Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   Solani
Status:
schrieb am 13.07.2017 09:32
@Geburt
Also ich find es völlig i.O. wenn jemand von einer Sache total überzeugt ist. Ich bin halt nicht so ein Typ.
Und wenn man sich z.B. für eine Hausgeburt entscheidet, dann muss man davon auch völlig überzeugt sein, sonst sind die Risiken schwerer abschätzbar.
Bei einem Plankaiserschnitt muss man sich nicht völlig sicher sein, man ist ab einem bestimmten Zeitpunkt eh nur noch Passagier. Diese Vorstellung ist für mich z.B. auch schwierig. Totaler Kontrollverslust. Ich bin auch nich nie operiert worden.
Problematisch finde ich nur, wenn Menschen von etwas überzeugt werden, wenn sie vielleicht selbst noch etwas unsicher sind, das birgt Gefahren.
Und man liest ja immer eher Bücher, die seinen eigenen Vorstellungen entsprechen und die eigenen Meinungen und Vorurteile damit auch verstärken. Das sollte man wissen. Und auch mal Bücher oder Artikel lesen, die andere Meinungen vertreten.
Früher war das ja alles einfacher, entweder man hat das Kind rausgepresst oder man war selber tot. Wie ein ungesicherter Kletterer in einer Steilwand. Aber damals war der Fokus eindeutig auf dem Leben der Mutter.

@Tee
Ich habe übrigens meinen Tee jetzt wieder und bin wieder völlig entspannt. Hab psychosomatisch oder wie auch immer auch schon 1kg weniger (nach 1 Tasse am späten Nachmittag). Es ist aber auch kühler heute. *megafreu*
Wichtig ist bei dem Tee mit Brennessel nur, dass man zusätzlich auch ganz viel trinkt, also mindestens 2l. Ich trink den Tee auch immer morgens (außer gestern), weil Brennessel kann auch unruhig machen.


Sonst hab ich grad etwas zuviel Zeit, Urlaubstage aufbrauchen. *ichwarsnicht*
Da werd ich leicht faul und mach gar nichts ...


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   Erbsenmama77
Status:
schrieb am 13.07.2017 09:35
@penelope:aber bei dir ist doch eh nur ein Kaiserschnitt möglich,oder?oder habe ich das falsch verstanden?das ist doch dann kein WunschKS?!?

Ich denke,das einzige,was man bedenken sollte ist,dass ein KS nicht die vermeintlich sichere und/oder schmerzfreiere Alternative ist-aber eben auch genau das:eine Alternative,bei der man froh sein kann,dass es sie gibt!

Also locker bleibe ich in dem Fall,dass ich denke,raus muss er ja,drin bleiben ist keine Option. Ich strebe eine vaginale Geburt an(trotz meiner nicht so positiven Erfahrung)aber sollte aus welchem Grund auch immer,ein KS nötig sein(wobei ich davor noch mehr Angst habe,da es eine bauchop ist)bin ich froh,dass es diese Wahlmöglichkeit gibt. Was jetzt besser oder schlechter für mich und das Hörnchen ist,vermag ich nicht zu sagen,aber am wichtigsten ist mir,das Hörnchen gesund und sicher im Arm zu haben...und wenn ich ihn hochwürgen müsste*g*
Und ich freue mich noch viel,viel mehr darauf,dass er nach der Geburt-welcher Art auch immer-(hoffentlich!!)bei mir bleiben darf und nicht wie der Erbse auf Station liegen muss!das ist mein Ziel,der Weg dahin ist mir fast egal!


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
no avatar    desidera
Status:
schrieb am 13.07.2017 09:51
@hebi
Doch auch bei einem Wunsch ks ist es der Weg, den die Mutter des Kindes in dem Moment am besten findet. Und dann ist es für die Familie der richtige Weg. Jemand, der einen anderen weg, eventuell sogar begründet, besser findet, ist in dem Moment völlig nebensächlich. Es ist der weg, den die Familie am besten fand.
Und ja, natürlich können Probleme beim Kind nach dem ks auftreten. Ebenso nach einer spontanen Geburt.

