Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Jemand trotz Endometriose im natürlichen Kryozyklus erfolgreich?
   RoteBeete
schrieb am 10.08.2017 15:34
Liebe Mädels,

Die Frage habe ich bereits im Kiwu-Forum gestellt, aber vielleicht könnt ihr mir besser helfen.

Bei mir steht die 4. Kryo an und ich möchte diesmal einen komplett natürlichen Zyklus (nur mit Eisprungauslösen) trotz meiner Endometriose. Die Klinik empfiehlt wegen Endo komplett künstliche Kryozyklen mit DR und Progynova. Aber die pack ich physisch nicht :-(

Ist hier eine bei der es trotz Endometriose im natürlichen Kryozyklus geklappt hat?

Liebe Grüsse,
RoteBeete


  Re: Jemand trotz Endometriose im natürlichen Kryozyklus erfolgreich?
no avatar    Her-Mina
Status:
schrieb am 10.08.2017 16:02
Liebe RoteBeete,

Tut mir sehr leid, dass du wieder ein negativ einstecken musstet *streichel*Leider kann ich dir nicht wirklich helfen, da wir nicht wirklich Kryo Erfahrungen sammeln konnten, weil es dafür am Ende keine Eizellen gab. Ich hatte vier icsi und bin in allen schwanger geworden, auch wenn dreimal nur biochemisch. In einer von denen hatte ich eine DR und danach war klar, nie wieder! Bin im vierten Frischversuch schwanger geworden, auch ohne das auf die Endometriose eingegangen wurde. Allerdings habe ich drei Blister der Pille Maxim eingenommen, um die Herde vor jedem Versuch zu beruhigen. Durch die Stimulationen wurden die Schmerzen wieder sehr heftig, also probierten wir es nach der dritten Icsi mit Massagen. Mein Mann hat mir eins zweimal die Woche eine Bauchmassage gemacht, die sehr wohltuend waren. Hab Grad lll und die Op war bereits Dezember 2014. Schmerzen hatte ich nach wie vor, durch die Massagen, trotzdem viel weniger und ein Eileiter war überraschenderweise wieder auf. Ich hätte die Endo auch wieder sanieren lassen, die Klinik war dagegen. Heute bin ich froh darüber. Das ist sicher nur eine Erfahrung, deine Klinik wird da mehr haben. Ich drücke dir jedenfalls weiterhin ganz fest die Daumen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.08.17 16:17 von Her-Mina.


  Re: Jemand trotz Endometriose im natürlichen Kryozyklus erfolgreich?
   Tasha78
Status:
schrieb am 10.08.2017 18:36
Nach Endosanierung 2012 bin ich nach Icsi (ohne downeegulierung) schwanger geworden: gesunder Sohn
Nun 2017 dritte Kyro(ohne Downregulierung aber insofern künstlich das ich estrifam, uterogest prolutex einnahm, mit Zwillingen in 15ssw...

Wend du aktuell endoherde hast, dan würde ich überlegen ob du sie vorher noch sanieren lässt, wenn es aktuell "ruht" wie bei mir(habe offiziell Endo Grad 4) denke ich man könnte es schon im natürlichen Zyklus versuchen, allerdings müssen sich da ja deine Kiwu-Ärzte und du einigen was das beste ist


  Re: Jemand trotz Endometriose im natürlichen Kryozyklus erfolgreich?
no avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 11.08.2017 07:26
Ich habe Endometriose und mein Sohn entstand in einem komplett natürlichen Kryozyklus mit natürlichem Eisprung. Davor hatte ich allerdings 4 IVF und 6 weitere Kryozyklen.

LG


  Werbung
  Re: Jemand trotz Endometriose im natürlichen Kryozyklus erfolgreich?
   RoteBeete
schrieb am 11.08.2017 10:49
Vielen Dank für Eure Erfahrungen!

@Her-Mina: Von der Pille davor hält bis jetzt meine Klinik nicht so viel, aber ich werde es wieder ins Gespräch bringen.
Die Blutung direkt nach der DR ist ok, aber wenn ich Progynova nehme habe ich seit dem Setzen der hcg Spritze zur Eisprungimitation Schmerzen nachts. Sonst immer 3-4 Tage vor der Mens.

@Tasha: Ich habe Endo Grad 1-2, die vor 2 Jahren saniert wurde. Es waren nur 3 oberflächliche Herde, 1 im Douglasraum beim Darm und 2 am Blasendach. Ich vermute, dass die an der Blase gar nicht erfolgreich entfernt worden sind (obwohl die OP im zertifizierten Endometriosezentrum stattfand), weil ich keine Veränderung in den Beschwerden bei der Blase bemerkt habe. Außer, dass es durch die Kiwu-Behandlung schlimmer wird und in den Pausen abflacht. Im US ist natürlich nichts zu sehen, und sowohl meine FA als auch die Kiwu-Klinik raten mir eindeutig von einer erneuten OP ab, da das Risiko den Nutzen an der Blase überwiegt

@Lina+3: Es ist also möglich!

...wir versuchen durchzuhalten...

DANKE


  Re: Jemand trotz Endometriose im natürlichen Kryozyklus erfolgreich?
   Laura0000
Status:
schrieb am 12.08.2017 20:21
Hallo

Ich bin nach insgesamt 11 Versuchen ss geworden. 3 IUIs; 4 Kryos und 4. Icsis. 4 FG hatte ich leider ebenfalls. Ich wurde 2 x saniert und beim letzten Versuch hatte ich im Vorfeld die Pille genommen. Kannst ja gerne mal in meinem Profil nachlesen.
Heute habe ich eine kerngesunde Tochter 18 Monate alt.

Viel Erfolg


  Re: Jemand trotz Endometriose im natürlichen Kryozyklus erfolgreich?
no avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 12.08.2017 22:09
Ich hatte Endo 2.-3. Grades und wurde einmal saniert.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017