Die Kinderwunsch-Seite

Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
Buchtips
 
  Blut im Gebärmutter
   Base
schrieb am 13.03.2010 12:04
Hallo ihr lieben,

ich habe seit drei Tagen leichte bräunliche schmierblutung. Meine Klinik konnte vorerst nichts genaues sagen, haben mir verschiedene Medis zusätzlich verschrieben. Laut FA hat sie wenig blut im Gebärmutter gesehen. Was bedeutet das eigentlich, eine drohende Fehlgeburt. Ich muss mich jetzt mehrere Tage schonen und nur liegen. ich habe so grosse angst, dass es schon wieder vorbei sein könnte. Blut im Gebärmutter, was heisst das

LG


  Re: Blut im Gebärmutter
no avatar    kamikaro
schrieb am 13.03.2010 14:10
Blut in der Gebärmutter, ich vermute, dass damit ein Bluterguss (Hämatom) gemeint ist.
Die Diagnose "drohende Fehlgeburt" wird in der Frühschwangerschaft immer gegeben, wenn Blutungen auftreten. Es hängt jetzt davon ab, wie es sich bei dir entwickelt in den nächsten Tagen. Du wirst ja nächste Woche vermutlich nochmal zum Arzt gehen?
Vielleicht hat sich der Bluterguss dann schon zurückentwickelt und alles ist in Ordnung.
Halte Ruhe und versuche dir nicht allzu viele Sorgen zu machen. Sehr viele Schwangere haben in der Früh-SS Blutungen und dennoch verläuft die Schwangerschaft erfolgreich! ich wünsch dir viel Glück!

Zitat
Wikipedia
Abortus imminens – drohender Abort

Der drohende Abort ist eine Arbeitsdiagnose aus einer Zeit, in der es weder quantitative HCG–Bestimmungen noch hochauflösende Ultraschallgeräte gab. Das Hauptsymptom ist eine manchmal auch überregelstarke Blutung aus der Gebärmutter. Der Gebärmutterhals ist dabei geschlossen, Wehen treten nicht auf. Früher war es nicht möglich, in einer solchen Situation zwischen einer Blutung in der Frühschwangerschaft und einem Abortgeschehen (mit abgestorbenem Embryo) zu unterscheiden, heute ist eine genauere Diagnose aber möglich: Lässt sich nachweisen, dass

1. das embryonale Herz schlägt (mittels Ultraschalluntersuchung) und/oder
2. die HCG-Konzentration im Blut innerhalb weniger Tage im normalen Rahmen steigt

kann die Diagnose einer Blutung in der Frühgravidität gestellt werden, selbst wenn unter Umständen ein begrenztes, retroplazentares Hämatom sichtbar gemacht werden kann: Dieses kann sich organisieren und ausheilen. Wenn neben der Blutung keine anderen pathologischen Befunde zu erheben sind, ist in ungefähr 95 Prozent mit einem erfolgreichen Schwangerschaftsausgang zu rechnen. Damit liegt die Rate an erfolgreich ausgetragenen Schwangerschaften ebenso hoch, wie bei Schwangerschaften ohne eine solche, frühe Blutung. Es gibt keine Therapiemöglichkeiten, sondern nur tradierte Empfehlungen, wie Bettruhe und körperliche Schonung für die Dauer der vaginalen Blutung. Ein Beweis für die Wirksamkeit dieser Maßnahmen konnte bisher nicht erbracht werden.



  Re: Blut im Gebärmutter
   Base
schrieb am 13.03.2010 14:47
Danke für deine Antwort. habe schon recht grosse Angst und hoffe, dass die Ärzte nächste woche entwarnung geben können oder wenigstens mich etwas beruhigen können.

liebe grüsse


  Re: Blut im Gebärmutter
   FlyingAngel80
schrieb am 13.03.2010 16:08
Hallo Base,

ich würde auch sagen dass sich das nach einem Hämatom anhört. Ich liege jetzt schon seit einer Woche aufm Sofa und gönne mir Ruhe weil ich auch ein kleines Hämatom in der Gebärmutter habe, jedoch ohne Blutungen.
Meine Ärztin in der KiWu meinte ich soll Magnesium nehem, dies nehme ich morgens und abends jeweils 300mg, und 3x2 Utrogest!!!!
Mach dich nicht zu sehr verrückt, das haben sehr viele Schwangere, und manchmal löst es sich einfach auf und manchmal muss es abbluten ohne dass etwas passiert. Also ich Drück uns die Daumen und schick dir n bisschen Positive Energie, Alles wird gut!!!!!!

Liebe Grüße


  Werbung
  Re: Blut im Gebärmutter
   sjun
Status:
schrieb am 13.03.2010 16:29
Ich hatte auch in der 5. SSW SB und kleines Hämatom in der GM. Hab gelegen, Magnesium genommen und sie war nach einer Woche im US nicht mehr zu sehen. Das kommt oft vor und hat wohl mit der Einnistung zu tun.


  Re: Blut im Gebärmutter
no avatar    elfeline
schrieb am 13.03.2010 21:47
Das muß nicht unbedingt in einer Katastrophe enden. Mit Bettruhe und Deinen Medis bist Du genau richtig versorgt. Übrigens hatte meine Schwester im zweiten Trimenon wochenlang Blutungen aufgrund eines Hämatoms und der Zwerg ist topfit zur Welt gekommen. Irgendwann wächst alles an die richtige Stelle.
elfeline


  Re: Blut im Gebärmutter
   Base
schrieb am 13.03.2010 22:29
Danke ihr lieben, ja liegen tue ich die ganze zeit, täglich 3x2 utro sowie 600mg magnesium nehme ich auch.

ich wünsche euch auch gute besserung, alles gute


  Re: Blut im Gebärmutter
   regenbogenkind
Status:
schrieb am 13.03.2010 23:28
hallo base

bei meiner ersten ss hatte ich auch blut in der gebärmutter. war eine art auflockerung. keine ahnung. musste im 2. monat ca. 2 wochen 100% liegen. das blut war danach ganz verschwunden. und auch bei meiner jetzigen ss war da blut bis ca. ende 3. monat. diesmal musste ich nicht liegen, hab mich aber etwas geschont.

halt dich einfach unbedingt an die bettruhe und denke positiv. ich war zu meiner beruhigung bei einer kinesiologin.
wirst sehen, alles wird gut.

liebe grüsse


  Re: Blut im Gebärmutter
   Jessie Bauer
schrieb am 01.10.2014 13:50
Hallo ihr lieben,

Ich war die Woche beim Frauenarzt da hat sie Blut in der Gebärmutter festgestellt.
So jetzt kommt die eigentliche Frage ich und mein verlobter planen ein Baby kann ich trotz Blut in der Gebärmutter schwanger werden. Die Pille hab ich angesetzt

Ich bedanke mich im voraus für eure Hilfe




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2014