Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Natürliche Geburt nach KS
no avatar    marionS
Status:
schrieb am 13.06.2017 20:56
Hallo,
meine obige Frage wurde bestimmt schon sehr oft gestellt, ich hoffe trotzdem auf ein paar Antworten.
Meine Tochter war 2013 wg.QL ein geplanter KS. Nun bin ich SSW 35 und unser Bauchzwerg hat sich gedreht und liegt nun so wie er sein muss. Ich bin sehr glücklich darüber denn ich will unbedingt eine natürliche Geburt erleben und keinen KS mehr.
Heute bei der Besprechungen/ Vorstellung in der Klinik und Untersuchung meinte die Oberärztin auf meine Frage hin, ob was gegen eine normale Geburt spricht, eindeutig dass nix dagegen spricht der KS 3 Jahre zurückliegt und das Risiko gering ist, dass die Narbe bei der Geburt reißt. Also für uns grünes Licht für die normale Geburt.
Anschließend war ich noch bei meiner Hebamme die in der Klinik auch Beleghebamme ist um noch ein paar Fragen zur Geburt loszuwerden. Beim Gespräch meinte sie dann auch ich soll auf alle Fälle die normale Geburt versuchen, jedoch soll mir bewusst werden, dass das es oft trotzdem im KS endet weil die Frauen das Gefühl die Narbe hält nicht und schmerzt und dann macht man einen Notkaiserschnitt. Ich war total irritiert da die Ärztin gar nichts davon gesagt hat. Meine Hebamme ist seit gut 30 Jahren Hebamme in der Klinik und hat sicherlich viel Erfahrung.
Jetzt bin ich verunsichert, ich dachte immer das kein Risiko besteht das die Narbe reißen kann und das wir Kaiserschnittmamas gleichgestellt sind vom Risiko wie andere ohne KS.
Soll tatsächlich jede zweite/dritte Frau bei der Geburt das Gefühl haben die KS-Narbe bzw die Gebärmutter reißt????
Im Alltag z.b. wenn ich ruckartig aufstehe vom Sitzen oder Liegen zieht es mir oft heftig in die Narbe und sie schmerzt.
Nun stelle ich mir die Frage ob ich nicht doch lieber wieder einen geplanten KS machen soll da ja wohl die Chance 50/50 steht dass ich auch tatsächlich normal entbinden kann. Wie gefährlich wäre ein Riss bei der Narbe????

Lg marion


  Re: Natürliche Geburt nach KS
   nipuh
Status:
schrieb am 14.06.2017 08:31
Hallo Marion,

ich kenne das Gefühl der Unsicherheit und die Garantie auf eine geglückte spontane Entbindung kann dir niemand geben. Leider haben Frauen mit einem vorangegangenen KS tatsächlich eine etwas geringere Chance auf eine spontane Entbindung - ich habe keine Zahlen dazu im Kopf (aber 50/50 war die Chance auch nicht - auf jeden Fall besser).
Aber, ich habe es geschafft und du kannst das auch!
Das Baby liegt in Startposition, der Abstand zum KS ist phänomenal (bei mir waren es keine 2 Jahre) und deine Ärztin unterstützt dich. Das die Hebamme deine Sorgen schürt, kann ich nicht so ganz verstehen - das Rupturrisiko ist sehr gering und nur wegen einer schmerzenden Narbe wird meines Wissens auch kein Notkaiserschnitt veranlasst. Vielleicht will sie dich auch nur schützen, indem sie dir nicht so große Hoffnungen macht, damit du später nicht enttäuscht bist. Bestärken fände ich trotzdem besser.
Unter der Geburt habe ich von meiner Narbe übrigens nichts gemerkt und es hat auch nie nur irgendjemand danach gefragt. Ich selbst habe das Thema mal bei meiner FÄ angesprochen und sie sagte dazu, dass man rein äußerlich bzw. durch einen Schall die Narbe nicht abschließend beurteilen könnte.
Sollte es zu einer Ruptur kommen, bist du im KH und es kann reagiert werden. Das Risiko ist aber wie gesagt sehr klein (und Rupturen können auch ohne vorangegangenen KS entstehen - wenn auch noch seltener).

