Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  29SSW Plötzlich schlechter Doppler?
   LeenaSprottenmama
schrieb am 15.04.2017 14:33
Hallo,

ich habe gerade schon bei den Julilies gepostet, wollte aber auch hier nochmal nach Erfahrungen fragen.

Ich war heute zur VU bei 28+6. Vor zwei Wochen war meine Maus leicht aus ihrer Wachstumskurve gefallen, also diesmal schon nach 2 Wochen Kontrollultraschall. Ja und nun war heute der Doppler nicht gut. Meine FÄ ,einte ich solle jetzt mehr auf die Bewegungen achten und in einer Woche zur Kontrolle kommen. Die ist zertifiziert für Doppler und hat 25 Jahre Erfahrung und sie meinte, das käme schon mal vor und könne in ein, zwei Tagen wieder komplett normal sein oder eben den Beginn einer schlechteren Versorgung fürs Baby bedeuten. Meine Tochter kam damals recht leicht mit 2625 g bei 39+4 zur Welt. Sie wurde eingeleitet, weil die Plazenta ziemlich verkalkt und das Fruchtwasser auffallend wenig war und ich insulinpflichtigen GDM hatte. Sie war ansonsten aber fit und es hatte im Vorfeld auch keine Hinweise auf eine schlechte Versorgung gegeben. Sie war halt einfach zierlich.

Nun mache ich mir natürlich Sorgen. GDM habe ich dieses Mal nicht, die Blutzuckerwerte passen, Schilddrüse ist gut eingestellt, Gewicht nehme ich auch zu.

Kann mich jemand beruhigen? Hatten eure Kinder mal einen schlechten Dopplerwert und es war eigentlich alles okay? Kann ich irgendetwas tun, mehr trinken, Vitamine, mehr entspannen oder so, um da positiv drauf einzuwirken?


  Re: 29SSW Plötzlich schlechter Doppler?
no avatar    Krabbenmama
Status:
schrieb am 15.04.2017 16:29
Leena *knuddel* *troest* *knuddel*

Magst du mal noch etwas konkreter werden? Auf welcher Perzentile war die Maus und wie weit ist sie dann abgerutscht? Wie waren die Dopplerwerte genau? Gab es beidseitig ein Notching, oder lag das Problem anderswo? Vielleicht kommt mit mehr Info dann auch etwas mehr Feedback?

Was tatsächlich stimmt und was ich bestätigen kann: Dopplerwerte sind relativ anfällig und können z.B. dadurch beeinflusst sein, dass man mal weniger trinkt als sonst. Daher ist es sinnvoll, das relativ kurzfristig nochmal zu prüfen. Gut hydriert zu sein ist immer wichtig in der Schwangerschaft. Da solltest du grundsätzlich drauf achten. Wie ist denn dein Blutdruck?


  Re: 29SSW Plötzlich schlechter Doppler?
   Kadidra
Status:
schrieb am 15.04.2017 21:18
Hallo, bei meiner ersten Tochter hatte ich auch das Problem. Etwa zur gleichen Zeit festgestellt, wie bei dir. Sie war da schon etwa 2 Wochen zurück. Ich sollte auch auf Bewegungen achten. Musste dann alle 2 Wochen zum Doppler und jede Woche Ctg. Sobald das Wachstum stagniert wäre, hätten sie sie geholt. Habe auch wochenlang Angst gehabt, da es auch Tage gab, wo sie ruhiger war. Bei 37+0 haben sie sie dann geholt. Sie hatte 2090g und war 45cm gross. Dass einzige Problem was sie hatte, war das sie die Temperatur nicht richtig halten konnte und ich musste zu füttern. Sonst habe ich sie nach 4 Tagen mit nach Hause bekommen und sie hat alles wieder aufgeholt.
Ich habe viel geruht und habe regelmäßig meinen Blutdruck und mein Gewicht kontrolliert. Viel mehr kann man denke ich nicht machen.


  Re: 29SSW Plötzlich schlechter Doppler?
   LeenaSprottenmama
schrieb am 16.04.2017 09:37
Danke für eure Antworten.

Oh getrunken hatte ich gestern tatsächlich weniger. War die ganze Zeit vor dem Termin in Bewegung und habe es schlichtweg vergessen. Hoffentlich lag es einfach daran.

Den Report muss ich mir gleich noch mailen lassen. Es war gestern so voll, dass die FÄ sagte, sie schreibt den Report später. Ich war mit dem Kopf beim Baby und habe nur zugestimmt. Blöd eigentlich. Wenn was wäre, sollte man den Report ja schon dabei haben - hier gibt's ja keinen Mutterpass.

Bei 17+1 war sie auf der 71. Perzentile mit 201g (danach wurde ich direkt zum Ogtt geschickt (negativ), da war der Abdominaleumfang auf der 94. Perzentile, daher auch das Gewicht)
Bei 21+1 war sie auf der 59. Perzentile mit 423g
Bei 23+1 war sie auf der 40. Perzentile mit 563g
Bei 26+3 dann auf der 29. Perzentile mit 904g. Da hatte die FÄ aber nichts gesagt, nur eben Follow up in 2 Wochen in den Report geschrieben (und ich habe das erst letzte Woche beim durchgucken gesehen).
Das sieht jetzt so zugegebenermaßen etwas erschreckend aus (war mir vorher nie so deutlich, weil es in dem Graphen auf dem report gar nicht nach so großen Unterschieden aussieht) allerding wurde das nie thematisiert Baby war immer aktiv, Doppler gut, mein erstes Kind ja auch zierlich aber gesund.

Der Doppler der Nabelschnur war bis jetzt immer okay.
Bei 23+1 war der RI 0,76, entspricht 71 Perzentile, der PI 1,36, entspricht 84 Perzentile. Systolic/ diastolic ratio 4,1, 70. Perzentile. HeartRate war 140 bpm
Bei 26+3 war der RI 0,66 entspricht der 38. Perzentile, PI war 1,06, entspricht der 53. Perzentile und S/D war 2,91, entsprechend der 31. perzentile. Heartrate war 144 bpm.
Gestern bei 28+6 war der RI 0,79, entsprechend der 97. Perzentile und PI 1,37 auch 97 Perzentile. S/D war 4,67 (99. Perzentile) Heartrate 134. Aber da war sie auch gerade eher ruhig. Ne Stunde später und auch heute bewegt sie sich wie gewohnt.

Blutdruck war immer normal. Zwischen 110/60 und 120/60, schon die ganze SS.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.17 17:51 von LeenaSprottenmama.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017