Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Langstreckenflug in der 30 SSW?
   LeenaSprottenmama
schrieb am 16.03.2017 05:24
Hallo ihr Lieben,

ist von euch jemand zwischen der 29. und 33. SSW noch Langstrecke geflogen? Wir hatten eigentlich geplant Ende April nochmal für zwei Wochen nach Deutschland zu fliegen, um die Familie zu besuchen und ein bisschen Babysachen einzukaufen ABER wir wären gut 13 Stunden unterwegs, 6,5 davon Flug. Ich habe Flugangst und weiß gerade nicht, ob ich mir den Stress zutraue, wir haben ja auch noch Kind 1 (3 Jahre) dabei. Wie sind denn eure Erfahrungen? Ist es gut machbar? Eine Tortur? Lieber nicht? lieber doch?

Liebe Grüße
Leena


  Re: Langstreckenflug in der 30 SSW?
no avatar    Jadestern
Status:
schrieb am 16.03.2017 09:40
Nehmen die Fluggesellschaften Schwangere nicht ab eine gewissen SSW gar nicht mehr mit? Ich lese was ab 26./28. SSW


  Re: Langstreckenflug in der 30 SSW?
   Herzmuschel
Status:
schrieb am 16.03.2017 09:52
Ich glaube das ist bei jeder Fluggesellschaft anders. Allerdings ist das glaube ich auch wegen Thrombose nicht so ganz ungefährlich. Ich würde auf jeden Fall so buchen, dass man ohne größere Kosten stornieren kann. Bis dahin kann ja immer was sein. (bei mir hat sich z.B. ab dieser Woche der GMH verkürzt. Da wäre ich nicht mehr weit geflogen und am Ende muss man dann dort ins KH). Und es kurz vorher vom Gyn nochmal abklären lassen.


  Re: Langstreckenflug in der 30 SSW?
   Sternchen1981
Status:
schrieb am 16.03.2017 11:48
Hallöchen,
also ich würde schauen was die Fluggesellschaft sagt wegen der Beförderung von Schwangeren.
Notausgangsplätze werdet ihr nicht mehr bekommen, sonst nimm den Gangplatz, damit Du viel gehen und stehen kannst.
Kompressionsstrümpfe und ggf. eine Thromboseprophylaxe ist sinnvoll, da sollte der Gyn Dir aber helfen können und ggf. das passende verschreiben.
Für das Kind: Nasenspray mit nehmen und Kaugummi, damit das Kind eine offene Ohrtrompete bei Start und bei der Landung hat - dann tut es nicht so weh und es dürfte entspannter sein. Sonst Bilderbücher, Reisespiele etc. zur Not hat die Bordunterhaltung ja meist auch einige Kinderfilme.
Sonst spricht wenig dagegen wenn es Dir gesundheitlich gut geht. Da ihr ja zu Besuch nach Deutschland kommt ist auf alle Fälle auch die medizinische Versorgung im Fall der Fälle gegeben.
Euch alles Gute!


  Werbung
  Re: Langstreckenflug in der 30 SSW?
   Silvesterkind
Status:
schrieb am 16.03.2017 12:57
Zitat
Jadestern
Nehmen die Fluggesellschaften Schwangere nicht ab eine gewissen SSW gar nicht mehr mit? Ich lese was ab 26./28. SSW

Nein, das hängt von der Fluggesellschaft ab. 26/28. Woche ist kein Problem. Die meisten nehmen Schwangere ab der 33/35 Woche nicht mehr mit. Ab dem 7. Monat verlangen aber viele ein Flugtauglichkeitsattest vom FA.
Ich werde in der 35. Woche nach London fliegen, wenn nichts dazwischen kommt. Ryanair nimmt Schwangere bis zur abgeschlossenen 35. Woche mit.
Mein FA meinte, das sei kein Problem. Kompressionsstrümpfe habe ich schon gekauft und der Flug dauert nur eine Stunde. Persönlich würde ich im 8. Monat nicht mehr als 2 Stunden und nicht außerhalb Europas fliegen wollen. Das ist aber nur mein persönliches Gefühl. Ich hätte Angst, wenn wirklich die Fruchtblase platzt, dass ich dann so lange im Flieger sitzen muss.
Letztendlich sind wir in Deutschland und in Europa aber sehr ängstlich, was fliegen in der Schwangerschaft angeht. Stelle ich immer wieder fest, wenn ich mich mit Freunden aus den USA unterhalte. Dort ist es wegen der großen Entfernungen absolut üblich, in der Schwangerschaft zu fliegen und keiner macht sich wirklich einen Kopf darüber.