Falls du bei Facebook bist, kann ich dir via PN gerne eine tolle Gruppe zu dem Thema nennen. In dieser nehmen sich viele Frauen genau zu deinen Themen die Zeit zu antworten und bestärken sich gegenseitig.

LG und alles Gute
nipuh


  Re: Natürliche Geburt nach KS
no avatar    marionS
Status:
schrieb am 14.06.2017 09:30
oh danke für Deine nette Antwort ....PN folgt
lg


  Re: Natürliche Geburt nach KS
   Keks77
schrieb am 14.06.2017 13:33
Liebe Marion,

auch von mir ein positives Feedback für eine Spontangeburt nach vorangegangener Sectio.

Mir wurde gesagt, dass ebenso entscheidend ist, was denn der Grund für den ersten KS war und wenn es wie bei mir (und auch bei dir) "nur" wg der Kindslage ist, erstmal kein erneuter Kaiserschnitt zu erwarten sei. Bei mir wurde noch die Narbe vorab per US ausgemessen, weil das KH eine Mindestdicke der Narbe vorausgesetzt hat, allerdings hat auch schon der Arzt zu verstehen gegeben, dass er nicht soo viel davon hält.

Lange Rede: ich hatte eine sehr schöne, natürlich auch anstrengende Spontangeburt, die völlig unproblematisch verlief. Ich habe mich allerdings im Vorfeld damit auseinander gesetzt, dass es u. U. doch wieder ein kaiserschnitt werden kann und war auch damit ausgesöhnt, was den Druck für mich persönlich einfach etwas heraus genommen hat.

Ich wünsche Dir alles Gute für eine schöne und natürliche Entbindung!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.17 12:04 von Keks77.


  Werbung
  Re: Natürliche Geburt nach KS
   Nicki14
schrieb am 14.06.2017 13:37
Hallo,
ich hatte bei meiner großen einen Kaiserschnitt aufgrund einer Plazenta previa.
Knapp drei Jahre später wurde ich schwanger mit Zwillingen. Ich ging von einem erneuten Kaiserschnitt aus. So war es dann aber nicht. Mein Bauch war mit zwei Babys natürlich riesig. Trotzdem hat sich nie einer Sorgen um die Narbe gemacht. Wenn die Wahrscheinlichkeit einen Notkaiserschnitt zu bekommen, wirklich so hoch wäre, glaube ich nicht, dass die Ärzte das bei gleich zwei Babys in Kauf genommen hätten.
Ich wünsche dir eine schöne Restschwangerschaft.


  Re: Natürliche Geburt nach KS
no avatar    Tina
Status:
schrieb am 14.06.2017 20:03
Mein erstes Kind musste auch per geplantem KS geholt werden. Die drei jüngeren Geschwister kamen alle spontan, zweimal nach 23 Monaten, einmal nach 17 Monaten auf die Welt.


  Re: Natürliche Geburt nach KS
no avatar    marionS
Status:
schrieb am 14.06.2017 20:30
Ganz lieben Dank für die Antworten .... Bin überrascht über die positiven Erfahrungen.
Lg marion


  Re: Natürliche Geburt nach KS
   sonnenscheinmalu
Status:
schrieb am 16.06.2017 22:35
Hallo Marion,

nur kurz, weil es schon so spät ist.

falls du auf Facebook bist, da gibt es eine irre tolle VBAC Gruppe, genau das Thema, Mut machen, informiert an die Sache ran gehen.

Alles liebe dir,

falls du mehr Infos brauchst, bitte per PN, ich schau hier kaum noch rein.

LG Malu

P.S. meine geplante VBAC wird in 4-6 Wochen so was sein, chakka




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017