Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   LaEvi
Status:
schrieb am 13.06.2017 20:28
@Solani: Inwiefern lässt sich das Gewicht des Babys denn mit der Ernährung steuern?
Ich nehme während der Schwangerschaft gerade sichtlich ab, während mein Gewicht alle 2-3 Wochen immer ein winziges bisschen zu nimmt. Aber mein Gesicht, meine Arme, Beine alles wird schlanker. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich heißhunger auf obst habe und gar keine schoki oder anderen süßkram esse.

Meine zwei wiegen knapp über 400g und etwa 430g. Mir wärs ja am liebsten sie würden so schnell wie möglich zunehmen. *ichwarsnicht*


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   Solani
Status:
schrieb am 13.06.2017 20:46
@LaEvi
Na, 400g und 430g ist ja eh schon voll gut für zwei! Die saugen dich grad aus. ;) Meiner hat bei 20+6 420g gewogen.
Also so wie ich den Arzt verstanden habe, ist Zucker so und so nicht gut (na, wissen wir eh). Und man weiß ja, wie Diabetes das Gewicht der Babys beeinflussen kann. Ich vermute mal, wenn du die Kleinen gesund aufpäppeln willst ist eiweiß- und fettreiche Ernährung gut (das gesunde Fett natürlich). Würd aber an deiner Stelle mal gar nichts ändern, wenn die Kleinen gut wachsen und du nicht viel zunimmst passt ja trotzdem alles. Eine meiner Schwestern hat ganz jung ihr erstes Kind bekommen, ist mit einem Gewicht and er Grenze zum Untergewicht gestartet und hat nur 5 kg zugenommen ... das hat einen der Ärzte im KH vor der Entbindung dazu gebracht, sie ganz schlimm zu beschimpfen. Sie hat aber gegessen, ich habs gesehen. Jedenfalls hat der Kleine auch über 3,5 kg gewogen ... der Arzt hat sich dann entschuldigt, immerhin.


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   Erbsenmama77
Status:
schrieb am 13.06.2017 20:58
Hallo meine lieben Oktober-Damen,

Irgendwie bin ich gar nicht dazu gekommen,was zu schreiben,war irgendwie stressig hier.

Aber jetzt:

@babylucy: es tut mir so leid für euch. Und ja,es ist schlimm,mit was für Sachen man sich nach dem Tod eines Kindes befassen muss und ganz schlimm ist es wenn man sich mit Behörden rumschlagen muss. Aber ich finde es in dieser schlimmen Situation gut,dass ihr so für eure Mädchen kämpft. Und sie sich kein medizinischer Abfall,sie sind zwei wunderschöne-eure wunderschöne Töchter,und das werden sie immer bleiben.
Zu der Vorarbeiterin: nicht hinhören,ich habe auch viel 'hilfreiche kommentare' bekommen. Niemand,der nicht in eurer Lage war oder ist,kann nachvollziehen,wie es mit euren Mädchen war. Ich finde es toll,dass ihr die Möglichkeit des ausgiebigen verabschiedens bekommen habt,dies sind Momente,die ihr für immer gespeichert habt und die euch keiner nehmen kann. Und diese Erinnerungen sind so viel wert. Mein Sohn dürfte auch noch 8 Stunden bei uns bleiben,für die ich echt dankbar bin.
Ich habe für meinen Sohn eine Erinnerungskiste gemacht,in der ich alles was für mich wertvoll ist und mit meinem Sohn verbinde aufbewahre. Denn in meiner Erinnerung ist er immer da. Fühl dich umarmt und gedrückt *troest*

@silberstuhl:schön,dass es deinem Baby-Mädchen gut geht. Schade,dass du dir sorgen wegen dem cervix machen musst. Ich habe bislang gar nicht nach der Länge gefragt*?* es heißt immer nur "Länge gut,MuMu verschlossen"? Ich glaube,ich werde beim nächsten mal nachhaken. Trotzdem glaube ich,dass du nicht allzu besorgt sein solltest. Nichtsdestotrotz ist es von Vorteil,dass du nächste Woche FD hast,eine zweite Meinung/Messung schadet nicht und ich hoffe sehr,dass du beruhige Nachrichten erhältst.
Zu deinem Mann:ich finde es toll,dass ihr so ein tolles Team seid! Und ich wünsche euch beiden bzw. Euch dreien alle Zeit der Welt!

