Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Icsi Geschwisterkind - bisher kein Erfolg
   Rundezwei
schrieb am 16.07.2017 10:38
Hallo zusammen, dies ist mein erster Post hier. Bisher habe ich nur still mitgelesen.
Ich habe einen gesunden Sohn aus einer ICSI. Wie durch ein Wunder bin ich damals durch die erste ICSI schwanger geworden. Ich konnte mein Glück gar nicht fassen und hab immer auf ein böses Erwachen gewartet: Fehlgeburt, Totgeburt oder was sonst alles passieren konnte. Ich habe immer gebetet, dass mir Gott oder das Schicksal bitte dieses eine Kind lässt. Nur dieses Kind. Dann werde ich immer zufrieden sein und nie mehr nach mehr fragen.
Und es ist alles gut ausgegangen. Am 23.11.2015 habe ich einen gesunden Sohn geboren und ich bin so zutiefst dankbar.

Seit März 2017 haben wir das Projekt Geschwisterchen gestartet:
1. Kryo: 2 8 Zeller B Qualität an Pu+3. Ergebnis negativ
1. ICSI: 14 Eizelen, davon konnten 12 befruchtet werden. 9 wurden eingefroren, 3 draußen gelassen. An Pu+3 Transer von 2 8-Zellern in B Qualität: Ergebnis negativ
2. Kryo: Transfer von 2B Zellern an Pu+1. Ich war echt geschockt, dass es nur 2-Zeller waren. Das erste mal, dass bei uns nicht alles hervorragend gelaufen ist. Ergebnis negativ.

Warum schreibe ich hier?
Ich habe mir geschworen, dankbar zu sein, wenn ich ein Kind bekomme und nicht nach mehr zu fragen. Jetzt hab ich vor 2 Tagen das 3. negativ bekommen und bin wirklich traurig. Und das finde ich total sch... von mir.
Bei meinem ersten Kind habe ich oft gebetet, dass alles gut geht. Jetzt traue ich mich das gar nicht mehr, weil ich mich für gierig und dreist halte. Hatte ich nicht versprochen, zufrieden zu sein?
Kennt Ihr das Gefühl? Das Gefühl, noch mehr zu wollen, obwohl man doch schon soviel geschenkt bekommen hat. Wenn ich hier lesen, was andere durch machen, schäme ich mich total.

Dann noch eine andere Frage: Der KiWu Arzt meinte, wir hätten "hervorragende Voraussetzungen" und er denke, dass wir bisher einfach noch nicht die richtigen Eizellen erwischt haben.
In mir breitet sich aber langsam ein nagender Zweifel aus. Was, wenn sich irgendwas an meinem Körper verändert hat? Verwachsungen an der Gebärmutter durch den Kaiserschnitt?
Mein Arzt meinte, die Wahrscheinlichkeit sei 1:100 und er würde mir empfehlen, einfach weiter zu machen.
Trotzdem überlege ich mir, auf eine Gebärmutterspiegelung zu bestehen, um sicher zu sein, dass alles passt.
Dass ich plötzlich irgendwelche Killerzellen etc haben könnte, denke ich nicht. Schließlich ist ja schon mal alles besten gelaufen.

Was würdet Ihr machen? Abklären oder weitermachen? Ich bin übrigens 35 Jahre alt.

Danke und ich hoffe, ich bin niemanden zu Nahe getreten, der noch am ersten Kind bastelt und viele Rückschläge einstecken musste!


  Re: Icsi Geschwisterkind - bisher kein Erfolg
no avatar    Majoni
Status:
schrieb am 16.07.2017 13:10
Hallo hier im Forum.

Wenn du dich austauschen magst, gerade wenn es um das Geschwisterchen geht, bist du vielleicht im Geschwister piep gut aufgehoben. Dort sind alles Mamis die im Geschwisterversuch stecken. Ist gerade auf dieser Seite recht weit unten. Einfach mit schreiben, jammern, fragen und und und. Wir regelmäßig alle paar Tage ein neuer Thread aufgemacht.

Und ja ein Geschwisterwunsch ist genau so stark, zumindestens bei mir, wie nach dem ersten Kind.
Natürlich bin ich dankbar Mini zu haben, dennoch fehlte etwas.

Zu deiner Frage: eine Gebärmutterspiegelung ist zwar ein Eingriff, aber es gibt dir Gewissheit ob nicht doch Verwachsungen nach dem Kaiserschnitt da sind. Bevor ihr weiter viel Geld investiert würde ich erstmal den Schritt gehen und dann weiter schauen.

Auch wenn dein Arzt meint es sei nicht, einiges sieht man im us nicht. Und dein Arzt zählt ja die Rechnungen nicht.

Vg Majoni


  Re: Icsi Geschwisterkind - bisher kein Erfolg
no avatar    Juna30
Status:
schrieb am 16.07.2017 16:21
1. Gebärmutterspiegelung, da Sectio.
2. weiter machen
3. Zweifel abschalten.

Babies werden weder nach Gerechtigkeit noch nach Tugendhaftigkeit verteilt. Was du - wem auch immer - "versprochen" hast, kennen wir doch alle. Ich auch und es hatte keinen Einfluss auf den Geschwisterwunsch.

Alles Gute,
Juna


  Re: Icsi Geschwisterkind - bisher kein Erfolg
   Rundezwei
schrieb am 16.07.2017 19:27
Danke für Eure lieben Antworten und die Einschätzungen.
Ich glaube, ich habe nach einer Gebärmutterspiegelung ein besseres Gefühl. Wenn nix gefunden wird, umso besser.

Ja, mein KiWu Arzt sieht immer alles mega locker. Manchmal ein bissle zu locker für mich




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017