Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Ausbleiben der Regel durch einnahme von Mönchspfeffer?
   Blumaring
schrieb am 13.07.2017 10:55
Hallo Zusammen
Ich weiss die Frage und das Thema wurde schon oft geschrieben, aber irgendwie konnte ich mich in keinem post wieder finden...

Ich nehme seit 3 Monaten Mönchspfeffer da wir versuchen schwanger zu werden seit par jahren.. ich bin 31 und habe vor 5 jahren mal die Hormone getestet dort war der Prolaktin spiegel erhöt. Nun bin ich bei ZT 40 und habe immer noch keine Periode bekommen... ST habe ich letzte Woche gemacht bei ZT 30 ca. War leider Negativ... mein Zyklus ist normalerweise immer genau zu vollmond, heisst bekomme dann immer meine Tage, bis auf dieses mal...
Soll ich jetzt nochmals testen? Oder doch lieber zum FA? ( hab leider im moment keinen mehr) was habt ihr für Erfahrungen mit Mönchspfeffer gemacht?
Danke schonmal für eure Antworten 💗
Liebe Grüsse
Nicole


  Re: Ausbleiben der Regel durch einnahme von Mönchspfeffer?
no avatar    Froeschchen
Status:
schrieb am 13.07.2017 14:25
Zitat
Blumaring
Hallo Zusammen
Ich weiss die Frage und das Thema wurde schon oft geschrieben, aber irgendwie konnte ich mich in keinem post wieder finden...

Ich nehme seit 3 Monaten Mönchspfeffer da wir versuchen schwanger zu werden seit par jahren.. ich bin 31 und habe vor 5 jahren mal die Hormone getestet dort war der Prolaktin spiegel erhöt. Nun bin ich bei ZT 40 und habe immer noch keine Periode bekommen... ST habe ich letzte Woche gemacht bei ZT 30 ca. War leider Negativ... mein Zyklus ist normalerweise immer genau zu vollmond, heisst bekomme dann immer meine Tage, bis auf dieses mal...
Soll ich jetzt nochmals testen? Oder doch lieber zum FA? ( hab leider im moment keinen mehr) was habt ihr für Erfahrungen mit Mönchspfeffer gemacht?
Danke schonmal für eure Antworten 💗
Liebe Grüsse
Nicole


aber vor 3 min zufällig einen beitrag gelesen, wo drin stand, dass man dem Zyklus einen Natürlichen Lauf (soweit möglich, keine krankheitesn bekannt sind)
Mönchspfeffer sind Hormone und somit kann der Zyklus gestört werden, Periode ausbleiben, ES verschieben..


  Re: Ausbleiben der Regel durch einnahme von Mönchspfeffer?
no avatar    Froeschchen
Status:
schrieb am 13.07.2017 14:27
Die gute Nachricht:

All diese Zyklusstörungen verschwinden fast immer von selbst. Der Körper baut die Hormone der Pille von selbst ab und regelt den Zyklus, auch wenn es manchmal etwas länger dauert.

Langfristige Schäden oder gar Unfruchtbarkeit durch die Pille sind nicht bekannt.

Auch wenn es eine Menge Geduld kostet: Jetzt nicht anfangen, den Körper erneut unter Stress zu setzen und mit allerlei Mittelchen herumzudoktorn.

Bitte keine zusätzlichen Hormone, die den Zyklus regeln sollen – auch keine pflanzlichen Mittel. Einige Frauen greifen zu Mönchspfeffer, weil sie glauben, dass pfanzliche Mittel ganz natürlich sind und keinen schlechten Einfluss haben.

Mönchspfeffer wirkt allerdings hormonell und kann den Zyklus wieder durcheinander bringen. Lassen Sie der Natur ihren freien Lauf. Die richtet es schon.

Falls Ihre Periode sehr lange ausbleibt, gehen Sie nach 6 Monaten zum Frauenarzt und lassen Sie einen Hormontest durchführen, um Schilddrüsenprobleme, Überproduktion männlicher Geschlechtshormone und andere Einflussfaktoren auszuschließen. Wenn keine Probleme vorliegen, warten Sie weiterhin ab. Spätestens nach einem Jahr sollten Sie wieder Ihre Menstruation bekommen.

Quelle: [www.mynfp.de]




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017