Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   silberstuhl
Status:
schrieb am 10.07.2017 11:19
Wir Oktoberlis erwarten 10 Jungs, 12 Mädchen und 3 Überraschungsbabys! *elefant*

ET 25.09.
Liilaa: spontan ss
ET 09.10.
HimbeerErdbeer: *mann* *mann*
ET 10.10.
Moni2508: *frau*; 1 Kind (2015)
ET 12.10.
Alsoki: *frau*, 5 Kinder
ET 13.10.
eva 2000: *frau* 2. EMS; 1 Kind (2013 IVF), FG 12/15
sonnenschein2408: *frau* *frau* ICSI
penelope29: *mann* nach 3. ICSI
ET 17.10.
LaEvi: *frau* *frau* 2. ICSI
ET 18.10.
mekawa: *mann*
ET 20.10.
flummi2012: *mann* Kryo; 1 Kind (2013 Kryo)
ET 21.10.
Fairyrising: *frau*; 2 Kinder (2011, 2013)
Solani: *mann*
ET 23.10.
Erbsenmama77: *mann* 1. Geschwister-IVF; 1 Kind (IVF 01/16-10/16)
ET 24.10.
hebi0206: spontan ss; 2 Kinder (2013 IVF, 2014)
uschel24: *frau* 3. ICSI
ET 27.10.
desidera: *mann* ss, 3 Kinder (2010, 2013, 2015)
ET 29.10.
silberstuhl: *frau* 2. EMS; MA 06/13
Fanny1982: *mann*: 1 Kind (2015)
serendipity82: ss nach ICSI
ET 30.10.
zitronella: *frau* *frau* Kryo; 1 Kind (2016)
ET 05.11.
Wolfsblutjule: *mann* ICSI; 1 Kind (2015 ICSI)


unvergessen:
das Sternchen *2/17 von Anni Stern87
die Sternchen *3/17 von Natalie2412, Sabrina-26, suessiMCniedlich, Beccipliep und Sonnenstrahl123
das Drillings-Sternchen *5/17 von LaEvi *streichel*
viel zu früh und unerwartet wurden die 2 Babymädchen von babylucy an 20+3 still geboren *streichel*

nächste Termine *dd*:
11.07. silberstuhl: FA, OGTT
13.07. Wolfsblutjule: Hebamme, VU

18.07. Wolfsblutjule: OGTT
19.07. desidera: VU
20.07. Eva2000: FA, CTG
24.07. Hebi: VU
24.07. Erbsenmama: FA
25.07. Fanny: VU
04.08. mekawa: FA
09.08. Erbsenmama: großer US und evtl. Geburtsplanung in Uniklinik
15.08. Wolfsblutjule: VU


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   silberstuhl
Status:
schrieb am 10.07.2017 11:52
Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe es sind noch alle Babys mit an Bord!? Meine mittlerweile blauen Daumen bleiben weiterhin ganz fest für unsere Sorgenkinder gedrückt *dd* *dd* *dd*

Allen kränkelnden Mamis und Kindern wünsche ich gute Besserung! *schwester*

Alsoki: Ich würde das auch abklären lassen. Aber vllt. wäre es besser zu einer weiblichen Ärztin zu gehen. Ich denke, dass da die Hemmschwelle nicht ganz so hoch ist. Oder dass du dem Arzt ein Anfass-verbot erteilst und ihn wirklich nur gucken lässt. Vermutlich ist es völlig harmlos - Pubertät und Hormonumstellung.

Erbsenmama: Ich würde glaube ich zu Klinik B tendieren. Deine Geschichte kannst du ja sonst schriftlich niederlegen oder deinen Mann erzählen lassen. Und wenn sie weitere Fragen haben, sollen die sich halt die Unterlagen von Klinik A schicken lassen. Dass du den Seelsorger aus Klinik A mitnehmen kannst, ist super! Ich denke einfach, dass du in einer anderen Klinik während der Geburt den Kopf freier hast.