@desidera:nur nochmal kurz zum Geschlecht: man müsste ja meinen,dass gerade ich den Satz 'egal was es wird,Hauptsache gesund' predigen sollte, trotzdem muss ich zugeben,dass ich mich schon ein bisschen (ok,ein bisl mehr...) gefreut habe,dass ich nochmal einen Sohn bekomme. Klar wäre auch ein Mädel willkommen gewesen,aber ganz heimlich sehe ich mich eher als eine Jungs-Mama.....und ich glaube,ich hätte mich auch erst an den Gedanken 'rosa' gewöhnen müssen. Von daher alles gut.

@kommentare egal zu was: ah,die Leute haben doch immer was zu quatschen,sei es die Anzahl an Kindern,die Namen,das Geschlecht,der Abstand Zaudern Geschwistern,die Figur, das Alter. Manchmal möchte ich einfach ein simples:"sag nur was nettes,ansonsten Schweig" den Leuten entgegen fauchen. Mein Favorit ist zur Zeit:" das ihr euch das nochmal getraut habt...." mit trauermiene am besten noch *sauer*
Und ich finde den Namen Sophie übrigens sehr schön!!!!

@penelope:ich schicke dir ein paar extra Daumen und hoffe,dass sich die Lage in Zukunft noch etwas wieder entschärft *dd*

@laEvi:für mich wirst du auch immer die Drillingsmama mit den 3 Mädchen sein,alles andere ist falsch.dein drittes Mädchen wird immer zu eurer Familie gehören!

@gewicht:meine 7,4 kg aus der 1. Schwangerschaft werde ich diesmal garantiert knacken,dem Insulin sei dank *ohnmacht*ohne Diabetes würde ich aber wohl noch mehr krachen lassen. Bin mit normalen BMI gestartet und ich hoffe,da komm ich nächstes Jahr auch wieder hin!aber meine Hebamme hat den bauchumfang gemessen:+6cm in 3 Wochen,nun hab ich Angst vor der Waage nächste Woche *ohnmacht*

@uschel:ein white Spot als alleinige "Auffälligkeit"hat erstmal gar nichts zu sagen,oft verwächst sich das ganze im Laufe der Schwangerschaft wieder. Erst wenn das in der späteren Schwangerschaft nicht der Fall ist,sollte man das abklären lassen,da es zum Beispiel ein Herzfehler sein KÖNNTE(!). Als alleiniger soft Marker ist aber der white Spot in den aller aller seltensten Fällen ein Zeichen einer Chromosomen störung, insbesondere nach unauffälligen ETS.

@screenings:toll,dass die Krümel alle gut wachsen und alle zufrieden sind,so soll es sein *megafreu*

Me: war letzte Woche zum Ultraschall im Uniklinikum. Hatte wieder 'meine' Ärztin. Sie war toll,hat sehr ausführlich geschallt,insbesondere das Herz hat sie sich gründlich vorgenommen.und sie war sehr zufrieden. Und dann bin ich es auch *g* das einzige was ich irritierend fand,war,dass sie "Kindsbewegungen fraglich darstellbar" eingetragen hat. Hab ich aber erst zuhause gesehen,was soll ich.sagen,er war voll unkooperativ,und hat sich immer wieder weggedreht....und zuhause ist hier ganz oft Randale im Bauch,selbst mein mannkann ihn schon fühlen... von daher verstehe ich das fraglich irgendwie nicht.....
Ansonsten fange ich so langsam aber sicher an mich zu entspannen und zu genießen,hätte ich fast nicht für möglich gehalten....

