Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum



Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  4. ICSI und solche Angst
   childwish2015
schrieb am 06.08.2017 18:38
liebe leidensgenossinnen, ist hier jemand der nach der 4. hormonbehandlung schwanger wurde? ich habe gerade das gefühl dass ich hier die einzige bin, bei der es einfach nicht klappen will :(

wir hatten drei ICSI und fünf IUI in einem kinderwunschzentrum und ich hatte nur einmal einen hauch einer biochemischen SS, aber so richtig schwanger war ich nie (wir sind seit insgesamt 1,5 jahren in kinderwunschbehandlung und wünschen uns seit 2 jahren ein baby).

die spermien meines partners sind sehr gut, es liegt bei uns wohl an meinen eizellen. die befruchtungsrate ist nicht so gut (manchmal nicht mal die hälfte) und die anschließende zellteilung auch nicht, so dass ich nur ein einziges mal eine super blastozyste hatte (kryo), sonst wurde immer vorher transferiert. und an PU+3 war es einmal ein achtzeller, sonst erst 5-6 zeller. wir haben jetzt das kinderwunschzentrum gewechselt, da das bisherige immer das selbe prozedere gemacht hat ohne auf mich zu schauen und ggf. mal eine andere behandlung zu probieren. nun starte ich wie gesagt die 4. ICSI und habe das midlong-protokoll mit synarela zum downregulieren, dann pergoveris.

da ich endometriose habe könnte die schlechte zellteilung daran liegen, das weiß man aber nie so genau. das sagt zumindest unser neuer arzt, weil alle anderen werte bei uns so gut sind.

ich habe wieder so eine angst dass es wieder nicht klappt obwohl wir jetzt neue wege gehen, aber vielleicht auch genau deshalb.

wie sieht es bei euch aus? könnt ihr mir mut zusprechen? wie erfolgreich wart ihr mit downregulierung und midlong-protokoll?


  Re: 4. ICSI und solche Angst
no avatar    Alvar
schrieb am 06.08.2017 19:06
Hallo Childwish,

du bist nicht die Einzige, bei der es nicht klappt. Ich habe morgen Punktion für die 5. ICSI. Wir haben auch gerade die Praxis gewechselt und die Stimulation ist jetzt einmal komplett geändert worden. Meine Follikel sind dieses mal sehr gleichmäßig gewachsen, bei den anderen versuchen waren sie immer sehr unterschiedlich. Bei uns wurde kein Grund gefunden, warum es nicht klappen sollte. Ein 6 Zeller an Tag 3 ist doch gar nicht so schlecht, soweit ich weiß sollten sie an Tag 3 6-8 Zeller sein.

Viel Glück

Alvar


  Re: 4. ICSI und solche Angst
   childwish2015
schrieb am 06.08.2017 19:14
liebe Alvar, vielen dank für deine Nachricht. ich drücke dir für morgen ganz fest die Daumen! wie viele Follikel wurden denn bei dem US gesichtet? hast du dir immer einen oder zwei Embryonen transferieren gelassen? und immer im blasto-stadium? ganz liebe grüße und nochmals viel glück für morgen *megafreu*


  Re: 4. ICSI und solche Angst
   CaraHope
schrieb am 06.08.2017 19:14
Ich würde unbedingt zuvor diagnostisch das Ganze abklären lassen (Bauchspiegelung und evtl. Endosanierung). Die schlechte Eizellqualität lässt sich bestimmt darauf zurückführen, vielleicht sind z.B. auch die Eileiter verklebt. Die Eileiter brauchst du natürlich für eine ICSI nicht, allerdings beeinflusst es die Eizellqualität. Das für dich ausgewählte Protokoll hatte ich nie, da ich als Oldie eine andere Stimu brauchte. Aber: Ich hatte mehr ICSIs und bin nun schwanger :). Bei mir gab es auch eine diagnostische Baustelle und nachdem die behoben war, hat es geklappt. Also: zuerst ordentliche Diagnostik, dann weitere Versuche. Das wäre mein dringender Ratschlag! Solltest du zudem/oder schon etwas älter sein, dann könnte es natürlich auch an einer altersbedingten schlechteren Eizellqualität liegen. Dann könntest du speziell mal im Forum nachfragen, was man alles so unternehmen kann, um diese ein wenig zu pushen. Und: Je mehr Versuche man unternimmt, umso höher die Erfolgsrate. Ich werde dir dazu gleich hier noch einen Link einfügen: [www.welt.de]

Viel Erfolg und Kopf hoch *streichel*! Ich kenne einige, die viele Runden brauchten ;)!

Cara


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.17 19:16 von CaraHope.