Geburtsklinik: Eigentlich habe ich mich schon entschieden. Großes Uniklinikum, 20 Minuten von uns weg. Mein Mann und ich sind da auch schon zur Welt gekommen. Werde Anfang August an der Kreißsaal-Führung teilnehmen und wenn es mir absolut nicht zusagen sollte, werde ich mir noch eine zweite Klinik anschauen, die knapp 1 Stunde entfernt ist.

Dammmassage: Finde ich irgendwie befremdlich. Da ich aber ziemlich eng bin, wäre es wohl eine Überlegung wert...

Kaiserschnitt: Das mit dem Einschmieren mit Bakterien habe ich auch schon gehört. Hoffe, dass meine Wunschklinik das macht! und noch ne andere Frage: wisst ihr, ob die, wenn die eh schon "da drin sind" auch gleich Endometrioseherde mit entfernen können/würden? Bei einer Neu-Mama aus einem anderen Piep (Juli oder August?) wurde der Blinddarm gleich mitentfernt... Wäre ja ein Abwasch und unter den Umständen würde ich mich evtl. doch für einen geplanten KS entscheiden...

Nabelschnurblut: Gleich noch eine Frage, die mich umtreibt: Lasst ihr Nabelschnurblut einlagern bzw. spendet ihr das? Einlagern können wir uns definitiv nicht leisten und im Falle einer Krebserkrankung kann man ja eh nicht die eigenen Stammzellen nehmen. Andererseits: da unser Baby ja genetisch nicht von uns ist, wäre es schon vorteilhaft, da etwas in der Hinterhand zu haben, falls mal etwas passiert.
Da ich eh bei der DKMS registriert bin, würde ich dort evtl. auch die Stammzellen meines Babys hin spenden. Hätte aber dann keinen Anspruch mehr darauf, wenn Baby seine Stammzellen selbst bräuchte...

me: Bei uns ist alles ruhig. Gestern hat die Lütte sich wohl irgendwie blöd gedreht oder bewegt, das hat sich über 2 Stunden angefühlt wie durchgehender anhaltender Muskelkater. Nach dem Essen ging's dann wieder ,-) Heute Nacht hatte ich Wadenkrämpfe, obwohl ich ja regelmäßig Magnesium nehme... Und Sodbrennen nimmt langsam zu, dabei ist mein Bauch ja noch gar nicht so groß.
Der werdende Opa möchte gern, dass ich pünktlich entbinde, damit er sie noch vor Weihnachten kennenlernen kann. Ich werde sehen, was ich tun kann :-)

Wünsche euch eine schöne, entspannte Woche mit bitte ausschließlich positiven Nachrichten! *knuddel*


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   hebi0206
schrieb am 10.07.2017 13:26
Hallo ihr lieben!

Da ich flach liege, komm ich auch mal pünktlich
Zum piepen.

@ silberstuhl: Danke fprcdeibd Mühe jede Woche!!
Blöde Frage aber warum ist das Kind genetisch nicht
Von euch? Und bekommst du jetzt einen KS oder eine
Spontangeburt? Kenn mich nicht aus weil du von dammmasssge
Schreibst und dann vom KS...
Magnesium würd ich dir zusätzlich zur oralen Einnahme bei
Wadenkrämpfen Fußbad am Abend empfehlen, so wird es besser
Aufgenommen und du leidest nicht an Durchfall.sodbrennen: Mandeln
Kauen, Kartoffelsaft trinken oder Milch. Oberkörper nach dem Essen nie
Flach legen.

@me: hab seit FR mit vorz.wehen zu kämpfen. Hab FR und SA versucht mich
Zu schonen und Tee, globuli usw. Versucht.dieser komische Muskelkater im Bauch
War damit weg. SO wurde der Bauch dann aber alle 15min hart und ich hatte Angst.
Sind daraufhin ins kh- dort gab es Entwarnung. Gebärmutterhals ist über 4cm und
Baby geht's gut. Dürfte wohl ein Wachstumsschub sein weil ich heute schon wieder
Diesen Muskelkater habe. Hab mir diese Woche mal nix vorgenommen außer schönen
Und die Kids beschäftigen.hoffe es ist bald besser und ich kann wieder aktiver sein.


