Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
   kathi06
Status:
schrieb am 31.07.2017 21:16
Hallo ihr Lieben,
ich habe soeben die Bluwerte von meiner FÄ bekommen. Ich habe einen TSH von 4,47! Vor 5 Wochen lag er bei 1,89 ohne Medikamente. Ich habe 3 Wochen L Thyroxin 25 unterstützend zum Kinderwunsch genommen. Da ich es nicht vertrug und Überfunktionssymptome hatte, habe ich abgesetzt, da der Wert ja gut war. Meine FÄ meinte okay. Jetzt soll ich mich einer Nuklearmedizinerin vorstellen. Na große Klasse! Wir basteln gerade an Nr.5! Mit so einem Wert werde ich doch nie schwanger und im Übrigen war mein Wert noch nie so hoch! Kann das durch das Absetzen bedingt sein?

Liebe Grüße

Kathi


  Re: Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
   pueppi0210
Status:
schrieb am 01.08.2017 07:31
Guten morgen,
ich habe auch seit Jahren Hashi welches schwierig zum einstellen ist. Nuclearmediziner würde ich nicht gehen sondern mir einen guten Internisten suchen welcher sich auf Schilddrüse spezialisiert hat. Ich war früher auch beim Nuclearmediziner und das war nicht gut .... Seit ich beim Internisten bin sind meine Werte 100mal stabieler. Alles gute


  Re: Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
   kathi06
Status:
schrieb am 01.08.2017 09:18
Bisher habe ich eigentlich kein Hashi, hatte immer gute Werte. Habe L Thyrox nur unterstützend bekommen. Meine TSH Werte waren vor Einnahme im guten Normbereich. Da ich aber Nebenwirkungen hatte, habe ich die Tabletten vor zwei Wochen abgesetzt. Es wurde auch schon mal ein SD US gemacht und Antikörper sind negativ, ft4 sehr gut.
Ich habe jetzt wieder mit L Thyrox begonnen, weil der Wert so definitiv nicht bleiben kann. In der Regel lag mein TSH ohne Medikamente immer zwischen 1,4-2,3.
Am 17.08. gehe ich zu einer SD Spezialistin, Endokrinologin. Ich bin Grad nur so traurig darüber, weil ich wie gesagt gute Werte hatte. Jetzt kann ich wahrscheinlich auf längere Zeit das Schwangerwerden vergessen, so lange mein TSH so einen Blödsinn macht.


  Re: Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
   pueppi0210
Status:
schrieb am 01.08.2017 10:11
Ich verstehe dich. Und es ist gut das du dir eine Spezialiten gesucht hast. Ich finde Frauenärzte sollten auch nicht eigenmächtig Schilddrüse Medikamente verschreiben. Drücke dir die Daumen das sich alles schnell wieder reguliert. Lg


  Werbung
  Re: Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
no avatar    septemberchild
Status:
schrieb am 01.08.2017 11:35
Zitat
pueppi0210
Ich verstehe dich. Und es ist gut das du dir eine Spezialiten gesucht hast. Ich finde Frauenärzte sollten auch nicht eigenmächtig Schilddrüse Medikamente verschreiben. Drücke dir die Daumen das sich alles schnell wieder reguliert. Lg

Ich kann mir schon vorstellen das es jetzt vom absetzen kommt. Dieses hin und her kann den Koerper schon verwirren.


  Re: Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
   stubbornstar
schrieb am 01.08.2017 11:43
Genau so ist es. Die Schilddrüse hat ihre eigene Produktion der Hormone gedrosselt, da von außen Hormon zugeführt wurde. Die wechselnden Dosierungen und die unregelmäßige Einnahme hat auch nicht geholfen. Stell Dir vor, es wäre die Pille gewesen, dann eäre der Zyklus auch erst mal komplett durcheinander. Ich hätte versucht, sechs oder acht weitere Wochen keine Hormone zu nehmen, um zu sehen, ob die Schilddrüse von selber wieder genug produziert. Zu mindest hätte ich nichts bis zum
endo Termin genommen.
Aber Deine Endokrinologin wird Dir da mehr zu sagen können.

