zyklus Kalender führen und im Oktober 2017 wieder kommen.
Er wollte mir eine Pille verschreiben die ich nur 7 Tage einnehmen muss, damit sich auch meine Periode wieder normalisiert. Dennoch sprach ich von einem Kinderwunsch, der jetzt mit 30, stattfinden soll. Daher hat er mir diese dann doch nicht verschrieben.
Jetzt zu meinem eigentlichen (2) Problem. Letzten Monat, sowie diesen Monat ( ums genau zu nehmen Heute) habe ich 5 Tage nach meinem ES ( Letzten Monat) und 8 Tage nach meinem ES ( Diesen Monat) , eine "Leichte" Schmierblutung bekommen. Letzten Monat, zog sich diese bis zur Periode hin, diesen Monat muss ich erst noch abwarten.
Ich habe eine App ( Flo ) wo ich meine Periode, meine Zwischenblutung, Schmierblutung, Geschlechtsverkehr und sonstige Anzeichen wie Kopfschmerzen, Rückenschmerzen etc. eintrage. Unteranderem schmeisst mir die App direkt raus, wann ich meinen ES habe und wann meine nächste Periode kommt.
Diesen Monat hatte ich am 4.8 meinen ES und mein Partner und ich haben auch direkt los gelegt.
Jetzt hab ich natürlich gegooglet ( ich weiß sollte man nicht) und ich hab Sachen wie Einnistungsblutung oder Gelbkörperschwäche bis hin zur Unfruchtbarkeit gelesen. Nun sitze ich hier und bin völlig Ratlos. Möchte auch noch nicht meinen Arzt anrufen da ich im Oktober eh einen Termin habe. Und bevor ich Gott und die Welt verrückt mache, wollte ich mal Fragen ob irgendeiner so was kennst, es auch hat oder hatte und und und.
Ich muss dazu sagen, ich bin 30Jahre alt, Übergewichtig ( auch das weiß ich, bevor man schwanger werden will sollte man abnehmen weil es einfach für das Kind und die Mutter gesundheitlich besser wäre), ich habe einen knoten in der Schilddrüse, man kann nicht sagen ob warm oder kalt, da er zu klein ist.

Ich hoffe mir kann jemand helfen :-)

Liebe Grüße

Janine


  Re: 8 Tage nach ES, Schmierblutung
   kathi06
Status:
schrieb am 11.08.2017 11:53
Hallo Janine,

ich kann dir nur sagen, dass ich diesen Zyklus ebenfalls so ratlos bin wie du. Ich habe auch seit ES+8 eine SB, die gestern Abend leicht wieder kam. Ich hatte sowas noch nie. Ich denke, bei mir liegt es an den SD Hormonen, die ich unterstützend nehmen soll. Ursprünglich hatte ich die letzten 3,5 Jahre einen super regelmäßigen Zyklus, mit ES und nie SB.
Auch zwischen meinen Schwangerschaften kannte ich das nicht. Ich musste aufgrund von Herzrasen das SD kurzfristig absetzen und dann wieder nehmen, da mein einst guter TSH in die Höhe schoss, nachdem die SD wohl signalisiert bekam, hier fehlt jetzt was. Nun leide ich seit kurz nach ES und extremen Hitzewallungen, hauptsächlich nachts und schlafe nicht mehr durch. Ich bin wirklich tot unglücklich, dass ich überhaupt mit diesen Hormonen angefangen habe. Ob ich nun eine Gelbkörperschwäche habe, weiß ich nicht und glaube ich auch noch nicht. Ihr denke, ich bin einfach falsch eingestellt. Ich gehe jetzt zu einer Endokrinologin. Wird deine SD mit Tabletten therapiert?

Zum Thema Übergewicht: Ich hatte drei komplikationslose Schwangerschaften trotz Übergewicht. In meine vierte ging ich mit Normalgewicht.
Also alles kann man nicht immer darauf schieben.

Ich hoffe, dass dieser Zyklus einmalig bleibt bei mir.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.17 11:54 von kathi06.