@liste:FA am 21.06.
Uniklinikum:9.08. großer US und evtl. Geburtsplanung

Apropos geburtsplanung:im Uniklinikum meinte die Ärztin,dass bei Diabetikern ca 3 Tage vorher eingeleitet wird. An den Gedanken muss ich mich noch gewöhnen....ich weiß nicht,ob ich vor einer Einleitung Angst haben soll oder nicht.obwohl vielmehr Angst habe ich,dass sich das Hörnchen am 10. auf den Weg macht :-( zum Glück ist ja bis Oktober noch ein bisschen Zeit.......


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
no avatar    desidera
Status:
schrieb am 13.06.2017 21:42
@solani
Ja, ich denke, da gibt es bestimmt tausend Arzt Meinungen dazu, meine Ärztin meckert auch mit mir, aber nicht weil das Baby zu schwer wird, sondern weil es für mich ungesund ist.
Hier mal meine zunahmen und Baby Maße:
Kind 1: 39+4 3840gr -->23kg Zunahme
Kind 2: 41+2 4070gr -->16kg Zunahme
Kind 3: 40+0 3620gr --> 26kg Zunahme

Also, ich will dich wirklich nur beruhigen. Ich glaube ja persönlich, das Kind nimmt sich was es sich braucht und der Rest geht halt auf die Hüften.


  Werbung
  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
no avatar    Fanny1982
Status:
schrieb am 14.06.2017 07:18
Habt ihr auch Probleme mit dem Karpaltunnelsyndrom? Seit bestimmt schon 2 Wochen schlafen mir in der Nacht sogar beide Arme/Finger ein.... hatte es in der 1. Schwangerschaft auch aber dachte erst etwas später... Weiss weiss es leider nicht mehr genau.
Hat jemand einen Geheimtipp??? Werde jede Nacht dadurch wach und wäre echt froh das mein Töchterchen endlich durch schläft. Hab Angst das ich wieder so Schlafprobleme bekomme wie damals. Das war echt schlimm!


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   Solani
Status:
schrieb am 14.06.2017 10:26
@desidera
Ich hab den Arzt auch so verstanden, dass es für das Baby kein Problem ist, eher für mich. Mir gehts grad auch schon viel besser, hab gestern wenig Zucker konsumiert (1,5 Apfel, 1 Kiwi, 1 Handvoll Heidelbeeren, 2x1 kleines Karamelkeks zum Kaffee (trink ich immer ohne Zucker)) und heute gehts mir gefühlt schon besser, hab schon weniger Lust auf Süßes.
Aber wow, du hast ganz schön große Babys bekommen!


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
no avatar    desidera
Status:
schrieb am 14.06.2017 12:44
@solani
Ich finde sie gar nicht groß. Der mittlere hatte zwar über vier Kilo, aber er war ja neun Tage drüber :) und die Geburt war wirklich eine schöne pda Geburt :)
Achso, dachte du hättest Angst, dass das Gewicht vom Baby die Geburt erschweren könnte und da glaube ich eben nicht, dass man das beeinflussen kann. Aber schön, wenn es dir mit der Ernährung besser geht. Ich versuche auch verbotenerweise weight watchers zu machen, damit es nicht z schlimm wird mit der Zunahme.
Ich wünsche mir übrigens immer Babies über vier Kilo. Unter 3000gr macht mir echt Angst, kann aber nicht sagen warum.

Ich war heute leider außerplanmäßig beim Arzt, mega peinlich. Eigentlich wollte ich nicht gehen. Aber da ich das Kind seit 5 Tagen nicht spüre und dachte ich hätte den schleimpfropf verloren bin ich hin. Alles ok. Eigentlich sollte man es beim vierten Kind besser wissen. Nächstes mal gehe ich nicht. Musste ewig warten und muss jetzt noch irgendwie putzen weil morgen die Schwiegermutter kommt :/