Zitat
septemberchild
Zitat
pueppi0210
Ich verstehe dich. Und es ist gut das du dir eine Spezialiten gesucht hast. Ich finde Frauenärzte sollten auch nicht eigenmächtig Schilddrüse Medikamente verschreiben. Drücke dir die Daumen das sich alles schnell wieder reguliert. Lg

Ich kann mir schon vorstellen das es jetzt vom absetzen kommt. Dieses hin und her kann den Koerper schon verwirren.



  Re: Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
   pueppi0210
Status:
schrieb am 01.08.2017 12:11
Septemberchild ich habe doch gar nix gesagt klar reagiert die Schilddrüse auf Medikamente das weiß ich nur zu gut denn durch mein Hashi muss oft die Dosis geändert werden. Ich hatte nur geschrieben das ich eigenmächtige Gabe durch den Frauenarzt welcher kein endokrinologe ist oder Interniest, es nicht gut finde.....


  Re: Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
no avatar    septemberchild
Status:
schrieb am 01.08.2017 14:19
Zitat
pueppi0210
Septemberchild ich habe doch gar nix gesagt klar reagiert die Schilddrüse auf Medikamente das weiß ich nur zu gut denn durch mein Hashi muss oft die Dosis geändert werden. Ich hatte nur geschrieben das ich eigenmächtige Gabe durch den Frauenarzt welcher kein endokrinologe ist oder Interniest, es nicht gut finde.....

Da hab ich auch nichts gegen gesagt, ich habe Deinen letzten Satz nur aufgegriffen da sie ja bislang kein Hashi hatte.


  Re: Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
   kathi06
Status:
schrieb am 01.08.2017 15:23
Ich hatte heute nachgefragt, ob ich die Tabletten weiter nehmen soll oder nicht. Die Sprechstundenhilfe des Endokrinologikums sagte nur, wisse sie auch nicht, soll ich mit der Hausärztin besprechen.
Ich bin tierisch verunsichert und ängstlich und habe echt überlegt, nehmen oder nicht nehmen. Aber wir haben aktiv an Nr.5 gebastelt. Was mache ich, wenn ich jetzt schwanger wäre und der Wert so hoch? Obwohl ich weiß, dass das bei so einem TSH fast unmöglich ist.


Liebe Grüße
Katharina


  Re: Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
   DOM82
schrieb am 01.08.2017 15:56
Wenn du jetzt schwanger wirst, dann gehst du zu einem Spezialisten und dieser macht Kontrolle. Wenn es sein muss, dann nimmst du wieder L-Thyrox.
Wenn du aber schon von so einer geringen Dosis Nw hattest, dann nimm die Tabletten doch alle zwei Tage oder halbiere sie.
Mein Wert schwankte zwischen 2,5-4,5 innerhalb von vier Wochen und das alles ohne L-Thyrox. Jetzt nehme ich bereits 100er und im Moment geht es mir gut. Meine SD hat aber Phasen, da bringt sie selbst was zu Stande und dann habe ich ein Wert von 0,3 *ohnmacht*. Dann nehme ich weniger aber das ist auch wieder doof, weil es nicht anhält. Die Internistin zumindest meine hat keine Lust was zu machen.


  Re: Total verzweifelt: TSH Schwankungen von 1,8 auf 4,47 innerhalb von 5 Wochen?
   Glückseligkeit
schrieb am 01.08.2017 17:03
alles gut! viel wichtiger als der TSH sind die werte ft3 und ft4. deine Schilddrüse wird nicht innerhalb kürzester zeit ihre Arbeit eingestellt haben! warte ab! wenn du schonmal einen Eisprung hast ist das doch ein gutes Zeichen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017