UPDATE: ICh hatte überlesen, dass du FLugangst hast. Dann würde ich das lassen. Hochschwanger und mit Flugangst stelle ich mir ätzend vor.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.03.17 13:08 von Silvesterkind.


  Re: Langstreckenflug in der 30 SSW?
   LeenaSprottenmama
schrieb am 16.03.2017 16:07
Danke für eure Antworten.

Wir würden mit Emirates fliegen - die nehmen einen bis zur 36. SSW mit, ab der 29. Woche aber nur mit Bescheinigung vom FA. Mit der Gyn würde ich das natürlich vorher noch bekakeln. Das ist also weniger das Problem. Ach man, ich bin so hin- und hergerissen.


  Re: Langstreckenflug in der 30 SSW?
no avatar    Yaya
schrieb am 16.03.2017 17:56
Ich denke ich war in der 26. Woche Langstrecke fliegen ... weiss nicht mehr genau. War kein Problem. Und dein Mann ist dabei wegen dem anderen Kind bespassen? Ich hatte allerdings meine Struempfe an.

Wenn es zur Geburt in Deutschland kommen wuerde. Wuerde sich dann irgendetwas aendern? Ich wollte meine Kinder unbedingt in den USA bekommen, da sie dann beide Staatsangehoerigkeiten haben. Deshalb waere ich spaeter, also naeher am Geburtstermin, nicht mehr geflogen.


  Re: Langstreckenflug in der 30 SSW?
   jona1
schrieb am 17.03.2017 15:22
Ich bin in der 36. Woche noch Langstrecke geflogen (der längste Flugabschnitt betrug 12 h, die Reise selbst dauerte insgesamt etwas mehr als 24 h). Das war o.k.. Allerdings hatte ich das Glück, Business Class fliegen zu können (da dienstlich bedingte Reise) - ich glaube 12 h lang in der Economy-Class eingezwängt zu sitzen ist noch mal eine andere Hausnummer. Das würd ich mir glaub ich nicht antun wollen ...
Ich hatte mir auch eine Kompressionsstrumpfhose besorgt - allerdings gab es vor Ort keine für Schwangere, also musste ich eine normale nehmen und habe die im Bauchbereich aufgeschnitten. Daraufhin wurde sie, weil sie sich immer nach unten rollte, rutschte und schnürte, allerdings so ungemütlich, dass ich sie mir noch vor Abflug wieder ausgezogen hab ... .
Ich hatte 0 körperliche Probleme auf dem Flug. Noch nicht mal dicke Beine.


  Re: Langstreckenflug in der 30 SSW?
   Milarr
Status:
schrieb am 17.03.2017 20:44
Ich bin in der Schwangerschaft ziemlich häufig geflogen- das letzte mal so um die 33 SSW herum. Also ich fand, dass das kein Problem war...


  Re: Langstreckenflug in der 30 SSW?
   -aeb-
schrieb am 19.03.2017 22:00
Hi,
zwar nicht in der 30 ssw, aber in der 23. und dafür Zwillingsschwanger und ein 2 Jährigen dabei.
Umgekehrte Richtung wie Ihr, auch Emirates (Kinderessen bestellen nicht vergessen, macht das Leben einfacher, da es vor der normalen Verpflegung kommt). War für mich gesundheitlich problemlos. Dem 2 Jährigen fehlte der Mittagsschlaf und war ungeniessbar. Die Flugangst musst Du halt selbst einschätzen und abwägen, wie wichtig Dir die deutschen Babysachen sind ;-)
LG
aeb


  Re: Langstreckenflug in der 30 SSW?
   Beccipliep
Status:
schrieb am 20.03.2017 10:31
Fand ich auch noch sehr hilfreich:
[www.bfs.de]




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017