Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Bakterien im Abstrich
   selkai
Status:
schrieb am 15.03.2017 14:58
Hallo liebes Forum,

ich bin leider seit Beginn der Schwangerschaft mit Bakterien geplagt. Zuerst hatte ich eine Infektion mit Ureaplasmen, die allerdings erfolgreich 7 Tage lang mit Erythromycin behandelt wurde.
Tja, beim Kontrollabstrich hat sich herausgestellt, dass sich jetzt eine kleine Zahl Enterokokken eingenistet hat. Mmmh.
Ich weiß nicht warum, aber das versetzt mich weniger in Panik als die Ureaplasmen und ich würde das ganze gerne erstmal mit Milchsäure versuchen.
Meine konkrete Fragen:
Hatte schon mal jemand Erfahrungen gemacht mit Enterokokken? Wie wurde behandelt und wie ist es ausgegangen?
Macht das überhaupt Sinn das ganze mit Milchsäure zu behandeln? Mir hat das AB nicht so gut getan und ich habe gelesen, dass es bei den Enterokokken häufig Resistenzen gibt, so dass ich gerne eine erneute AB-Einnahme vermeiden würde.
Wie häufig wurde kontrolliert?
Was ist die Folge, wenn man die Infektion nicht in den Griff bekommt? Hofft man darauf dass nichts passiert?
Den Thread zur Infektionsprophylaxe lese ich mit großem Interesse und werde da auch einiges übernehmen. Es wäre schön, wenn mir jemand seine Erfahrungen zu dem Thema erzählen könnte.
Lieben Dank!

PS: Natürlich bespreche ich das noch mit meiner FA (habe morgen Termin) aber ihr seid hier alle so fit, dass ich mir gerne auch ein paar Ratschläge von euch hole!


  Re: Bakterien im Abstrich
no avatar    Chrischtl
Status:
schrieb am 15.03.2017 22:35
Ich kann zu den Enterokokken leider nichts sagen, da ich mit meiner FÄ nie erörtere was mich gerade befallen hat. Allerdings haben wir beim letzten Mal relativ erfolgreich erst Vagihex (vaginales Antiseptikum) und anschließend Vagiflor (Milchsäurebakterien) genutzt.

Leider wachsen bei mir die Laktobazillen nicht richtig an aber die Infektion haben wir damit beseitigt.

Vielleicht wäre das ja eine Alternative zum Antibiotikum?

LG Chrischtl


  Re: Bakterien im Abstrich
   selkai
Status:
schrieb am 16.03.2017 13:16
An das Vagihex habe ivh garnicht gedacht! Vielen Dank für den Tipp! Ich möchte meiner FÄ gerne eine lokale Therapie vorschlagen weil ich das bei den Enterokokken für sinnvoller halte. Habe gleich Termin und werde berichten!


  Re: Bakterien im Abstrich
   selkai
Status:
schrieb am 16.03.2017 20:06
Glücklicherweise sieht meine FÄ Enterokokken, zumal in so geringer Menge als wenig problematisch. So lange keine Beschwerden bestehen wird in Woche 20 kontrolliert. Sollte ich Beschwerden bekommen, darf ich mit Fluomizin therapieren. Damit kann ich ganz gut leben.


  Werbung
  Re: Bakterien im Abstrich
no avatar    Chrischtl
Status:
schrieb am 16.03.2017 20:08
*dd* Na dann alles Gute für dich!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017