@störche: da die ersten von uns ja bald die magische 3 vorne stehen haben bei dem
Ssw, sollten wir uns bald unsere Störche aussuchen oder? Was haltet ihr davon oder
Hat das schon jemand gemacht und ich hab es nicht mitbekommen...


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   Solani
Status:
schrieb am 10.07.2017 13:54
Danke fürs Eröffnen!

@Kaiserschnitt
Endometriose sollte durch die Schwangerschaft viel besser werden. Kaiserschnitt ist meines Wissens nach eher kontraproduktiv, weil sich an der Narbe leichter wieder ein Herd bilden kann. Ich würd aber einen Arzt fragen.

@Nabelschnurblut
Ich werde definitiv nicht privat Einlagern lassen, aber wenn Spenden einfach möglich ist möchte ich das machen. Ich glaub mein KH kümmert sich nicht darum (muss da nochmal nachfragen) und ich glaub ich müsste das RK kontaktieren. Erscheint mir aber schon sinnvoll. Danke für die Erinnerung! :)

@Wadenkrämpfe
Ich hatte vor zwei Wochen eine Nacht lang dauern Wadenkrämpfe, ich bin mir fast sicher, dass das mit dem ekelhaft süßen alkoholfreien Weingetränk, dass mir Freundinnen auf einer Feier eingeflößt haben, zu tun gehabt hat. Also wie Wadenkrämpfe nach zuviel Weißweinschorle. Ich hab dann extra Magnesium und Basenpulver (es fehlen ja eventuell mehr Mineralien als nur Magnesium) genommen, nächste Nacht hatte ich nichts mehr.

@Sodbrennen
Also ich glaub, dass das besser wird, wenn der Bauch größer wird. Das Baby ist ja so groß, wie es ist und wenn der Bauch nicht nach außen geht drückt ja alles innen. Mein Bauch hat wieder einen ordentlichen Schub gemacht, ich muss heute gleich noch mal ein Foto machen lassen.


Ich bin heute todmüde. Der Kleine hat wieder die ganze Nacht Party in meinem Bauch gemacht. Ist eh süß. *huepf* *love4*

Allen eine schöne, positive Woche!


  Werbung
  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
no avatar    desidera
Status:
schrieb am 10.07.2017 14:04
Hallöchen allerseits!

Danke fürs eröffnen, silberstuhl.

Mir gehts ganz ok, alles beim Alten hier. Gibt in Hinsicht Schwangerschaft nichts Neues zu berichten.

@silberstuhl
Mit "eng" sein, hat das nicht viel zu tun :) wenn es für dich befremdlich ist, lass es einfach :) zu deinen Gedanken bezüglich eines Kaiserschnitts: auch wenn es in einem Abwasch gemacht werden könnte, würde ich persönlich immer normal entbinden, wenn es denn klappt. Jetzt beim vierten Kind habe ich überlegt mich direkt mit sterilisieren zu lassen, aber hab den Gedanken wieder verworfen. Es sind ja nicht nur diese Bakterien, warum eine natürlich Geburt etwas "sanfter" für ein Kind sein soll. Ich weiß, alle sind hier Hormon geladen, deswegen bitte nicht sauer sein, der Kaiserschnitt ist ja etwas gutes, also gut im Sinne von "zum Glück gibt es eine Alternative". Aber zB wird ja auch das Fruchtwasser aus den Lungen gepresst beim Geburtsvorgang. Das Baby arbeitet bei der Geburt mit und merkt, etwas ist da am arbeiten. Und es könnte ja auch sein, dass du total unkompliziert entbindest. :) im Endeffekt musst du es wissen, das waren nur meine Gedanken dazu.

@hebi
Harten Bauch hab ich seit der zweiten Schwangerschaften immer schon ab der 19. Woche. Zum Glück konntest du beruhigt werden. Hätte jetzt auch einfach auf die mutterbänder getippt.

