Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Blähungen Transfer 5 +3 PMS?
   Lissy17
Status:
schrieb am 18.05.2017 21:23
Hallo,
ich weiß, man sollte nicht spekulieren. Warteschleife und so...
Trotzdem muss ich Euch einfach fragen.
Hatte am Montag (5. Tag nach PU) Transfer von zwei schlüpfenden Blastozysten und hab abends Brevactid nachgespritzt. In der Nacht und am Morgen nach dem Transfer sowie am Tag drauf hatte ich Morgenübelkeit (Erbrechen), Kopfschmerzen etc. und sogar minimal vergrößerte/gespannte Brüste. Ich vermute stark, dass das die Nebenwirkungen des hcg waren. Gestern war soweit alles wieder normal (also keine Morgenübelkeit und normale Brüste), dafür hatte ich leichte mensartige Bauchschmerzen, die heute nochmal etwas stärker wurden und phasenweise auftraten. Und - jetzt kommt's: Die typischen Blähungen (Luftgeräusche im Bauch), die ich immer ein paar Tage vor Mens verspüre. Heute ist Transfer + 3 ! Ich persönlich tippe ja auf PMS, weil es einfach immer so ist von den Anzeichen her. Oder hatte jemand Blubbergeräusche im Bauch rund um die Einnistungszeit? Habe gelesen, dass Blähungen eher für PMS sprechen.
Meine Gesichtshaut schuppt zudem leicht. Das alles kenne ich noch vom letzten Mal. Damals war es eine biochemische Schwangerschaft.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.17 21:27 von Lissy17.


  Re: Blähungen Transfer 5 +3 PMS?
   Lissy17
Status:
schrieb am 18.05.2017 21:24
sorry, doppelt gepostet...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.17 21:24 von Lissy17.


  Re: Blähungen Transfer 5 +3 PMS?
   blackmoon
Status:
schrieb am 19.05.2017 11:20
Hallo Lissy,

Ich bin in Sachen IVF, ICSI etc. noch lange nicht so erfahren wie viele andere hier. Das einzige, was ich in 10 Jahren Kinderwunsch sagen kann: Dein Körper kann mehr als Du vielleicht denkst. Du glaubst nicht, wie viele Eileiterschwangerschaften ich schon durchgemacht habe - real war nur eine, aber danach hatte ich bestimmt noch 20 mal die selben Symptome. Ich hatte schon so oft die unterschiedlichsten Zeichen einer Schwangerschaft und doch war ich es nie wieder... ich kann also nicht sagen, ob ich es wirklich merken würde, wenn ich schwanger wäre. Ich kann Dir nur sagen, dass Du es anhand Deiner momentanen Symptome sein könntest, oder auch nicht. Wir KiWu-Mädels hören viel mehr in uns rein, als Frauen, die sich damit noch nie auseinandergesetzt haben, dass es nicht klappen könnte. Dein Körper kann immer andere Symptome zeigen und doch ist es negativ. Er kann Dir die selben Symptome zeigen wie immer vor der Mens und doch bist Du schwanger. Ich hatte noch letzte Woche Rückenschmerzen im Bereich der LWS, das kenne ich gar nicht als Zeichen der PMS, aber mein BT diese Woche war wieder negativ. Ich bin mir aber sicher, habe ich diese Rückenschmerzen im nächsten Zyklus wieder, deute ich diese nicht unbedingt als PMS-Beschwerden. Lange Rede kurzer Sinn: glaub an den positiven Ausgang !!! Auch wenn es sehr schwer ist, versuche Dich abzulenken. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen !!!

LG bm

Ach ja, eine meiner Freundinnen hatte ab Beginn der Schwangerschaft einen Blähbauch. Sie sah im zweiten Monat schon aus, wie andere im 5. ,-)


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.05.17 11:28 von blackmoon.


  Re: Blähungen Transfer 5 +3 PMS?
   CaraHope
schrieb am 19.05.2017 13:29
Liebe Lissy,

du wirst hier wahrscheinlich nichts anderes hören, als dass es sein könnte, dass sich gerade etwas einnistet, aber das eben nicht der Fall sein muss, nur weil man z.B. Blähungen nach den Transfer hat. Solche Beschwerden sind einfach eine typische Begleitserscheinung der KIWU-Behandlung. Vor allem das Nachspritzen von z.B. Brevactid kurbelt die Eierstöcke an und das spürt man dann einfach.

Für mich war die Abwesenheit von Symptomen nach Transfer immer negativ, bei Syptomen gab es zumindest die Chance einer Einnistung und so lauerte ich z.B. immer auf verfrühte Bauchschmerzen. Für mich war das ein Hoffnungsschimmer, da ich sonst allenfalls nach Absetzten der Medikamente bzw. zur Mens etwas Bauchschmerzen bekomme.

Die Chancen stehen mit zwei schlüpfenden Blastozysten natürlich gut und ich tippe bei dir durchaus auf einen positiven Verlauf. Aber da hilft halt letztendlich nur abwarten, alles andere ist leider Kaffeesatzleserei. Mein Blähbauch blieb übrigens im positiven Fall immer bestehen und ging dann quasi gar nicht mehr weg.

Viel Erfolg!

Cara


  Werbung
  Re: Blähungen Transfer 5 +3 PMS?
   Lissy17
Status:
schrieb am 20.05.2017 17:08
danke für euro info! die beruhigt ein wenig.
heute hatte ich aber leider etwas (nach lange nicht toilettengang) gelblichen cremigen ausfluss mit kleinen klümpchen drin. normalerweise ist sowas der vorbote meiner mens. :(
ich weiß - alles kann, nix muss.
meine eigentliche frage ist: sendet der körper bereits kurz nach transfer (transfer + 2 oder heute, transfer + 5) signale, dass die mens kommt? Oder sind das vielleicht alles Anzeichen, die man sowieso immer in der 2. Zyklushälfte hat...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.17 17:11 von Lissy17.


  Re: Blähungen Transfer 5 +3 PMS?
   CaraHope
schrieb am 21.05.2017 12:00
Der Ausfluss und die Klümpchen kommt wahrscheinlich von den Medikamenten (vom Progestan oder was auch immer du nehmen musst). Bei mir sendete der Körper immer erst Menssignale nach Absetzen der Medikamente und das dann auch erst kurz vor dem Einsetzen der Mens.

Vorab immer mal wieder und zum Teil recht heftig Mensschmerzen zu haben, war bei mir hingegen ein positives Zeichen, Blähungen alleine leider nicht.

*dd* Cara




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017