  Re: 8 Tage nach ES, Schmierblutung
   Janine87
schrieb am 11.08.2017 12:18
Ersteinmal, Danke für die Antwort :-)

Was heißt denn SD?
Ich bekomme gar nichts! Und nehme auch rein gar nichts zu mir.
Meine Sorge ist jetzt, dass ich entweder wirklich unter dieser Gelbkörperschwäsche leider und daher evtl Unfruchtbar bin -.- oder ich habe keine Ahnung was das ist. Natürlich könnte es auch eine Einnistung sein, wobei das gut wäre, dann wäre ich nämlich schwanger. Aber da ich das selbe Prozedere letzten Monat auch hatte, macht mich das ein wenig stuzig.......


  Re: 8 Tage nach ES, Schmierblutung
   kathi06
Status:
schrieb am 11.08.2017 15:32
SD steht für Schilddrüse!

:-)

Bei Kinderwunsch soll der TSH nicht über 2,5 liegen. Wichtig sind aber auch die freien Werte ft3 und ft4, da der TSH extremen Schwankungen unterliegen kann, siehe bei mir. ;-)

Viele Ärzte peilen sogar lieber einen Wert um 1 ein, obwohl ich den z.B. in keiner meiner Schwangeschaften hatte und es auch komischerweise erst seit meiner letzten Schwangerschaft Thema wurde.

Die Schilddrüse ist an vielerlei, hormonellen Prozessen beteiligt und wird oft unterschätzt. Ich würde dir empfehlen bei einer Endokrinologin vorstellig zu werden, da ich mir nicht mehr sicher bin, ob es gut ist, das FÄ ohne vernünftige Diagnose und nur anhand eines Blutwertes eigenmächtig Tabletten verschreiben. Ich mache das jetzt auch.

Gegen Gelbkörperschwäche kann man etwas tun. Eine Freundin von mir bekam dafür Hormone und hat nun eine zuckersüße Tochter, mein Patenkind! Sie haben 8 Jahre auf ihr Wunschkind gewartet und im Endeffekt hat es mit Eisprung auslösen dann geklappt. Ich hätte niemals die Geduld gehabt. Von daher gehe ich lieber einmal mehr zum Arzt als zu wenig. Es befreit ungemein die Psyche, wenn man weiß, dass alles ok ist oder was man machen kann. Und die Psyche spielt eine sehr entscheidene Rolle, nach vier Kindern kannst du mir das glauben und das Schlimme ist, es wird mit jedem Kind schlimmer. *lollollol*

Wenn das diesen oder nächsten Zyklus wieder mit den Schmierblutungen auftritt, dann solltest du einen Hormoncheck beim Frauenarzt machen lassen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.17 15:36 von kathi06.


  Werbung
  Re: 8 Tage nach ES, Schmierblutung
   Fanita
schrieb am 11.08.2017 20:24
Hallo!

Ich bin 35 Jahre alt. Habe im März 2015 die Pille abgesetzt und kämpfe wie auch schon mit dem Verhütungsmittel mit SB. Hab seit 2008 eine Autoimmunthyreoiditis - gut eingestellt.
Meistens bei ES+3 habe ich SB bis zur Mens. Der eine Frauenarzt sagt, dass das Gewebe vom Muttermund einfach stärker durchblutet ist und daher die SB entstehen. Wurde ein paar Mal verödet, hielt aber nicht lange an. Gelkörperhormonschwäche wurde ausgeschlossen; diese wurde auch vom anderen Frauenarzt bestätigt. Dieser meint, dass mein Körper nicht auf den Gelbkörperdepot greifen kann, obwohl genügend da sei. Ich versuchs jetzt mit Frauenmanteltee, da ich keine Hormone nehmen will. Ist erst mein 2. Zyklus. Zumindest hat er meinen ES rausgezögert, was ich schon mal gut finde, wenn ich einen längeren Zyklus als 23 Tage habe.
Hier ist meine vorletzte Kurve, bei der letzten hatte ich den ES schon am 8 ZT und SB ab ZT 16.

[www.wunschkinder.net]


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.17 20:26 von Fanita.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017