@geburtsklinik
Hab in beiden hier schon entbunden und mir ist es eigentlich völlig egal wo ich entbinde. Ich werf eine Münze ;) ich werde eh alleine sein bei der Geburt, und solange es da Steckdosen gibt Hof mein iPhone Ladekabel ist es mir völlig egal *g*


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   silberstuhl
Status:
schrieb am 10.07.2017 14:22
Ich weiß, dass das irgendwie komisch rüberkommt, wenn ich mir gleichzeitig über natürliche Geburt und KS Gedanken mache. Will halt irgendwie auf alle Eventualitäten vobereitet sein. Was man bestimmt sowieso nicht kann.
Nachwievor wäre eine natürliche, spontane Vaginalgeburt natürlich mein Favorit!

Dass die Endo in der Schwangerschaft ruht, kann ich leider nicht bestätigen. Habe immer mal wieder etwas stärkere Schmerzen, dort wo die beiden größten Herde waren. Und die Sanierung ist ja mittlerweile 5 Jahre her, da wäre es mal wieder Zeit. Daher war meine Überlegung eben, WENN denn ein KS notwendig WÄRE die gleich mit zu enfernen. Werde das aber wenn dann, bei der Geburtsplanung ansprechen.

Solani: Nabelschnurblut Da kannst du gucken, ob deine Klinik das macht.
Bei meiner ist es so, dass sie das wohl machen, aber man die erforderlichen Röhrchen und Spritzen alle mitbringen muss.

Hebi: Wir hatten eine Embryonenspende, nachdem es mit eigenen EZ und Spermien leider nicht klappen wollte.


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
no avatar    Zitronella
Status:
schrieb am 10.07.2017 14:44
Huhu Mädels *winkewinke*

Was machen unsere beiden Sorgenkinder? Ich hoffe, eure Zwerge machen es sich grad richtig doll in Mamis Bauch gemütlich!

Hebi, schon dich, so gut es geht. Ich drück die Daumen, dass es bald besser wird!

Silberstuhl, noch herzlichen Glückwunsch zur phantastischen Note! :-) Versuch, dir nicht so viele Gedanken im Vorfeld zu machen. Wenn dir eine spontane Geburt am liebsten ist, lass es auf dich zukommen. Wenn es dann doch anders kommen sollte, nimm das an als das Beste für dein Kind. Ich hab mir vor der Entbindung immer gesagt, dass die Kleine und ich ein Team sind und das schon machen und so war's am Ende auch :-)

Bzgl. Nabelschnurblut: Hatten wir bei der Großen auch überlegt aber dann ging alles so schnell und keiner hat mehr dran gedacht. Ich wollte es bei den Zwillis jetzt eigentlich auch machen auch wegen der Genetik, die ja nur von meinem Mann ist und hatte gehofft, dass man das auch für Geschwister verwenden kann. Geht aber nicht...Mal schauen, ob wir das dann trotzdem machen und spenden. Hab aber im Moment grade so viel mit Hausumbau, Babyvorbereitung, Au Pair Suche und evtl. bevorstehendem Umzug zu tun, dass das im Moment leider nicht auf der Prioliste ganz oben steht.

Wadenkrämpfe hab ich jede Nacht, trotz viel Magnesium *ohnmacht* Heute wars so schlimm, dass ich dreimal aufstehen und Runden durchs Schlafzimmer drehen musste. War bei der Großen auch schon so. Heute hab ich meine Kompressionsstrümpfe abgeholt und war angenehm überrascht, dass die ja quasi ganz normal aussehen. Und es war so eine Wohltat für Beine, als ich sie das erste Mal an hatte! Hätte ich nicht gedacht :-) Mein Bauch ist übrigens schon rieeeesig *ohnmacht* Alle sind ganz erstaunt wenn ich erzähle, dass wir noch bis Ende Oktober Zeit haben...

So, ich hol jetzt meine Süße aus der Krippe ab, sie ist zum Glück wieder gesund. Lasst es euch gut gehen!

