Die Kinderwunsch-Seite


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Re: Outing - und irgendwie fühl ich mich mies....
   Peachy89
Status:
schrieb am 07.08.2017 23:16
Zitat
susanne3
Ich habe übrigens Bekannte, die wollten unbedingt einen Jungen, und die haben 8 Kinder, davon sind 7!!!! Mädchen und einen Jungen. Nr. 8 war endlich der erhoffte Junge!

Und hätten sie auch so viele Kinder, wenn Nr. 2 oder 3 ein Junge gewesen wäre?


  Re: Outing - und irgendwie fühl ich mich mies....
   Mama012015
Status:
schrieb am 08.08.2017 10:59
oh ja das Gefühl kenne ich zu gut.
Ich wollte immer zuerst einen Jungen haben, als mein Arzt dann auch meinte es würde ein Junge werden , ich habe mich so gefreut.
Als dann in der 21 Woche das endgültige Outing kam , konnte ich nur da liegen und hmmmm ok sagen.
Ich war so enttäuscht und habe einen Tag drauf als mein Mann ( war er damals noch nicht) weg war bittere tränen geweint.
Mein Mann kam dann abends heim und fand mich so vor, zeigte aber absolutes Verständnis
Und er versuchte mich damit zu trösten das wir einen ganz tollen Namen finden würden.
Ja alle rausgesuchten und vorgeschlagenen Namen waren dann natürlich nichts.
Bis mir der Name meiner Tochter im Schlaf kam und da wusste ich der ist es und dann war es auch ok und ich habe mich gefreut. Hat aber dann doch mehrere Tage gedauert.

Bei meinem Sohn hingegen habe ich mich schon auf ein Mädchen eingestellt, nach dem Motto ja es wird ja eh nichts mit einem Jungen.
Mein Gesicht hätte man dann beim Outing sehen müssen als der Doc sagte es wird ein Junge.
Wirklich ein Junge?
Mehr bekam ich nicht raus *ichwarsnicht*

Jetzt habe ich beides ein Mädchen und einen Jungen.
Ich finde besser ging es für uns gar nicht.
Ich bin übrigens keine rosa , glitzer Mama


  Re: Outing - und irgendwie fühl ich mich mies....
   Tikara
Status:
schrieb am 09.08.2017 07:59
Ich habe einen grossen Sohn und war schwanger mit Zwillingen. Ich habe BEWUSST kein Outing gewollt! Ich wünschte einen Jungen und ein Mädchen.. Als es bei der Geburt beim 2. Baby hiess, es ist ein Mädchen, war es mir sowas von egal, resp., ich freute mich. Denn ich wollte es nur schreien höhren und in meinen Armen halten. Auch danach haderte ich nie, ich war froh über meine 2 Mädels..
Und das ist genau das, warum ich nicht für ein Outing bin.. Nach der Geburt nimmt die Mutter in der Regel dass Kind einfach an. Egal ob Junge, oder Mädchen..

Alles Gute!


  Re: Outing - und irgendwie fühl ich mich mies....
   VerSte82
schrieb am 09.08.2017 08:57
Guten Morgen
ich kann deine erste Enttäuschung verstehen. Als ich ENDLICH schwanger war, war ich der glücklichste Mensch, als ich erfuhr, dass es ein Mädchen wird- ich hatte mir das so gewünscht (ua auch, da meine Schwägerin 2 Jungs hat und meine Zwillingsschwester einen JUngen und man wohl als Frau auch denkt (oder es ist ggf auch so), dass man sich besser mit einem Mädchen identifizieren kann). Unsere Tochter musste dann bei 26+1 geholt werden, 4 Wochen später verstarb sie.
Ich verstehe dich wie gesagt sehr, aber nach der Erfahrung sage ich mir, dass man eigtl dankbar sein muss, eine unbeschwerte Schwangerschaft zu haben und ein gesundes Kind zu bekommen....als mir bei 14+0 das Geschlecht mitgeteilt wurde und dass das Kind gesund sein wird, hatte ich nie mehr damit gerechnet, dass irgendwas passieren wird... aber leider wollte es das Schicksal anders....
Wenn du deinen Kleinen erst mal gesund in den Armen halten wirst und ihn dann groß werden siehst, wird dir das Geschlecht egal werden, aber ich verstehe deine Gedankengänge sehr, mir wäre es damals auch so ergangen! Alles Gute für deine weitere Schwangerschaft!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017