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   Solani
Status:
schrieb am 14.06.2017 17:07
@desidera
Etwas Respekt hab ich schon vor kleinen 4 kg Riesenbabys ... und der Kopf wird sowieso groß, da kann ich eh nix machen. Die Vorstellung von ca. 3,5 kg find ich gut, unter 3 kg würd ich mir auch nicht bewusst aussuchen, diese kleinen Mäuse trau ich mir fast nicht anfassen.
Eine Freundin hat mir gesagt, dass Weight Watchers keine Schwangeren betreut. Find ich prinzipiell gut, es gibt ja offensichtlich immer mehr Schwangere, die zwanghaft ihr Gewicht unten halten wollen, WW geht damit auf Nummer sicher. Auf der anderen Seite kommen diese Schwangeren dann vielleicht auch zu den falschen Leuten, besuchen die falschen Foren im Internet etc.. Schwierig. Etwas auf die Ernährung zu achten ist jedenfalls sicher nicht falsch.
Ich putz auch immer, wenn die Schwiegermutter kommt. *ichwarsnicht*
Mein Kleiner ist momentan voll wild. Nur wenn ich Sport mache oder putze ist er ruhig.


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   silberstuhl
Status:
schrieb am 14.06.2017 19:52
@ Fanny: KTS hatte ich damals vom Kellnern. Mir haben die Bandaschen/Handgelenkschienen sehr gut geholfen. Gibt's im Sanitätshaus und kosten glaub ich 20/30 €. Es könnte auch sein, dass deine Beschwerden gar nicht vom KTS sondern vom verspannten Nacken kommen. Da helfen Massagen (Schatz oder Physio). Gute Besserung!

@ Ernährung: ich glaube wenn ständig deutlich zu viel Zucker aufgenommen wird, kann sich das schon auf den Fötus auswirken. Deswegen ist ja ein Diabetes auch so gefährlich, weil dann die sogenannte Insulinmast einsetzt. Da bleibt es dann nicht mehr bei einem kompakten 4-kg-Baby. WW und Diäten allgemein sind allerdings ebenso wenig sinnvoll, da es u.U. zu einer (auch unentdeckten) Mangelernährung kommen kann. Zuerst zieht der Fötus alles aus der Mama (z.B. Ca aus den Knochen), aber auf Dauer sind auch diese Speicher leer und das Baby wird nicht mehr optimal mit Nährstoffen versorgt.
Ich würde übrigens gern ein paar kg zunehmen. Bis jetzt sind es knapp 2,5, allerdings bin ich leicht untergewichtig gestartet. Zurzeit bin ich auf dem Gesundes-Essen-Trip und habe keinen Appetit auf Schoki oder Eis...

@ me: heute hat der Nestbau zugeschlagen. Haben das Schlafzimmer von Grund auch gereinigt und schonmal etwas umgeräumt, sodass dann bald das Babybett und der Wickeltisch einziehen können. Habe es aber wohl etwas übertrieben und hatte danach Bauchschmerzen.


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
no avatar    desidera
Status:
schrieb am 14.06.2017 20:20
@silberstuhl
Naja, eine Schwangerschaftsdiabetes ist eine ganz andere Hausnummer und hat oft nichts mit der Ernährung der Mans dazu. Wie gesagt, bei mir stimmt die Theorie definitiv nicht, die solanis Arzt da aufgestellt hat. Diabetes in der Schwangerschaft ausgenommen. Ich hab nicht umsonst soviel zugenommen in meinen Schwangerschaften, habe mir gefressen wie jetzt auch. Und hatte das nie, zum Glück.
Ich beneide dich. :( weiß auch nicht, warum ich. Ich da nicht im Griff hab.

@solani
Genau, offiziell ist das nix für Schwangere. Aber wenn ich 40kg zunehme wäre es für mich genauso ungesund. Daher nehme ich das kleinere Übel. Funktioniert aber im Moment eh nicht und ich fresse wie verrückt.