LG
Zitro


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   Solani
Status:
schrieb am 10.07.2017 14:44
@silberstuhl
Nabelschnurblut: Ich glaub, wenn ich das Zeug selbst mitbringen muss und das Personal sich ziert (hatte schon ein kurzes Gespräch zu dem Thema, war eher abwehrend), dann werde ich es auch nicht mache. Hab irgendwie keine Lust, mich nach der Geburt gleich darum kümmern zu müssen, besonders wenns das medizinische Fachpersonal nicht für wichtig erachtet ...

Endometriose: Blöd, dass du jetzt Probleme damit hast. Eine Freundin hat nach Sanierung und Geburt nämlich gar keine Probleme mehr. Man hat ihr gesagt, dass liege irgendwie an den Schwangerschaftshormonen. Kannst du noch den Arzt kontaktieren, der damals die Sanierung vorgenommen hat? Das wäre sicher der beste Ansprechpartner, ich vermute mal, dass jeder Frauenarzt und jede Hebamme eine eigene Meinung dazu hat ...


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   Erbsenmama77
Status:
schrieb am 10.07.2017 16:27
@endo:ich bin ja auch so ein Fall. Man sagt im allgemeinen,dass eine Schwangerschaft gut für die endo ist,da sie quasi 'ausgetrocknet'wird. Es fehlt ja die monatlichen Wachstumsanregung. Das kann sein(meiner Mama ging es nach der 1. Schwangerschaft so,vorher schmerzen ohne Ende,danach nix mehr) muss aber nicht(ich habe einen Riesen Herd in der Blase O-Ton Urologe:toll,so selten,wie ein 6er im Lotto *ohnmacht*danke,ich hätte lieber das Geld genommen....). Der Befund sieht im US(da in der Blase gut darstellbar!) fast noch genauso aus. Aber gefühlt sind meine Beschwerden während der Regel nicht mehr so schlimm.
Vielleicht ergibt sich ja bis zum Ende der Schwangerschaft oder danach noch etwas positives bei dir!wäre ja mal nett!!


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   Sonnenschein2408
Status:
schrieb am 10.07.2017 17:31
Danke für all eure Daumen die letzte Zeit. Ich wollte nur kurz Bescheid geben, dass mein Mann mich gleich aus der Klinik abholen kommt *winkewinke* die Lage hat sich entspannt. Gebärmutterhals ist wieder auf 2,8, die Lungenreife abgeschlossen und die Wehen nur noch selten.
Ich piepe morgen nochmal. Freu mich jetzt erstmal riesig auf mein eigenes Bett und auf die Ruhe zu Hause *megafreu*


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   Erbsenmama77
Status:
schrieb am 10.07.2017 17:55
*megafreu**megafreu**megafreu*

*huepfen*

Das mit dem Bett glaube ich dir sofort*g*


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   penelope29
Status:
schrieb am 11.07.2017 07:48
Guten Morgen ihr Lieben,
Hier gibt es auch ganz leichte, vorsichtige Entwarnung. Darf ab heute für die Toilette wieder aufstehen...ich bin so froh nicht mehr auf diesen Topf zu müssen. Die Blutungen sind so gut wie weg, Wehen habe ich keine. Ich hoffe, dass demnächst mal wieder ein US gemacht wird, damit ich was über den MuMu und GMH sagen kann. Mal sehen wie es hier weitergeht...

Mein Mann fragt jetzt erst einmal bei der Krankenkasse nach einem Zusatztarif für Einzelzimmer nach..muss mich wohl darauf einstellen jetzt häufiger im KH zu sein und wir sollen uns einen Antrag für eine Haushaltshilfe holen. Dürfte in unserem Fall kein Problem sein.

