Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
no avatar    Ronja1983
Status:
schrieb am 09.06.2017 11:23
Mein "Problem" haben wohl viele Frauen und irgendwie lässt es mich aber dieses Mal gar nicht los bzw. kann ich einfach nicht positiv denken. Warum auch immer.

Wir haben gerade eine ICSI mit Blasottransfer (2 STück) hinter uns und ich habe bereits an ES+11 eindeutig positiv getestet. ABER: am selben Tag begannen starke Blutungen (stärker als Mens) und diese dauerten bis PU+14. Während dieser Zeit wurden die Tests skuriler weise immer dunkler. Hier ein Bild davon:

Die Lila Tests sind 10er und der Clearblue ist ein 25er.



Tja, die Blutungen hörten dann am NMT schlagartig auf und seitdem ist nichts mehr.

An PU+19 war ich zum Bluttest in der KiWu und mein HCG Wert war bei 818,75. Ein toller Wert meinte der Arzt. Was meine ich? Ist das genug? reicht das?
Ich habe dann auf einen weiteren Bluttest nach 2 Tagen verzichtet da ich sonst total verrückt werde.

Heute (PU+21) war ich dann so doof und hab einen Viola SST mit Wochenbestimmung gemacht, ja, erschlagt mich, und der zeigte aber nicht 3+ an sondern eindeutig 2-3. Und jetzt bin ich total verunsichert und seh schon alles den Bach hinunter laufen. (Im Nachhinein gesehen könnte ich mich schlagen, dass ich noch mal getestet habe. Hab den Test auch 10 Sekunden und nicht die empfohlenen 3 im Urin gelassen - war total verpeilt)

KANN MICH JEMAND AUFBAUEN??????? Ich krieg einen Vogel hier.

Den ersten US Termin haben wir erst am 29. Juni und bis dahin bin ich ja in der Klappsmühle.


  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
no avatar    Krabbenmama
schrieb am 09.06.2017 12:18
Das kann alles völlig normal sein. Wurde denn wegen der Blutung ein US gemacht? Es könnte ein Hämatom dahinter stecken, dann wäre Schonung sinnvoll. Die Werte sind jedenfalls zeitgerecht und auch der CB digital muss da noch nicht 3+ anzeigen. Bei manchen tut er das nie und sie bekommen trotzdem gesunde Babies. Das Ding ist in erster Linie ein Marketing-Gag, keine Methode, um den HCG-Verlauf zu beobachten.

Bevor man im US nicht gesehen hat, wie sich die Schwangerschaft entwickelt, bleibt immer alles offen. Das ist in der frühen Schwangerschaft leider einfach so, dass man da hoffen und vertrauen muss, dass es gut ausgehen kann. Wieso auch nicht?


  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
   Wolfsblutjule
schrieb am 09.06.2017 13:25
Hallo. Bei mir war es ähnlich. Ich hatte auch starke Blutungen gehabt. Es wurde zwischenzeitlich KEIN Ultraschall gemacht vor dem Bluttest, da man eh nur warten könnte.
Bin jetzt in der 19.SSW, also viel Glück und abwarten!!!
Drücke dir die Daumen!!!


  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
no avatar    Ronja1983
Status:
schrieb am 09.06.2017 13:29
@Krabbenmama: Danke für die Antwort bzw. dass du dir für das eigentlich eher nichtige Problem Zeit genommen hast. Bin ja doch schon ein paar Jahre hier und kenne deine Story. Da fühl ich mich gleich wieder total mies für so ein Miniproblemchen.

@Wolfsblutjule: Ja, genau das selbe sagte mein Arzt auch. Es bringt nichts, wenn man sich mit US Kontrollen verrückt macht und auch ich wollte das nicht. Habe mich bewusst gegen weitere Bluttests und US entschieden. Am 29. sehen wir dann, ob alles okay ist oder .... naja.


Im Vergleich zu vielen ist ja meine Story relativ harmlos und es geht um das 3. Kind. Aber irgendwie macht man sich nach einer längeren KiWu Geschichte immer viel mehr Gedanken. Andere testen positiv und freuen sich. Irgendwie möchte ich das auch besser können.