Ein Kind möchte geliebt werden, bedingungslos, von Anfang an. Es möchte bei Mama und Papa einen sicheren Hafen haben. Wie es dabei auf die Welt gekommen ist, ob es gestillt wurde oder nicht, ist einfach egal. Jede Mama will hoffentlich ihr bestes geben für ihr Kind. Und das meine ich mit locker bleiben: seid die Mama die ihr dein wollt zu euren Kindern. Findet euren weg, informiert euch, hört auf euer Gefühl.

Wir sitzen alle in einem Boot :)


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   hebi0206
schrieb am 13.07.2017 11:05
Hey ihr lieben!

@penelope: also du bekommst einen KS weil
Die Plazenta vor dem mittermu d liegt und du
Gar keine andere Möglichkeit hättest dein Kind
Anders zur Welt zu bringen. Und die Gebäude solche
Situationen ist der KS da! Ein geplanter KS ist nicht
Gleich ein wunsch KS! In so einem Fall wie bei dir
Können wir der Medizin danken, dass es den KS gibt
Und du dein Kind gesund zur Welt bringen kannst!
Und auch wenn ich einen KS unter der Geburt brauche,
Bin ich mehr als froh, dass es ihn gibt!

Da ich aus einem medizinischen Beruf komme und viel
Hintergrundwissen und such Erfahrung dazu besitze,
Ist und bleibt meine Meinung aber, dass zuerst immer
Eine Spontangeburt angestrebt werden sollte und das
Der natürlichere und bessere Weg ist für Mutter und Kind!
Natürlich darf dich jeder frei entscheiden und wählt den
Für sich richtigen weg aber Gsd gibt es Meinungsfreiheit.
Ich wollte niemandem weh tun oder verurteilen, sondern
Nur meine Meinung vertreten.

Ich habe übrigens gestern das Problem für meinen ständigen
Muskelkater im Bauch und Atembeschwerden gefunden:
Ich dürfte eine Blockade in einem Brust-Wirbel Gelenk haben
Und das wirkt sich so aus. Hab am MO Termin zur cranio.


  Werbung
  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   Sonnenschein2408
Status:
schrieb am 14.07.2017 18:30
Ahhhhh Hilfe! Kennt jemand das Gefühl, an einer Schwangerschaftsdepression zu leiden? Ich heul seit Tagen nur noch und statt mich auf die Babys zu freuen hab ich das Gefühl, dass ich das nicht schaffe mit zwei Zwergen *heul* ich hab Angst vor der Zukunft und was alles auf uns zukommt.... wie komm ich aus diesem Loch wieder raus wenn ich nur noch auf der Couch liegen darf und nix unternehmen kann? Ich hab das Gefühl wahnsinnig zu werden *help*


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   silberstuhl
Status:
schrieb am 14.07.2017 19:21
Ach Sonnenschein *streichel*
Ich kann dich total verstehen! Und das obwohl ich ja nur eins bekomme. Man hat Angst, dass man etwas falsch machen könnte, dass man den Kindern nicht gerecht wird, dass etwas nicht so läuft wie in den ganzen Ratgebern steht, dass man einfach überfordert ist und nicht weiß, wie man mit dem kleinen Würmchen richtig umgehen muss.
Klar freue ich mich total, schließlich geht mein sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Und wahrscheinlich setzt man sich gerade dadurch auch so extrem unter Druck.
Bei dir verdoppeln sich diese Sorgen und Ängste natürlich noch.

Eine Bekannte, mit der ich eigentlich ewig keinen Kontakt hatte, hatte genau diese Bedenken, Ängste und Sorgen. Und sobald der kleine Mensch auf der Welt ist, weiß man irgendwie automatisch was wie funktioniert und welche Bedürfnisse das Baby hat. Der mütterliche Instinkt ist eine ganz großartige Erfindung der Natur! Wir müssen nur darauf vertrauen.

Hast du nicht die Möglichkeit dich wenigstens draußen (Balkon oder Garten) auf Liegestuhl oder Decke zu legen? Bei mir hilft Sonne, frische Luft, Blumen und Vogelgezwitscher immer sehr um runter zu kommen. Dann noch ein gutes Buch, das nichts mit Schwangerschaft und Babys zu tun hat und der Tag ist perfekt.


