Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  kennst sich jemand mit BV aus??
   eva 2000
schrieb am 21.04.2017 17:05
Hallo!
Ich habe zwei Fragen bezüglich Beschäftigungsverbot, kennst sich da jemand mit aus?

Ich versuche es kurz zu machen.

Bin in einem Betrieb mit ca 15Mitarbeiter. Seit über 20Jahren.
Nun bin ich schwanger und seit dem 13.3 im vollen Beschäftigungsverbot.

Nun behauptet mein AG das ich für die Zeit im BV keinen Urlaub mehr erhalte. Ist das richtig? ?
(Und wenn nein wo steht das?)

Und ich habe noch etliche Überstunden stehen. Mein AG weiß nicht ob er diese im vollen BV auszahlen darf?? Oder während des Mutterschutzes??
Ich möchte sie nicht stehen lassen bis Erziehungszeit Ende. (AG steht kurz vor der Rente und ich weiß selbst noch nicht ob ich später dort wieder arbeite)

Danke
Hoffe jemand weiß das...

Eva


  Re: kennst sich jemand mit BV aus??
   Kadidra
Status:
schrieb am 21.04.2017 17:21
Ich kann nur sagen, dass ich meinen urlaub erst bekommen habe, nachdem ich wieder angefangen habe, zu arbeiten. Warum solltest du im BV Urlaub bekommen, du gehst doch eh nicht arbeiten. Das selbe gilt für die Überstunden, denke ich. Du musst alles nach der Elternzeit bekommen.


  Re: kennst sich jemand mit BV aus??
   eva 2000
schrieb am 21.04.2017 17:49
Hallo

Nein natürlich will ich im BV keinen Urlaub. Mein AG ist der Meinung das ich garkeinen Urlaubsanspruch habe vom BV. Das verstehe ich nicht. Wenn ich krank wäre hätte ich doch auch Urlaubsanspruch.

Und die Überstunden (etliche!) Sind von der Zeit vor dem BV gemacht worden. Mein AG hat gesagt er würde diese auszahlen. Er weiß aber auch nicht ob er dies während des BV darf, da ich ja Geld über die KK bekomme.

Eva


  Re: kennst sich jemand mit BV aus??
no avatar    Majoni
Status:
schrieb am 21.04.2017 17:52
Hi, habe auch meinen Urlaub schon jetzt genommen, komplett den ich in 2017 hatte incl. der Tage für den Mutterschutz nach der Geburt.

Jetzt bin ich am Montag den 24.4 im Bv.

So also die Frage stelle ich mit auch.

Das Netz spuckte folgendes aus: urlaub

Wenn ich es richtig verstanden habe, sagt das Gesetz der Erholungsurlaub darf anteilig nur gestrichen werden, in der Elternzeit. Mutterschutz und auch Beschäftigungsverbot zählt zu den Monaten in dem dir Urlaub zusteht.

Oder weiß es jemand besser?

Majoni


  Werbung
  Re: kennst sich jemand mit BV aus??
no avatar    Majoni
Status:
schrieb am 21.04.2017 17:57
Hier nochmal eine weitere Seite mit Rechtsprechung und Aktenzeichen aus 2016.

weitere seite


  Re: kennst sich jemand mit BV aus??
   penelope29
Status:
schrieb am 21.04.2017 18:07
Hey Eva, ich hab auch seit dem ersten Tag der Schwangerschaft Berufsverbot. Da ich ja im Januar schwanger geworden bin, habe ich noch Urlaubsanspruch für das ganze Jahr 2017. Dieser darf nicht gestrichen werden und bleibt bis nach der Elternzeit erhalten. Überstunden werden bei uns 2x im Jahr ausgezahlt, da man diese nicht mit in den Mutterschutz/ Elternzeit genommen werden darf, auch nicht in ein neues Kalenderjahr. Dein AG kann dir diese also auszahlen, am besten vor dem Mutterschutz.

Ich muss dazu sagen, dass ich im Krankenhaus arbeite und da alles durch einen Tarifvertrag und eine Arbeits-und Sozialordnung geregelt ist. Grundsätzlich ist es aber so, dass einer Arbeitnehmerin keine Nachteile durch eine Schwangerschaft entstehen dürfen, also muss er dir was anbieten.

Liebe Grüße


  Re: kennst sich jemand mit BV aus??
   sonneblume1982
Status:
schrieb am 21.04.2017 18:14
Du bekommst Dein Geld nicht von der KK, sondern vom AG und er von der KK über die Umlage.
Den Urlaub musst Du, soweit ich weiß, nach der EZ nehmen, aber wenn er mit einer Auszahlung vorab einverstanden ist, müsste eine Auszahlung doch funktionieren.


  Re: kennst sich jemand mit BV aus??
   silberstuhl
schrieb am 21.04.2017 18:45
Hallo Eva,

zum Urlaub wurde ja schon einiges geschrieben. Hier ist noch ein aktuelles Urteil mit Verweisen auf die entsprechenden Gesetze: Urlaub und BV

Zu den Überstunden kann ich leider nichts beitragen. Rein rechlich würden sie bis zum Ende der EZ nicht verfallen. Ob eine vorherige Auszahlung möglich ist... keine Ahnung.


  Re: kennst sich jemand mit BV aus??
no avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 23.04.2017 07:48
Ich bin direkt mit positivem Test ins BV und habe meine Urlaub für diese Zeit auch bekommen.
Bin jetzt nach der EZ mit 38! Tagen Urlaub gestartet weil ich in dem Jahr wo ich Schwangerschaft wurde noch keinen Urlaub genommen hatte und die paar Monate vom neuen Jahr auch im BV Urlaub bekommen habe und ich glaube auch im Mutterschutz.
Die Überstunden blieben stehen und die kann ich jetzt nehmen.
Eine Kollegin wurde im BV gefragt ob sie die Stunden ausbezahlt haben möchte da sich in ihrem Bereich einiges ändert und sie die Mitarbeiter bei Neustart gerne auf Null haben wollen.
Wir sind ein großer Betrieb und die handhaben das mit jeder Schwangeren so also die kennen dich wohl aus.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017