Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Leichter Tritt in den Unterleib - schlimm?
   LeenaSprottenmama
schrieb am 19.06.2017 16:08
Hallo ihr Lieben,

meine Große (3,5) ist mir gerade auf den Schoß geklettert und ist mir dabei total in die Leistengegend getreten. Ich bin in der 39. SSw. Direkt über dem Schamhügel. Hat kurz weh getan und ich habe mich tierisch verjagt. Da müsste doch eigentlich Babys Köpflein liegen. Sie tritt mich gerade ganz fröhlich und meine Plazenta liegt ganz woanders - kann da überhaupt was passieren? Ich meine, sie hat gar nicht den eigentlichen Babybauch getroffen und besonders schlimm war's auch nicht, aber Babys Köpfchen ist schon so weit unten. Bin nun so unsicher, ob man deswegen eimal nachgucken lassen müsste (ich war erst vor zwei Tagen zur Kontrolle und werde in 3 Tagen eingeleitet).

Liebe Grüße


  Re: Leichter Tritt in den Unterleib - schlimm?
   TucTuc*
Status:
schrieb am 19.06.2017 16:14
Hi,
Ich kann natürlich keine Ferndiagnose stellen, aber was sagt denn Dein Gefühl? Wenn ich Dich richtig verstehe, verhält sich deine Bauchmaus normal und Du hast keine sonstigen Beschwerden. Wenn das Köpfchen schon sehr tief liegt, müsste es ja eigentlich durch Dein Schambein geschützt sein. Und ausserdem ist der Körper ja durch das Fruchtwasser zumindest ein wenig gepolstert. Ich glaube, ich würde mir jetzt nicht so den grossen Kopf darum machen.


  Re: Leichter Tritt in den Unterleib - schlimm?
   LeenaSprottenmama
schrieb am 19.06.2017 16:22
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass eigentlich alles okay sein sollte. Beim Ultraschall sind die Ärzte ja manchmal auch nicht zimperlich und drücken da rum und es war ja auch nichts mit voller Wucht. Ich war schon verwundert, dass sie sich nach dem Tritt nicht direkt beschwert hat, sondern erst, als ich "nachgefühlt" habe. Also hat meine Große sie wahrscheinlich nichtmal getroffen.
Ich war mir nur so unsicher, weil jetzt ja doch alles recht gut fühlbar ist durch die Bauchdecke aber, wenn andere das auch so sehen würden, dann beruhigt mich das.


  Re: Leichter Tritt in den Unterleib - schlimm?
   sonneblume1982
Status:
schrieb am 19.06.2017 20:32
Ich bin in der Schwangerschaft mal so was von die Treppe runtergeknallt und auf dem Po gelandet, dass ich dachte, dass es das war. Und zum Glück ist überhaupt nichts passiert. Für mich hört es sich so an, als sei alles in Ordnung, aber wenn Du Schmerzen oder Blutungen bekommen solltest, würde ich sofort in die Klinik fahren!


  Werbung
  Re: Leichter Tritt in den Unterleib - schlimm?
no avatar    marionS
Status:
schrieb am 19.06.2017 20:49
Hallo ,
also ich habe aktuell heute Nacht von unserer 3,5 jährigen Tochter völlig unvorbereitet und heftig ihre Füße in den Unterbauch getreten bekommen. Der Schmerz war heftig und hielt lange an. Mein Bauchzwerg war dann die restliche Nacht wach und unruhig. Schlussendlich jedoch ging es wieder und ich habe es als "wird schon nicht so schlimm sein" jetzt abgetan, aber den ganzen Tag war ich aufmerksam ob irgendwas anders ist.
Ich denke, wenn Du keine Auffälligkeiten merkst an Dir wird alles ok sein.

Lg


  Re: Leichter Tritt in den Unterleib - schlimm?
   muzekiepschen
Status:
schrieb am 20.06.2017 12:40
Hallo

Ich kann dich gut verstehen.
Meine große ist mir in der zweiten Schwangerschaft mal volle Kanne gegen den Bauch gerannt. Das tat weh und ich bin ins kh.
Allerdings war ich da noch nicht so weit wie du. Der Arzt damals meinte, eh dem zwerglein was passiert passiert eher der Mutter was. Es war alles in Ordnung und ich durfte wieder gehen.

Alles Gute




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017