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   Erbsenmama77
Status:
schrieb am 14.06.2017 21:18
Ich bin ja Diabetes Typ2. Ein gut eingestellter Diabetes macht dem Kind ja nicht so viel. Da ich Insulin Spritze,rechne ich vor dem Essen meine Kohlehydrate(auch sowas wie Obst,Brot,Kartoffeln,Nudeln,Tomaten)aus und spritze dementsprechend. Denn gerade Kohlehydrate(der Feind eines jeden Diabetikers)sind in der Schwangerschaft für das Wachstum sehr wichtig,Weswegen das weglassen auch nicht sinnvoll wäre. Gefährlich wird es für das Kind nur,wenn der Diabetes schlecht eingestellt oder noch schlimmer unentdeckt bleibt. Selbst das hohe geburtsgewicht ist nicht das größte Problem sondern eine mögliche unterzuckerung des Babys nach der Geburt.
Das gute am Diabetes(wenn es das überhaupt gibt *gr*) ist,dass ich zwischendurch nicht nasche. Klar könnte ich und dann entsprechend spritzen,aber da habe ich Zuviele Hemmungen. Und wenn man das 'zwischendurch essen/naschen' weglässt,hilft das übrigens schon viel.
Meine Sünde sind z.z. übrigens Gummibärchen *ohnmacht*24 Stück=2 Einheiten. Meine Diabetologin grinst immer und meint,jede Schwangere braucht ein Laster....
Also werde ich meine Zunahme aus der 1. Schwangerschaft garantiert toppen,was mich nicht so stört,irgendwie gehört das ja dazu.ich hätte bei einer höheren Zunahme eher Angst,dass ich es nicht schaffe,wieder alles loszuwerden. Denn ohne Schwangerschaft sind meine BZ werte gut und ich kann essen was ich möchte und nehme abends nur eine metformin *ohnmacht*(Stichwort innerer schweinehund)
Also grüßt mir die Schokolade (1 Riegel KiScho= 1 Einheit) und die Chips (leider gestrichen...)*winkewinke*


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   mekawa
Status:
schrieb am 14.06.2017 21:53
zu dem thema kann ich auch mitreden ^^ ich bin ja diabetes typ 1 und muss jetzt in der schwangerschaft sehr aufpassen.
mein langzeitwert liegt bei 5,3 was laut meinem frauenarzt und meiner diabetologin traumhaft ist :-)
ich bin sehr streng mit mir und stelle mir seid der schwangerschaft von anfang an nachts alle zwei stunden den wecker um zu messen und gegebenenfalls zu korigieren.
ich hab also seid sechs monaten nie mehr länger als zwei stunden am stück geschlafen. was soll ich sagen, der körper gewöhnt sich an alles ^^ inzwischen wache ich meist auf ehe der wecker klingelt und messe / spritze / trinke irgendwie im halbschlaf.
bis jetzt klappt das alles prima und ich verzichte auf rein gar nichts. wenn ich lust auf etwas süßes habe dann esse ich das auch :-)
zugenommen habe ich bisher 6,5 kilo was mich jedoch nicht die bohne juckt *lollollol* angeblich soll man ja in der stillzeit super leicht abnehmen können. daran glaube ich jetzt mal ganz fest und genieße so lange es noch geht. meine ärzte meinten das ab der 20 ssw wohl der zucker mehr anfangen würde zu spinnen. bisher (klopf auf holz) merke ich davon noch nichts und alles geht ganz prima.


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   Erbsenmama77
Status:
schrieb am 14.06.2017 22:27
@mekawa:Typ 1 ist ja noch mal eine ganz andere Hausnummer! Ich muss ja auch die Zeit nach dem Essen beachten,aber nachts weckt mich nur der Ruf der Toilette oder der Hund *hund*
Und 5,3 ist super,ich habe nämlich den gleichen-laut Diabetologin tollen- Wert*vertragen*


  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   babylucy
schrieb am 15.06.2017 00:23




und hier ist der link zur Zeitung Annonce. Man kann dort eine Kerze anzünden.

[trauer.weser-kurier.de]

Ich finde zur Zeit kein Schlaf. Heute werden meine beiden Mäuse beerdigt


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.06.17 00:25 von babylucy.



  Re: *** Oktoberli-Piep in KW 24 ***
   Erbsenmama77
Status:
schrieb am 15.06.2017 08:08
Meine liebe babylucy,

Ich wünsche dir ganz viel Kraft für heute und bin in Gedanken bei dir und deiner Familie.

Stille Grüße
Erbsenmama




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017