Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Vaginose / Bakterielle Infektion Frühschwangerschaft
   Annemi28
schrieb am 07.06.2017 10:11
Hallo ihr Lieben,

ich war heute (6+6) beim Frauenarzt das Kleine war 8mm groß mit Herzschlag. Leider hat Sie beim Abstrich wohl fest gestellt, dass ich eine Vaginose oder andere bakterielle Infektion habe. Ich habe aber keinerlei typische Beschwerden wie jucken, brennen oder Geruch. Hatte gestern nur einmal etwas grünen Schleim. Gestern nachmittag habe ich auch sicherheitshalber eine Eubiolac benutzt scheint aber heute morgen beim Abstrich nicht viel geholfen zu haben. Für ein genauer Ergebnis wird der Abstrich jetzt ein geschickt. Sie meinte ich soll jetzt erst mal etwas für die Vaginalflora nehmen, habe ja noch Eurobiolac zuhause und nehme das jetzt weiter + die 3x3 Progestan. Meine Ärztin meinte in der Frühschwangerschaft wäre alles nach oben fest geschlossen und der Infekt wäre nicht gefährlich, weil so wie ich das verstanden habe möchte Sie mir nicht so gerne in den ersten 12. Wochen Antibiotika geben. (Ich hatte aber auch bereits eine Fehlgeburt bei der ich in der 6 SSW Antibiotika/Amoxicilin nehmen musste klar ist nicht sicher ob es einen Zusammenhang gibt). Jetzt bin ich natürlich in heller Panik :( hatte jemand von euch schon mal eine VAginose oder bakteriellen Infekt in der Schwangerschaft? Würdet ihr mir etwas anderes als Eurobiolac raten zu nehmen?
Vielen lieben Dank für eure Antworten!
Annemi


  Re: Vaginose / Bakterielle Infektion Frühschwangerschaft
   stubbornstar
schrieb am 07.06.2017 10:38
Ich hatte das auch. Das kommt sehr sehr häufig vor und ist i.d.R. einfach und problemlos zu behandeln. Ich bekam VagiC und Symbiovag und nach einer Woche war alles gut. Ich hab den Rest der Schwangerschaft ab und zu (meist nach Sex) Symbioflor oder Symbiovag genommen, um die Milchsäurebakterien zu unterstützen.


  Re: Vaginose / Bakterielle Infektion Frühschwangerschaft
   Elfaba
Status:
schrieb am 07.06.2017 12:15
Liebe Annemi,
ich war mit unglaublichen Unterleibsschmerzen in der 15. Ssw in der Kh-Ambulanz (Wochenende), die haben mich wegen bakterieller Vaginose 3 Tage intravenös ans Antibiotikum gehängt. Mir wurde gar keine andere Therapie vorgeschlagen, danach noch 4 Tage Antibiotikum in Tablettenform. Mir wurde aber auch gesagt, dass diese Infektion gut behandelbar und grad am Anfang eher ungefährlich ist. Ich vermute, die Klinik wollte auf Nummer sicher gehen.
Alles Gute, und keine Panik!!
Lg Elfaba


  Re: Vaginose / Bakterielle Infektion Frühschwangerschaft
   Annemi362467
schrieb am 07.06.2017 14:15
In welcher Dosierung hast du denn beides verwendet? Vagi c morgens und das andere dann Nachmittags?


  Werbung
  Re: Vaginose / Bakterielle Infektion Frühschwangerschaft
   stubbornstar
schrieb am 07.06.2017 15:35
Erst drei Tage Vagi C abends und dann eine Woche das Probiotikum.


  Re: Vaginose / Bakterielle Infektion Frühschwangerschaft
   Annemi28
schrieb am 07.06.2017 16:44
Vielen lieben Dank für deine Antwort! Werde mir das gleich alles kaufen :) hast du auch utrogest dazu genommen!? Lg


  Re: Vaginose / Bakterielle Infektion Frühschwangerschaft
   stubbornstar
schrieb am 07.06.2017 18:56
Ja, ich habs normal weitergenommen. Nach einer Woche war ich zur Kontrolle, wo dann alles ok war. Sonst hätte man mit einer Antibiotikabehandlung weiter gemacht.
Hat Dein Arzt Dir nichts verschrieben? Oder empfohlen? Eigenmedikamentation ist ja nicht immer so dolle...


  Re: Vaginose / Bakterielle Infektion Frühschwangerschaft
   Annemi28
schrieb am 07.06.2017 19:24
Doch aber das war leider nicht mehr lieferbar :( in welcher ssw warst du denn damals?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017