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
no avatar    Zitronella
Status:
schrieb am 14.07.2017 20:30
Hallo liebe Sonnenschein,

sich Sorgen zu machen, ob man das alles packt, ist ganz normal! Mir ging das kurz vor der Geburt so und Silberstuhl hat völlig recht: Sobald die Würmchen da sind, weißt du ganz genau, was sie brauchen und wie du dich als Mami verhältst. Du bist es einfach :-) Aber wichtig ist, dass man echt auf seinen Instinkt hören sollte und sich bloß nicht reinreden lässt. Dann wird das ganz automatisch! *knuddel*

Ich hab auch manchmal Bedenken, ob ich unserer Großen und den Babies gerecht werden kann aber seitdem ich angefangen habe, mir Unterstützung ab der Geburt zu organisieren, bin ich da eigentlich ganz entspannt. Wäre Wellcome auch eine Option für dich? Oder mal bei der Caritas ect. nachfragen, die bieten auch oft Unterstützung an. Es wird sich alles fügen, ganz sicher! Man muss sich natürlich von dem Gedanken frei machen, dass alles perfekt wird und du und die Kinder immer entspannt sein werdet ;-) Es wird chaotisch, stressig, anstrengend, du wirst müde sein und manchmal genervt aber gleichzeitig auch voll bis obenhin vor Glück und Liebe zu diesen kleinen Wundern *love4* Du wirst staunend vor ihren Bettchen stehen und dich bremsen müssen, sie stänidig zu streicheln, wenn sie schlafen ;-) Und deine Liebe reicht locker für zwei!

Versuche, dich abzulenken, lies leichte Literatur (meine Hebamme hat mir in der letzten Schwangerschaft zu "Rosamunde Pilcher Art Büchern" geraten, nur nix Aufregendes oder Trauriges), schau lustige Filme, stricke oder häkel was für deine beiden. Ich hab ein Eulen-Mobile gemacht :-) Das steigert die Vorfreude unendlich! Und sprich mal mit deiner Hebamme, vielleicht bringt ja Bryophyllum o.ä. was?

Fühl dich gedrückt! *streichel*

Zitro


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   Wolfsblutjule
schrieb am 15.07.2017 08:31
Hallo Sonnenschein!
Ich kann mich nur Silberstuhl und Zitronella anschließen und unterschreibe alles! *streichel*
Ich bin nur in ein kleines Loch gefallen, als ich nach der Geburt des Großen entlassen wurde, nach Hause kam, nicht wusste, wie unsere Hunde auf das Baby reagieren werden...! Man ist jetzt eben auf sich alleine gestellt ohne KH. So ähnlich wird es mir jetzt wohl auch gehen! V.a. als mein Mann die beiden Hunde gaaaanz nah zu sich und dem Baby gelassen hat. Ich musste erst mal raus.
Am nächsten Tag kam die Hebamme und hat mir sehr viele Ängste genommen!!!
In den ersten paar Tagen wirst du dich eventl. etwas überfordert fühlen, aber danach läuft alles automatisch! Ganz bestimmt! Und jaaa du wirst überwältigt vor Liebe zu den Zwergen sein! *love4*
Hilfe in den ersten Tagen ist nicht schlecht! Eltern/ Familie, Wellcome, ... das erleichtert!
Meine Eltern waren paar Tage da zum Kochen, Putzen, Unterstützen, ..., natürlich auch Enkelchen bewundern! *ichwarsnicht* Ich fands hilfreich, wird jetzt wohl ähnlich sein. Mein Mann kann dann weiter arbeiten.
Mir hilft auch bei solchen Depriphasen die Sonne, ein gutes Buch, naja und halt die Hunde!


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   penelope29
Status:
schrieb am 15.07.2017 10:09
Huhu ihr Lieben, erst einmal: ich bin wieder zu Hause *flower* trotzdem ist die Angst da, dass es ständig wieder losgehen kann. Jeder fang zur Toilette ist ne Qual und auch so hat man die ganze Zeit Angst vor jedem Ziehen.
Daher kann ich dich Sonnenschein sehr gut verstehen...hab den letzten Tag im KH nur geweint...die Schwestern waren schon besorgt. Ich glaube gerade bei uns spielt sich emotional noch ein bisschen mehr ab, was belastend ist.

Nein Tipp: lass es raus! Versuche deine Gefühle und Ängste nicht zu unterdrücken...wenn du weinen willst, deine! Wenn du schreien willst, dann Schrei! Rede mit deinem Mann oder deiner besten Freundin darüber, wenn es erstmal ausgesprochen ist, wirst du dich besser fühlen *streichel* ich drück dich!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017