Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  @ Gestationsdiabeteserfahrene: kann man auch zu niedrigen BZ haben?
   Zimtstern 72
Status:
schrieb am 08.06.2017 14:18
Hallo, ich hatte vor zwei Wochen beim großen Ogtt einen grenzwertigen Testwert, aber eben Grenzwertig, weshalb ich nichts unternehmen und den test in ein paar Wochen wiederholen soll. Da ich aber grundsätzlich immer wieder eigenartige Ausreißer habe (aufgrund eines Gendefekt, bei dem über den Urin viel mehr BZ als normal ausgeschieden wird, und zwar auch außerhalb der Schwangerschaften) ,, messe ich schon seit der 15. Woche regelmäßig,, wobei ich meistens an der grenze, aber immer noch drunter war.

Nun steigen die Werte aber seit l1,5 Wochen dahingehend, dass sie eigentlich immer im Grenzbereich bzw. etwas drüber (nüchtern 87 - 93, 1 Stunde nach den hauptmahlzeiten zwischen 135 und 145) liegen, erst zwei Stunden nach den Hauptmahlzeiten bin mit 100 bis 110 immer wirklich im grünen Bereich.
Da sowohl mein Diabetologe als auch meine FÄ als auch mein Hausarzt für 2 Wochen im urlaub sind, habe ich aufgrund der Messergebnisse einfach mal selbst angefangen stärler auf die Ernährung zu achten ( das kann ja nie schaden) und nach dem Essen nach Möglichkeit spazieren zu gehen. Vor allem letzteres scheint derzeit ungemein wirkungsvoll, ich erreich mit Spazierengehen Ein-Stunden-werte um 90 (also sogar unterm Nüchternwert), während sie ohne Spaziergang weiter um 140 liegen.

Kann das wirklich so viel helfen oder stimmt da was nicht?
Und kann es passieren, dass ich dann irgendwann in den unterzucker rutsche, wenn ich mich "zu viel " bewege?


  Re: @ Gestationsdiabeteserfahrene: kann man auch zu niedrigen BZ haben?
   littlemeamy
Status:
schrieb am 08.06.2017 16:39
Liebe Zimtstern,

von meiner Diabetologin gab es ganz ausdrücklich den Rat, nach dem Essen für etwa 30 Min. spazieren zu gehen. So müsse man nicht gar so strikt aufs Essen achten.
So konnte ich mir durchaus auch mal ein Stück Kuchen erlauben, ohne dass die Werte aus der Norm fielen.

Ob man durch zu viel Bewegung in den Unterzucker rauschen kann, hab ich so nicht beobachtet, aber nach längeren Spaziergängen hatte ich sowieso immer Hunger und hab was gegessen (das aber wieder strikt, den Kuchen gabs ja schon davor *lollollol*), ohne vorher zu messen.

Liebe Grüße
amy


  Re: @ Gestationsdiabeteserfahrene: kann man auch zu niedrigen BZ haben?
   Zimtstern 72
Status:
schrieb am 08.06.2017 17:33
Danke, das beruhigt mich. So lange ich Ferien habe, kann ich das ja gut durchziehen, und dann muss ich ja nur noch sechs Wochen überstehen (wobei es dann deutlich schwieriger wird, das so durchzuhiehen)

Ich frag mich eigentlich eher, ob was mit dem Messen nicht stimmen kann, da ich mir irgendwie nicht vorstellen kann, dass eine halbe Stunde spaziergang so eine Auswirkung hat *?*


  Re: @ Gestationsdiabeteserfahrene: kann man auch zu niedrigen BZ haben?
   LeenaSprottenmama
schrieb am 08.06.2017 19:56
Huhu,

soweit ich weiß kann man nicht einfach so in den richtigen, medizinischen Unterzucker (Werte unter 60 mg/dl) rutschen. Du kannst natürlich merken, wenn dein Blutzucker sehr schnell sinkt. Da wird man z. B. etwas zittrig und schwindelig.

Bis jetzt habe ich nur gemerkt, dass BZ-Werte fälschlicherweise zu hoch sein können, wenn man das Händewaschen vergisst oder die Teststreifen irgendwie "verunreinigt" wurden, falsch niedrige Werte kann ich mir nicht vorstellen.


  Werbung
  Re: @ Gestationsdiabeteserfahrene: kann man auch zu niedrigen BZ haben?
no avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 08.06.2017 20:04
Ja, es gibt auch bei Schwangerschaft Diabetes Unterzucker auch wenn es das laut meinem Diabetologen nicht gibt.
Ich hatte es mehrmals.
Hatte aber auch ganz seltsames Diabetes trotz tollem BMI usw.
Spaziergänge halfen nichts. Ernährung half nichts außer hungern und Quark mit Apfel.

Meine Werte waren anfangs auch nur Grenzwertig bis es komplett den Rahmen sprengte und ich spritzen musste um nach (wenig) essen die Werte zu halten was letztlich aber zu Unterzucker ca 2 Std nach dem Essen führte.

Die einen sagen übrigens der 2 Std wert sei bei Schwangerschaft Diabetes egal, andere sagen wenn der 1 Std Wert zu hoch aber der 2 Std Wert ok ist, dann passt ja alles.

Ich finde das ist so ein heikles Thema.
Alles Gute


  Re: @ Gestationsdiabeteserfahrene: kann man auch zu niedrigen BZ haben?
   Nozilla
schrieb am 08.06.2017 21:14
Nur kurz vom Handy.

Ja, Bewegung kann den BZ sehr gut senken. Ich konnte so in der 2. Schwangerschaft das Insulin um mehrere Monate hinauszögern. Putzen, insb staubsaugen hatten bei mir denselben Effekt.

Richtigen Unterzucker mit nahender Ohnmacht kenne ich nur bei Insulingabe. Das kam sehr plötzlich (BZ war 34). Ohne Insulin war mein BZ manchmal bei 60 und da wurde ich zittrig und bekame grossen Hunger. Du merkst diesen leichten Unterzucker rechtzeitig und kannst was essen.

Der Mittelwert der sechs Tagesmessungen soll 90 nicht unterschreiten (also nüchtern, vor und nach dem Essen). Sonst kommt zu wenig Glucose beim Baby an. Kannst du in den AWMF Leitlinien für Gestationsdiabetes nachlesen. Kann das mit dem Handy schlecht verlinken.

LG


  Re: @ Gestationsdiabeteserfahrene: kann man auch zu niedrigen BZ haben?
   Zimtstern 72
Status:
schrieb am 09.06.2017 06:44
dANKE EUCH ALLEN:

@ Nozilla, hab den link inzwischen gefunden, aber vom mittlwert um 90 bin ich grad ja (leider) auch ziemlich weit entfernt....
Wir gesagt, mit Spazierengehen scheine ich immer um 90 zu landen, und das ist ja schon mal was, um die Wochen bis zum nächsten termin beim Diabetologen zu überbrücken....




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017