  Werbung
  Re: 4. ICSI und solche Angst
no avatar    Alvar
schrieb am 06.08.2017 19:57
Die Ärztin hat am Freitag ca. 20 Follikel gezahlt, aber bis jetzt wurden immer mehr Follikel punktiert, als im letzten Ultraschall gesehen wurden. Aber mit 20 bin ich mehr als zufrieden, hätten auch ruhig weniger sein können. Ich habe fast immer 2 Embryonen an Tag 2 oder 3 transferiert bekommen, bei zwei oder drei Kryos hatte ich nur einen Embryo. Weiß aber noch nicht ob ich mir diese mal auch zwei einsetzen lasse, möchte eigentlich keine Zwillinge. Wir haben einmal 5 frische Embryonen weiterkultivieren lassen und daraus ist eine Morula und ein früher Blasto entstanden(der Rest wurde als PN eingefroren), in dem Zyklus hat sich auch etwas eingenistet (HCG war 15) und die letzen 4 Kryoembryonen haben wir auch weiterkultivieren lassen, waren keine ganzen 5 Tage, da sie erst Abends aufgetaut wurden, daraus haben sich nur zwei Morulae entwickelt.


  Re: 4. ICSI und solche Angst
no avatar    Juna30
Status:
schrieb am 06.08.2017 20:52
Zitat
childwish2015
liebe leidensgenossinnen, ist hier jemand der nach der 4. hormonbehandlung schwanger wurde?

Ja, hier.
4. ICSI positiv, dann erst wieder nach 5 ICSIs und 4 Kryos mit unserem ersten Sohn schwanger geworden. Der weitere Geschwisterwunsch klappte dann in nur einer ICSI.
Manchmal ist es einfach wie verrückt. Aber in der 4. Behandlung stehen die Chancen nicht schlechter als in den vorangegangenen.


  Re: 4. ICSI und solche Angst
   mariechen74
schrieb am 06.08.2017 23:18
Hallo,

warte mal ab, ob die Befruchtungsrate und Entwicklung in der neuen Kiwu genauso ist. Bei uns wurde in der ersten Kiwu dreimal alles gleich gemacht und wir hatten höchstens 50% befruchtet. Nach Wechsel wurde immer mal etwas verändert Protokoll, Medikamente... und wir hatten von vier Transferen dreimal Blastos. Geklappt hat es bei der 7. Icsi, aber auch mit Zusatzmassnahmen wie Intralipid und Granocyte. Daher ist Diagnostik sicher auch wichtig.
Alles Gute!

LG, Mariechen


  Re: 4. ICSI und solche Angst
   ihope
Status:
schrieb am 07.08.2017 09:37
Liebe Childwish!
Ich antworte dir hier, da siehst du es sicher. Danke für deine Antwort auf meine Jammer-Post.
Lass dich von meiner Geschichte bitte nicht runterziehen. Wenn wir Blastos hatten, sahen die zwar super aus, beim 7. Versuch wieder schönes Ergebnis, 4 wurden analysiert, alle genetisch komplett "kaputt". Mein Mann schließt Adoption aus und anfangs auch Eizell-/Embryonenspende, aber nach dem genetischen Ergebnis hat er der EZSP eine Chance gegeben, daher haben wir jetzt 6 "gesunde" Embryonen nach PGS; da wir mit seinem Sperma und fremder EZ das "geschafft" haben, würde ich sagen all die negativen Versuche lagen an meiner Eizellqualität (warum auch immer, Ärzte meinten immer mein Alter- damals 38)
Es gibt hier im Forum soooo viele bei denen es zwar lang/länger gedauert hat aber letztendlich hat es geklappt.
und bei vielen waren es keine Blastozysten!!!
und sie waren älter. Und Und Und...
Selbst kenne ich im Freundeskreis einige- um genau zu sein 3 Freundinnen (alle um die 40, 5. Versuch, 3. Versuch, 4. Versuch), die nur mit einer (!) EZ und Transfer Tag 2/3 bei suboptimaler Entwicklung (sie konnten quasi entscheiden, Biologe meinte immer es sähe nicht gut aus) schwanger wurden und die Kinder sind gesund und munter.
Leider kann ich dir zu deinem Stimuprotokoll keinen Rat geben. Aber ich finde es gut, dass ihr die Klinik gewechselt habt mit einem neuen Protokoll.
Anderes auszuprobieren ist wenn notwendig wichtig.
Ich hoffe es melden sich viele positiv Beispiele um dir Mut zu machen und wünsch dir alles alles Gute! Lg ihope


  Re: 4. ICSI und solche Angst
no avatar    k-angel
Status:
schrieb am 10.08.2017 22:29
Ich wurde nach dem 6. Versuch schwanger.

Hatten zwischen drin einen klinikwechsel und das war auch gut so! Dort wurde mehr individuell auf uns eingegangen.

Auch nach mehreren negativen Versuchen gilt:
Neuer Versuch neue Chance!


  Re: 4. ICSI und solche Angst
no avatar    Her-Mina
Status:
schrieb am 10.08.2017 22:42
Huhu,

ich wurde in der vierten ICSI und im quasi fünften Versuch schwanger. Einer meiner Diagnosen ist auch Endometriose Grad lll. Hab es einmal mit einer Downregulierung versucht, hab einen Pillenzyklus von drei Monaten aber vorgezogen. Mehr kannst du gerne meinem Profil entnehmen. Gib die Hoffnung nicht auf, auch wenn die Kasse nur drei übernimmt, sind im Durchschnitt vier Versuche nötig um schwanger zu werden. Bei der einen klappt es im ersten, dafür bei einer anderen im fünften. Deine Verzweiflung kommt mir dennoch bekannt vor. Toi toi toi für euren Versuch.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017