Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Symphyseschmerzen - jdm Erfahrung?
   Zimtstern 72
Status:
schrieb am 13.06.2017 20:50
Hallo, irgendwie schrei ich in dieser Schwangerschaft bei allen Wehwechen hier.

hab schons eit zwei Wochen das Gefühl, dass die Kleine gerne mit dem Kopf auf meinen linken Beckenknochen oder so drückt.
Mitte letzter Woche wurde es dann deutlich schlimmer, nachts lag ich immer wieder wach. Hatte dann die Idee, dass ich vielleicht zu viel auf der linken Seite liege.

Am Freitag hat meine Hebamme geäußert, dass das wohl Symphyseschmerzen sind, die auf eine beginnende Symphyselockerung hindeuten können.
Hab mcih dann bei Dr. Google schlau gemacht, und passt ziemlich 100%.

Jetzt gibt es Kügelchen (and die ich ja eigentlich eh nicht glaub),
ich wickel mein Tragetuch um den Bauch (hat mir die Hebamme, die auch Trageberatung macht, geziegt),
un dich schlaf mit so vielen Kissen zwischen den Beinen, dass die Knie in etwa so weit auseinander liegen wie mein Becken breit ist.

hat sonst noch jemand Erfahrungen und eine Idee, was ich machen kann?
außerdem verwirren mich unterschiedliche Empfehlungen im netz: Die einen sagen soviel laufen und bewegen wie möglich (aber wenig Treppen),
die anderen Ärzte scheinen so viel Schonen wie möglich zu empfehlen.
Nächste Woche muss ich wieder arbeiten (noch 7 Wochen) und hab grad keine Ahnung, wie das gehen soll, wenn ich mich den ganzen Tag nicht hinlegen kann.
Zum glück kann ich aber einiges im Stehen bzw. Gehen machen...

Danke für Antworten.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.06.17 20:55 von Zimtstern 72.


  Re: Symphyseschmerzen - jdm Erfahrung?
no avatar    Krasavica
Status:
schrieb am 14.06.2017 06:44
Also ich hatte keine 100%ige Diagnose, sondern es wurde auf eine ISG Blockierung geschoben, da meine Symphyse wohl gut aussah, aber die Symptome sprachen alle dafür. Ich konnte mich ab der 26 SSW in etwa kaum noch bewegen. Vom Rücken her, sowie auch von vorne. Ich konnte weder mein Bein heben und mich alleine ausziehen Bauch abwärts, noch lange laufen.

Das waren Schmerzen *ohnmacht* und ich sagte immer, so müssen sich Wehen anfühlen..
Im Nachhinein betrachtet, sage ich, dass Wehen pipifax dagegen waren ;-)

Leider darf man ja nun keine Schmerztabletten nehmen, sodass man da echt alt aussieht.

Das beste ist wirklich Schonung gewesen, so hat es die Schmerzen eingedämpft.. Hab ich mich nur etwas mehr bewegt (ins Auto steigen, durch den Supermarkt laufen und einkaufen hat schon gereicht), wurde es wieder utopisch schlimm..

Ansonsten machst du es mit dem Tragetuch schon richtig und dem Kissen.
Mehr kann man da wirklich nicht machen.

Zudem würde ich die Gyn noch auf einen Symphysengürtel ansprechen. Hatte zB einen von SacroLoc.
Aufgrund meines eh schon höheren Gewichts und meinem utopischen SS-Bauch hatte dann jedoch nicht einmal mehr die größte Größe gepasst. *ohnmacht*

Zwecks Arbeit. Also wenn du keinen Rückzugsort bzw sitzenden Job hast, denke ich, dass du es definitiv nicht können wirst.
Kann dein Gyn da nicht was machen? Oder besteht für die Zeit die Möglichkeit, eine sitzende Beschäftigung zu finden?


Alles, alles liebe.
ich weiß, was das für höllische Schmerzen sind! :( *streichel*


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.06.17 06:46 von Krasavica.


  Re: Symphyseschmerzen - jdm Erfahrung?
   Zimtstern 72
Status:
schrieb am 14.06.2017 07:13
Danke für deine Antwort. So schlimm wie bei dir ist es zwar noch nicht in der 26. Woche, aber schon ganz schön unangenehm
ich muss heute mal mit meiner Cehfin sprechen, evtl. kann ich Arbeitszeit reduzieren, so lange es noch irgendwie geht.


  Re: Symphyseschmerzen - jdm Erfahrung?
   luce80
schrieb am 14.06.2017 07:51
Hallo zimtstern,
Hatte gestern termin beim FA und wurde jetzt für 2 wochen krankgeschrieben wg. den syphyseschmerzen. Ich sitze im büro und wenn ich dann mal aufstehen mußte, um au toilette zu gehen oder so hatte ich schon Tränen in den augen. Treppen waren auch schlimm.
Die schmerzen sind diesmal viel heftiger als in der ersten schwangerschaft. Hoffe, dass es sich jetzt etwas beruhigt, danach musd ich noch 2 wochen arbeiten.


  Werbung
  Re: Symphyseschmerzen - jdm Erfahrung?
   Zimtstern 72
Status:
schrieb am 14.06.2017 08:15
Hallo Luce, dir auch herzlichen Dank. ich hatte in der 1. Schwangerschaft solche Beschwerden gar nicht, und jetzt habe ich alle möglichen Vermutungen angestellt (Baby drückt aufs Becken usw.), da ich noch nie was davon gehört habe. Ich hoffe, ich kann in den nächsten Wochen wenigstens noch den Kernunterricht machen (deutsch und Mathe), weil definitiv keine Vertretung kommen wird. Dann könnte ich gegen 11.00 heim. Mann, mist sowas. Treppen steigen ist echt übel, aber auch sitzen.


  Re: Symphyseschmerzen - jdm Erfahrung?
   Hoffnungsvoll1977
Status:
schrieb am 14.06.2017 08:58
Ich hatte auch schon recht früh ein gelockertes Becken mit dazugehörigen Symphysenschmerzen. Ich habe dann einen größenangepassten Symphysengurt verschrieben bekommen. Der hat teilweise ganz gut geholfen. Als es ganz schlimm war, bin ich noch zum Osteopathen gegangen. Der stellte auch eine sehr frühe Lockerung fest und stabilisierte mein Becken so, dass ich nun seit vier Wochen fast ganz beschwerdefrei bin.
Nächste Woche gehe ich wieder hin, weil ich jetzt wieder stärkere Schmerzen direkt nach dem vom Stuhl Aufstehen habe. Bei der ersten Schwangerschaft hatte ich das erst zum Ende hin und dieses Mal leider schon sehr früh.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017