Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Cyclo progynova und testogel
   Sylv83
schrieb am 19.05.2017 16:09
Hallo zusammen,
ich bin 34 und hab gerade die 3 icsi für das geschwisterchen hinter mir.
Leider ohne Erfolg da keine Eizelle befruchtet werden
konnte,bzw eine nach der befruchtung zerfallen ist...
Ich habe immer sehr wenig Eizellen 2, 1und dieses mal wieder 2.
Jetzt hat die Ärztin vorgeschlagen zwei Monate cyclo progynova zu nehmen und den Monat vor der stimu testogel dazu.
Ich vertraue meiner Ärztin und werde das auch versuchen, wäre aber auch schön wenn man vorab hören könnte was es bei anderen bewirkt hat.
Hat da jemand Erfahrung damit?

Lg und ich danke euch im voraus für eure Antworten


  Re: Cyclo progynova und testogel
   Wolkenmusik
Status:
schrieb am 19.05.2017 18:16
Hey,

tut mir leid, dass es nicht geklappt hat?

Womit stimulierst du denn und wie waren deine Östrogenwerte? Hast du sonst überhaupt einen Zyklus?

Ich kenne Cyclo Progynova für den Schleimhautaufbau und ergänzend im normalen Zyklus, wenn die Eizelle nicht richtig wachsen.

Meine einzige (laienhafte Erklärung): Evtl.möchte deine Ärztin zum Ende des Vorzyklus bereits ein bisschen Input für die Eizellen geben, die ja dann für den nächsten Zyklus/Behandlungszyklus bereit stehen sollen?!
Oder hast du generell keinen Zyklus und die Ärztin möchte im Vorzyklus deshalb schon ein bisschen etwas wachsen lassen?

Würde mich sonst aber auch mal interessieren, ob andere Userinnen eine Idee für die Wahl deiner Ärztin haben.

Ich drück dir die Daumen!


  Re: Cyclo progynova und testogel
   Sylv83
schrieb am 19.05.2017 18:35
Ich habe sonst immer einen relativ normalen Zyklus 27-31 Tage. Von den Östrogenwerten hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung, weiß nur das mein fsh-wert bei 11 lag was wohl auch nicht so toll ist.Stimuliert hab ich dieses mal mit Puregon, downregulierung mit Enantone also langes Protokoll... Die zwei icsis davor mit pergoveris und cetrotide im kurzen protokoll ....


  Re: Cyclo progynova und testogel
   Wolkenmusik
Status:
schrieb am 19.05.2017 19:54
Ah ok, das heißt bei dir geht es (so ganz grob) eher in Richtung frühe Wechseljahre?

Vielleicht möchte die Ärztin durch das Östrogengabe im Vorzyklus deinen FSH-Wert senken. Dadurch dann evtl. eine bessere Eizellqualität erzielen? So richtig verstehe ich es nicht, aber das wäre jetzt meine Vermutung.


  Werbung
  Re: Cyclo progynova und testogel
   manua83
Status:
schrieb am 20.05.2017 11:59
Habe dasselbe Problem, nur das in diesem Zyklus ich sogar ein fsh von 24 hatte und trotzdem 2 Follikel gebildet habe. Bin auch 34. Leider vorzeitiger ES, aber das hatte andere Gründe. Mein Arzt hält nichts von Cyclo Progxnova, weil das seiner Meinung nach nichts an der Ursache ändert, sondern nur Kosmetik sei.

Testogel hat bei mir nichts gebracht. Seit dhea hab ich mehr Antralfollikel.

Viel Erfolg!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017