@Silberstuhl: ich finde es gut, dass du dich auf alles vorbereiten willst- so bin ich auch. Man fühlt sich sicherer wenn man über beides Bescheid weiß und dann für sich das Beste aussuchen kann. Viele Frauen wünschen sich so sehr eine natürliche Geburt und wenn es dann auf Grung Komplikationen zu einem Notkaiserschnitt kommt, sind sie überfordert oder schockiert und habe dann schlechte Erinnerungen an den KS weil sie null darauf vorbereitet waren oder das nie wollten.
Ich muss sagen, ich bin froh, dass bei uns nur der Kaiserschnitt geht. Ich weiß ganz genau wann wie alles abläuft ( Ja, Komplikationen können da auch auftreten) aber medizinisch gesehen, ist der KS die sicherste Geburt für Mutter und Kind. Schmerzen hat man so oder so...ob dir auf Deutsch gesagt der @#$%& aufreißt *lollollol**ichwarsnicht* oder du eine Narbe am Bauch hast, ist egal. Die Babys können durch das Einschmieren auch mit Bakterien in Kontakt kommen. Und wenn man mal ganz ehrlich ist und sich im Freundes- oder Familienkreis umhört, kenne ich kein Kind was irgendwelche Folgen wie schlechte Entwicklung, schlechte Bindung etc. hat. In meinen Augen ist das viel Panikmache...alle Freundinnen die ich habe, würden sich immer wieder für einen KS entscheiden, obwohl bei allen das erste Kind natürlich kam. Bitte nicht falsch verstehen, natürlich gibt es Vorteile bei der natürlichen Geburt und ich freue mich für jede Frau bei der das alles super glatt lief, aber ich finde es nicht gut, dass der KS öffentlich so verteufelt wird, nur weil es diese altmodische "früher war das auch alles so" und "naturgegeben" Meinung gibt. Wir leben im 21. Jahrhundert und wenn man mal ehrlich ist, hätten die meisten von uns (Wie Ich) früher gar keine Kinder haben können. Wir sollten der Medizin dankbar sein und auch akzeptieren, dass es neue medizinische Ansätze gibt und nicht aus moralischen Gründen an Altem festhalten. Die Ärzte raten einem ja nicht aus Spaß zu einem Kaiserschnitt und der Ansatz, die machen das nur wegen der Kohle halte ich auch für ein bisschen oberflächig. Sorry das musste mal raus *megasauer* es ist traurig, dass Müttern ein schlechtes Gewissen gemacht wird!

Ach so...Nabelschnurblut lassen wir nicht einlagern. Leider kann man es ja nicht für sich nutzen...schade eigentlich, wäre doch toll, wenn das bald gehen würde!

@Sonnenschein: ich freue mich riesig dass du nach Hause darfst, ich hoffe ich kann bald folgen

@all: ich wünsche euch allen eine tolle Woche und melde mich wenn es was neues gibt


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   hebi0206
schrieb am 11.07.2017 09:59
Hey ihr lieben!

@silberstuhl: ok verstehe, steh manchmal auf der Leitung.
Und super, dass du spontan entbunden möchtest!
Ich glaube es ist gdnz normal, dass sich jede frdgeddnjen
Macht wenn ein KS notwendig werden würde. Sprich das
Mit der Sanierung an, dann wird es denk ich für den Fall de
Fälle vermerkt.
@zitronella: Versuch mal vorm schlafen gehen Magnesium Fußbad.
@penelope: ich freu mich auch für dich, dass es bergauf geht und
Besserung in Sicht ist!
Aber ich muss dir ganz klar wieder sprechen: ein KS ist medizinisch
Nicht die sicherste Art zu entbinden.denkst du die Natur hätte es sonst
Nicht gleich so vorgesehen? Die Medizin soll bei Problemen,wie bei dir
Helfen und nicht aus Spaß eingesetzt werden wie es heute viel zu häufig
Vorkommt! Wie beim Kinderwunsch: jeder versucht doch mal spontan ss
Zu werden! Wenn es aber nicht klappen sollte auf natürlichem Weg gibt
Es die Medizin und das ist gut so! Es geht nicht darum Frauen ein schlechtes
Gewissen zu machen sondern Frauen, die eine andere Möglichkeit hätten,
Diese aufzuzeigen und den KS nicht zu bagatellisieren! Und so aussagen wie
Jede Freundin würde sich wieder dazu entschließen machen das leider. Es gibt
Nur wenige Frauen die nach einem wunsch KS zugeben, dass es nicht die beste
Entscheidung war und für Frauen, die nach ungeplanten KS traumatisierte sind
Ist es wahnsinnig schwierig darüber zu sprechen.nur von spontangeburten bekommt
Man immer die missglückten Geschichten zu hören.

