Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum



Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
Buchtips
 
  Unverheiratet und IVF ???
   Frieny
schrieb am 01.04.2005 15:40
Hallöchen, hat jemand Erfahrung mit dem Verfahren bei unverheirateten Paaren und der Genehmigung für eine IVF??? Wir werden uns wahrscheinlich mit dieser Methode anfreunden müssen, nach 2 gescheiterten IUI (schlechtes Spermiogramm). Ist es schwierig die Genehmigung der Ärztekammer zu bekommen??
Vielen DANK für Eure Hilfe und einen guten Start ins WE
Frieny


  Re: Unverheiratet und IVF ???
   weve
schrieb am 01.04.2005 15:51


Hi Frieny,
was meinst Du denn mit Genehmigung... wenn Ihr unverheiratet seid erledigt sich das doch, denn es werden nur verheirateten Paaren zu 50% die Kosten übernommen und das muß genehmigt werden.... außer natürlich bei Ausnahmefällen, da müßt Ihr bei einer Komission vorsprechen. Wie und wo kann Euch sicher Eucher FA sagen.

VIEL ERFOLG :o)

lg
weve




  Re: Unverheiratet und IVF ???
   Frieny
schrieb am 01.04.2005 16:03
Hei Weve,
DANKE für deine schnelle Info!!! Ja die Krankenkasse bezahlt nix bei Unverheirateten, da bleiben wir auf jeden Fall auf den Kosten sitzen so lange wir in "wilder Ehe" leben... selbst Schuld... ;-)
Na gut da werden wir uns bei unserer FA mal informieren müssen, wie das abläuft mit der Kommission bei der Ärztekammer. Hauptsache die legen einem keine Steine in den Weg, nur weil man sich mit dem Heiraten etwas Zeit lässt...
Tschaui und Alles Gute
Frieny


  Re: Unverheiratet und IVF ???
   zarahle
schrieb am 01.04.2005 18:31
Hi Frieny,
wir sind auch nicht verheiratet. Ihr müßt in der Tat einen Antrag bei der Landesärztekammer stellen, da ohne diesen die Behandlung nicht durchgeführt werden darf. Die Unterlagen dazu gab´s von unserer KiWu-Praxis. Ihr müßt noch einen Fragebogen ausfüllen (siehs sportlich und nimm die Antworten nicht ganz so ernst, die da erwartet werden, dann ist es easy ;-) ). Ausserdem mußten wir gemeinsam zu meiner Frauenärztin, da eine zweite Meinung von einem Arzt verlangt wird, der nicht an der Behandlung beteiligt ist und dann formlos bestätigt, daß ihr in der Lage seid ein Kind zu erziehen *?*. Unser Antrag ging aber ohne Probleme durch. *ja*


  Werbung
  Re: Unverheiratet und IVF ???
no avatar    Maubär 67
schrieb am 01.04.2005 18:49
Huhu - unser Antrag (HH) ging auch problemlos durch. Ein wenig blabla, warum man nicht heiraten möchte, wie lange man zusammen lebt und die Beziehung durchaus als eheähnlich anzusehen ist. Gekostet hat der Spaß allerding 50 Euro *megasauer* , aber als Selbstzahler weiß man ja eh nicht wohin mit dem Geld ;-) Maubär




  Re: Unverheiratet und IVF ???
   boasorte
schrieb am 01.04.2005 19:57
Hat der Antrag als unverheiratete dennn auch sinn wenn man die 1. Behandlung im Ausland macht (Tschechien)? Wir müssen nämlich ins Ausland weil wir nach 4FG nur eine chance haben mit PID! Kennt sich jemand da aus???
GGLG
boa sorte


  Re: Unverheiratet und IVF ???
   Frieny
schrieb am 02.04.2005 08:32
Einen wunderschönen sonnigen Guten Morgen,
herzlichen DANK für die positive Mitteilung, ich habe schon die schlimmsten Befürchtungen gehabt... da fallen mir tausend Steine vom Herzen :-) :-)
Dann werden wir uns mal mit unserer FA unterhalten.
Viele Grüße und ein sonniges WE.
Frieny




  Re: Unverheiratet und IVF ???
   Frieny
schrieb am 02.04.2005 08:39
Schönen Guten Morgen,
das ist eine supi positive Antwort und freut uns :-) :-) Ja du hast recht als Selbstzahler sind die Behandlungen quasi unser Sparschwein, was man doch hoffentlich irgendwann mal ausgezahlt bekommt :-) :-)
Viele sonnige Grüße und ein schönes WE
Frieny




  Re: Unverheiratet und IVF ???
   Sternchen05
schrieb am 02.04.2005 10:36
Hallo,
auch wir mussten einen Antrag bei der Landesärztekammer stellen. So einen Art Lebenslauf. Wo wir schilderten wie lange wir zusammen sind, warum wir nicht heiraten, wie unsere sozialen und finanziellen Verhältnisse sind und das wir dem Kind alles geben was man auch tun würde wenn man verheiratet ist. Wir haben da von unserer KiwuPraxis einen Handzettel bekommen was alles drin stehen muss. Das die Landesärztekammer dafür 200 Euro will finde ich zwar sehr ärgerlich, aber ich habe es sportlich gesehen. Man wir als Unverheiratetes Paar halt nicht so ernst genommen. Nach 4 Wochen hatten wir einen positiven Bescheid.
Viel Glück
Steffi



url=http://www.wunschkinder.net][/url]






  Re: Unverheiratet und IVF ???
   heffalumpine
schrieb am 02.04.2005 16:53
Hallo,
auch wir mussten einen Antrag bei der Landesärztekammer stellen. Zusammen mit einer rechtlichen Beratung über die Rechte und Pflichten als Vater und Mutter, sowie die Erbfolge, Unterhalt, besuchsrecht usw. Sowie eine Vaterschaftsanerkennung bei positivem Ausgang. Kann man bei einem Rechtsanwalt oder Notar machen lassen. Die wissen aber meistens nicht Bescheid, was sie einem bescheinigen sollen. Ob ihr so was braucht kann euch die Kiwu-Praxis sagen. Meine FA musste noch einen Schrieb aufsetzten, warum eine IVF nötig ist, und wir mussten einen Brief beilegen, warum wir nicht heiraten wollen und daß wir in einem eheähnlichen Verhältnis leben. War gar nicht so schwer, die wollen nur wissen, daß man nicht noch anderweitig verheiratet ist..... Aber jede Landesärztekammer hat da andere Vorschriften. Da müßt ihr euch mal informieren. Ist etwas lästig, aber nicht schwer zu schaffen.

viel Glück




  Re: Unverheiratet und IVF ???
   patinvonchiara
schrieb am 02.04.2005 17:54
Hallo!

Wahrscheinlich ist die Genehmigung das kleinere Problem, aber die Kosten dafür sind ein großes Problem...Für die meisten jedenfalls... Wer hat denn schon 3000 € einfach mal schnell bei der Hand um vielleicht (mit viel Glück) beim ersten Versuch *ss* zu werden?

Drück Euch die Daumen!

Maria






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2014