  Werbung
  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
no avatar    Krabbenmama
schrieb am 09.06.2017 13:46
Ach Quatsch, das ist doch ganz normal, dass du dir da Sorgen machst *knuddel* Grade bei so viel Blut ist doch wohl jede Schwangere beunruhigt. Es kommt aber tatsächlich sehr viel häufiger vor, als man denkt. Hab ja in dieser Schwangerschaft in der 6. Woche so schlimm geblutet, dass ich mir absolut sicher war, dass es wieder eine FG ist und nix. Alles gut. Das wünsche ich dir auch *knuddel*


  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
   sonneblume1982
Status:
schrieb am 09.06.2017 14:20
Vielleicht kann ich Dich auch beruhigen: Ich hatte von 5+6 bis zur 22. SSW so starke Blutungen, dass ich mit Handtüchern im Bett lag. Niemand konnte sich genau erklären, woher das alles kam. Die Vermutung ab der 12. SSW war, dass die Plazenta zu tief saß und beim Hochwachsen blutete.
Ich dachte zigmal, dass ich eine FG erleide und mein Sohn blieb bis über den ET im Bauch. Alle Rausschmeißversuche in den letzten beiden Wochen schlugen fehl. Ich wünsche Dir alles Gute!


  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
no avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 09.06.2017 17:54
Das man sich völlig Kirre machen kann, bei unseren Voregschichten ist glaube ich auch normal. Entspannt schwanger erden ist bei Icsi und Co Kg eben was anderes.

Viele Schwangerschaften beginnen mit Blutungen, das ist auch noch normal. Blutungen sollten aber abgeklärt werden, aber das wurde bei dir bestimmt gemacht. Gründe kann es viele geben. Hämatom, Kontaktblutungen, Progesteronmangel etc.



Und zu den Test kann ich mich Krabbenmamam auch nur anschließen. Es bringt garnichts mit den Dingern,den HCG Verlauf kontrollieren zu wollen. Angeblich soll der Digi bei HCG 2000 auf 3+ umspringen. Tja, das war bei mir aber absolut garnicht der fall, der sprag erst auf 3+ um, als der HCG bei 23000 lag udn da war ich schon in der 8.ssw und hatte schon den Herzschlag im Ultraschall gesehen;)


  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
no avatar    Ronja1983
Status:
schrieb am 10.06.2017 08:50
@sonnenblume82: da hast du ja was durchgemacht. Uff. Danke für deine aufbauenden Worte.

@SweetAngel: Danke.

Heute bin ich wieder etwas zuversichtlicher, da mir meine Brust extrem weh tut und auch so fühle ich mich zuversichlicher. Mal schauen wie oft die Stimmung noch umschlägt bis zum 29.


  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
   *Pippilotta
Status:
schrieb am 10.06.2017 10:34
in meiner letzten Ss hatte ich an PU+19 einen HCG von 998. Digi an PU+21 zeigte morgens nur 2-3... nachmittags dann 3+. Bei PU+23 hatte ich bereits einen HCG von 8431! Es wird alles passen :-)


  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
no avatar    Ronja1983
Status:
schrieb am 10.06.2017 10:42
Zitat
*Drusnelda
in meiner letzten Ss hatte ich an PU+19 einen HCG von 998. Digi an PU+21 zeigte morgens nur 2-3... nachmittags dann 3+. Bei PU+23 hatte ich bereits einen HCG von 8431! Es wird alles passen :-)

Oh du weißt gar nicht, wie sehr mich dein Bericht gerade beruhigt. Ufff. Ich habe jetzt den Tests abgeschworen. Ich mach erst wieder einen, wenn positive Herzaktivität nachgewiesen wurde. Die Tests brauchen wir dann für die Großeltern. Wir haben nämlich dieses Mal alles geheim gemacht und sind gespannt auf die Reaktionen.


  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
no avatar    suppenhuhn66
Status:
schrieb am 12.06.2017 05:12
Ich hatte in allen drei Schwangerschaft Blutungen, in der ersten Schwangerschaft ganz massiv mit Gewebeabgang und starken Krämpfen wie bei der Mens.
Bei mir war er Progesteronmangel, das wurde dann hochdosiert zugeführt und Magnesium auch, sowie Schonung.
Alles ist gut gegangen und alle 4 Kinder gesund zur Welt gekommen.
Blutungen in der Früh ss sind relativ häufig!

Alles Gute!

Lg


  Re: Paranoia ist mein zweiter Vorname - bitte um Hilfe
no avatar    Ronja1983
Status:
schrieb am 12.06.2017 20:59
@suppenhuhn66: COoler Name, *gg* Danke für deine Worte. Immer aufbauend, positive Dinge zu hören.

Ich habe heute noch einen SST gemacht. Wie sinnvoll das war, sei jetzt dahingestellt. Ich kam um 17 Uhr nach Hause, ging auf die Toilette und trank direkt danach 1/4 Liter Wasser. Um 19:30 ging ich noch einmal auf die Toilette und machte einen 25er Test. Schon beim Durchlaufen färbte sich der Teststreifen und bevor die Kontrollinie erreicht war, war der Streifen eindeutig da. Und nach 1 Min war er sogar dunkler als die Kontrollinie. Das hat mich irgendwie beruhigt - auch wenn es rein gar nichts aussagt. *gg* Nur mal so am Rande erwähnt..






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017