@sonnenschein: ich freu mich mit dir!!!


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   penelope29
Status:
schrieb am 11.07.2017 10:44
@Hebi:
Einen Kaiserschnitt aus Angst vor den Schmerzen finde ich auch nicht gut oder weil man es bequem haben möchte...da bin ich ja bei dir *vertragen*
Ich meine nur, dass heute halt schneller ein Kaiserschnitt vorgeschlagen wird und ich glaube das ist ok. Wenn es schon während der Schwangerschaft Komplikationen gab und man es einfach schwer hatte und die Ärzte somit auf Nummer sicher gehen wollen, um einfach keine weiteren Risiken eingehen wollen, dass ist das in Ordnung. Ich möchte einfach nur darauf hinwrisen, dass ein Wunschkaiserschnitt nicht immer aus Bequemlichkeit geschieht. Man muss ja nicht auf Teufel komm raus eine natürliche Geburt versuchen, wenn mit Komplikationen zu rechnen ist. Dann doch lieber einen "entspannten" geplanten Kaiserschnitt Oder?


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 28 ***
   Solani
Status:
schrieb am 11.07.2017 14:36
@penelope & hebi
Ja, heute wird sicher ein Kaiserschnitt öfter vorgeschlagen, auch weil sich die Ärzte juristisch absichern wollen. Noch vor ein paar Jahren wurden Babys in Steißlage spontan geboren, heutzutage versucht man sie zu drehen, wenn sie nicht kooperativ sind wird einfach ein Kaiserschnitt gemacht. Auch weil sehr wahrscheinlich das Risiko geringer ist, für Mutter und Kind. Und auch weil die Ärzte und Hebammen das nicht mehr richtig können. Aber vielleicht eh besser so.
So wie ich es verstehe ist der Kaiserschnitt für reife Babys die sicherste Geburt (bis auf die fehlenden Bakterien und das Lungenquetschen), für Mütter ist es aber die spontane Geburt. Ärzte müssen im Interesse beider handeln. Es gibt hier also einen potentiellen Interessenskonflikt, das darf man nie vergessen.
Dazu kommt noch, dass die körperliche Fitness in den letzten Jahren im Schnitt abgenommen hat, d.h. es gibt sicher auch Frauen, denen eine spontane Geburt einfach körperlich schwerer fällt. Unser Leben, wie wir es jetzt führen hat die Natur vielleicht auch nicht so vorgesehen.
Es kommt auch auf die Einstellung an, wenn die Angst (vor was auch immer) zu groß ist macht es einfach keinen Sinn. Frauen die nach einem sekundären Kaiserschnitt beim nächsten Kind wg. der vorherigen Diagnose (z.B. Kopf-Becken-Missverhältnis) sich deswegen dann für einen Plankaiserschnitt entscheiden kann ich absolut verstehen. Ich glaub, dass es einfach schwer ist, sich auf die Geburt richtig einzulassen, wenn man weiß, dass es sehr schwierig werden könnte.
Vor den Schmerzen hab ich z.B. keine so große Angst, eher, dass das Baby sich nicht richtig dreht bzw. sich nicht richtig drehen kann, weils einfach zu eng wird. Und mein Kleiner wird zum Ende hin einen großen Kopf haben ... deshalb werd ich auch sicher einleiten lassen, falls die Ärzte das für nötig halten.


Hatte eben Kontrolltermin und alles ist gut. Hat schon ein knappes Kilo! *g* Und süße dicke Bäckchen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017