Die Kinderwunsch-Seite


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Eckenhocker, Blasemole, Windei?:-(
   Septemberli
Status:
schrieb am 04.08.2017 23:15
Sehr, sehr überraschend habe ich am 21.7. einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand gehalten. Ich war noch nicht überfällig, wusste aber einfach das da "was im Busch" ist. Da mein Zyklus extrem unregelmaßig ist und ich nicht weiß, wann mein Eisprung war, wollten wir gleich Montag zum Arzt zwecks Wochenbestimmung. Am 24.7. sah man FA eine mini Fruchthöhle, kaum erkennbar und nur 1 bis 2 mm groß.
Heute wurde wieder ein Ultraschall (allerdings im KH), da ich angefahren wurde.
Man sah nicht viel. Eine etwas größere Fruchthöhle, aber keinen Embryo oder sonst was. Die Größe wollte sie mir nicht verraten, ich soll mich auf eine Fehlgeburt einstellen und nächste Woche zu meinem FA fahren. Ich habe die Höhle ca. 3 bis 4 mal so groß empfunden.

Wie weit wäre ich jetzt? Könnte es ein Eckenhocker sein?
Falls es ein Windei ist, wann kann ich mit einer Blutung rechnen?
Worin besteht der Unterschied zwischen Windei und Blasemole? Hätte der Arzt das jetzt schon erkannt? Könnte sich das Windei in eine Blasemole entwickeln?
Mir gehts hier um die Entartungsgefahr, wäre die da würde ich eine Ausschabung machen lassen. Ansonsten würde ich der Natur gerne ihren Lauf lassen und auf Blutungen warten.

Ich habe es nicht geschafft zu fragen, der Tag ging von einem Schock in den Nächsten.

Vielen Dank


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.08.17 23:16 von Septemberli.


  Re: Eckenhocker, Blasemole, Windei?:-(
   Jitensha
schrieb am 05.08.2017 06:17
Hallo Septemberli,
Oh, das tut mir sehr leid, dass du so einen fürchterlichen Tag hattest. Angefahren?!?! Hoffe, dir geht's soweit gut!

Meines Wissens ist ein Windei noch recht klein und ohne embryonale Anlagen. Eine Blasenmole ist in etwa das gleiche, nur dass es immer weiter wächst und dann vielleicht auch gefährlich werden könnte! Bei einer Missed Abortion würde man embryonale Anlagen sehen. Am besten lässt du HCG bestimmen, das steigt bei einer Blasenmole stark an!
Davon würde ich dann auch abhängig machen, ob du eine AS machst oder nicht. Bei mir wurde eine MA in der 7. SSW festgestellt, ich habe 10 Tage gewartet und dann doch die AS gemacht. Der Test war danach immer noch zwei Wochen positiv, bis endlich die finale Blutung kam! Hab auch sehr mit mir gerungen und wollte eigentlich warten. Ärzte standen hinter mir, aber empfahlen AS. Ich würde jedenfalls nie am gleichen Tag so eine Notfall-AS machen sondern mir immer etwas Zeit lassen.

Aber: Bei dir ist doch das letzte Wort noch lange nicht gesprochen! Wenn du am 21. noch nicht überfällig warst, dann wärst du jetzt vielleicht in der 6. SSW. 1-2mm FH kann auch schlecht gemessenen sein, überleg mal wie winzig das ist! Anfang der 6. Woche ist es doch völlig normal, dass man nichts weiter als eine FH sieht. Nimmst du Medis?
Geh am Montag am besten nochmal zum Gyn, lass HCG und Größe der FH bestimmen. Vielleicht erkennt man dann auch einen Dottersack und sogar einen Embryo... Dann kann man immer noch sehen. Bis dahin, erhol dich gut von deinem Unfall! Ich drücke dir die Daumen!!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.08.17 06:22 von Jitensha.


  Re: Eckenhocker, Blasemole, Windei?:-(
   cocofipps
schrieb am 05.08.2017 07:38
Hey Septemberli,

erstmal tut es mir leid, das du da so einen miesen Tag hattest und ich hoffe dir geht es sonst gut!

Jetzt zu deiner Schilderung.

Ich hatte am 30.5. ganz überraschend einen positiven Test. Bei mir war der Zyklus nie gleich und einen Eisprung konnte ich schon gar nicht bestimmen. Deswegen wussten wir schlicht überhaupt nicht, wie weit ich war. Der Clearblue zeigte am 31.5. dann 2-3 Wochen an. Am 1.6. war ich beim FA. Im Ultraschall der selbe Befund wie bei dir. Eine Minifruchthöhle, so ca. 1 mm groß, mehr zu erraten als zu wissen. HCG wurde bestimmt, Termin in 3 Wochen. An genau der Stelle war dann 11.6. im KH eine leere Fruchhöhle zu sehen. Die Ärztin gab mir wenig Hoffnung. Keinerlei embryonale Anlagen. Ich war fix und fertig. Im Kh war ich wegen leichten Blutungen. Die waren aber nicht bestimmbar, also der Grund für die Blutung und sie hörte auch gleich wieder auf. HCG wurde bestimmt. Und siehe da - der ist von 79 (1.6) auf 6930(11.6.) gestiegen. Am 20.6. beim FA war ein Embryo zu sehen, mit Herzschlag. Alles prima. Heute in der 14 Woche wissen wir Dank diesem Gentest zwecks Trisomie das alles in Ordnung ist und wir einen Jungen erwarten. Gib nicht auf. Ich bin mir sicher, in wenigen Tagen wirst du einen zappelnden kleinen Embryo sehen können inkl. Herzschlag! Mach dich nicht verrückt. Für mich hört sich gerade alles noch völlig normal an! Ich versteh dich aber, denn mir gings ja genau so. Ich drück dir fest die Daumen!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017