Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Fragen zur Testreihe
   redwitch
Status:
schrieb am 17.05.2017 07:25


Hallo zusammen,

ich muss ganz ehrlich sagen ich kapier das ganze mit der Testreihe nicht so ganz und würde mich tierisch freuen wenn ihr bei mir etwas Licht ins dunkle bringen könntet :)

Ich hatte bereits in meiner Frage "Abbau von Predalon 2.500 i.E." meine Testreihe gezeigt.

Heute morgen habe ich wieder einen Test gemacht und dieser war deutlich schwächer.

Ich habe viel gegoogelt und gesehen, dass bei vielen Testreihen die Tests ein, zwei Tage schwächer werden und dann wieder steigen.

An was liegt das?

Ich bin heute bei TF+8 nach Kryo am 09.05. 13:05 Uhr von zwei 4-Zellern. Einen Tag später musste ich Decapeptyl spritzen und 3 Tage nach Transfer 2500i.E. Predalon. Zudem nehm ich täglich 3x1 Estrifam und jeden Abend Spritze ich Prolutex.

Meines Erachtens brauch ich mir nach dem heutigen Test wohl keine Hoffnung mehr machen, oder ist da noch alles drin?

Wie macht ihr das mit den Testreihen? Macht ihr diese immer morgens? An welchem TF-Tag beginnt ihr?

Lg redwitch



  Re: Fragen zur Testreihe
no avatar    Alvar
schrieb am 17.05.2017 07:44
Hallo Redwitch,

für sicheres Ergebnis ist es viel zu früh. Du bist ja erst ES +10. Ein entgültiges negativ hast du erst wenn der Test an Tag 14-16 negativ ist. Bei den wenigsten sind die Tests schon so früh positiv.

[imageserve.babycenter.com]

Liebe Grüße

Alvar


  Re: Fragen zur Testreihe
   redwitch
Status:
schrieb am 17.05.2017 08:02
Hallo alvar,

ich muss dich jetzt ganz blöd was fragen, sorry schonmal.

Aber wie kommst du darauf das ich ES+10 bin?

Ich kapier das im Kryoversuch nicht.

Sorry für die dumme Frage!

Lg


  Re: Fragen zur Testreihe
no avatar    believe
schrieb am 17.05.2017 08:10
Du kannst rechnen, dass der Auftau-Tag ES+1 gleicht.

Es ist zu früh, TF+8 von 2 Vierzellern da ist noch alles drin.


  Werbung
  Re: Fragen zur Testreihe
no avatar    Capsella
Status:
schrieb am 17.05.2017 08:26
Es liegt einfach daran, dass das hCG durch den Embryo am Anfang viel langsamer steigt als es vom Körper abgebaut wird. Deswegen werden die Linien erst schwächer, selbst wenn bereits eine Einnistung stattgefunden hat. Das kann man sogar bei IUI gelegentlich sehen, wo nichts nachgespritzt wird. Bei mir zum Beispiel ist das hCG rein rechnerisch an ES + 12 am niedrigsten, selbst bei Schwangerschaft. Bei ES +11 sehe ich noch Reste von der Auslösespritze, ab ES +13 (oder auch später) ist dann das embyonale hCG messbar. Deswegen macht es eher auch keinen Sinn zu testen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.05.17 08:28 von Capsella.


  Re: Fragen zur Testreihe
   redwitch
Status:
schrieb am 17.05.2017 09:02
Ok soweit verstanden.

Also sehe ich es richtig, dass es sein kann das es die nächsten Tage so schwach bleibt/schwächer wird und am Tag des BT (TF +15) doch vielleicht positiv raus kommt?

Mich macht das ganze gewarte echt fertig. Aber ich glaub das kennt jeder in der WS.


  Re: Fragen zur Testreihe
no avatar    Chrischtl
Status:
schrieb am 17.05.2017 09:16
Ich hätte dich heute auch auf ES+10 berechnet und würde auch sagen, dass gerade das Ergebnis heute völlig ohne Aussage ist. Bereits ab Morgen oder Übermorgen wirst du Tendenzen feststellen können.

Der Test wird entweder weiterhin nur schwächer, das wäre spätestens Übermorgen kein so fantastisches Zeichen. Oder der knallt jetzt in relativ kurzer Zeit hoch und wird deutlich.

So an ES+12 ist ein 10er Test relativ gut aussagekräftig, sofern er etwas taugt. Welche Marke nutzt du?


  Re: Fragen zur Testreihe
no avatar    Capsella
Status:
schrieb am 17.05.2017 09:20
Ja. Das kann tatsächlich passieren. Meistens schlagen die Urintests kurz vorher schon an, aber es gibt auch Fälle, wo sie erst ES +18 was anzeigen, in deinem Fall TF +16, also nach dem BT. Du kannst natürlich weiter testen, solltest das aber nicht vergessen.

Vielleicht ist es für dich jedoch besser, dich abzulenken und auf den BT zu warten. Das muss jeder für sich entscheiden, jeder händelt die Warteschleife anders.


  Re: Fragen zur Testreihe
   redwitch
Status:
schrieb am 17.05.2017 09:24
Zitat
Chrischtl
Ich hätte dich heute auch auf ES+10 berechnet und würde auch sagen, dass gerade das Ergebnis heute völlig ohne Aussage ist. Bereits ab Morgen oder Übermorgen wirst du Tendenzen feststellen können.

Der Test wird entweder weiterhin nur schwächer, das wäre spätestens Übermorgen kein so fantastisches Zeichen. Oder der knallt jetzt in relativ kurzer Zeit hoch und wird deutlich.

So an ES+12 ist ein 10er Test relativ gut aussagekräftig, sofern er etwas taugt. Welche Marke nutzt du?

Hallo Chrischtl,

ich teste mit den Tests von Babytest. Hatte hier in dem Forum schon so oft gelesen das die gut sein sollen.

Ich hoffe das stimmt


  Re: Fragen zur Testreihe
no avatar    Capsella
Status:
schrieb am 17.05.2017 09:39
Ja mit den Babytests hab ich auch gute Erfahrungen gemacht. Sie sind sehr sensitiv und zeigen schon kleine Mengen an. Ich muss Chrischtl aber ein wenig korrigieren. An ES +12 KANN ein Anstieg erfolgen. Aufgrund der großen individuellen Schwankungen ist das aber nicht garantiert und durch dein Nachspritzen eh verfälscht. Deswegen kannst du gern weiter testen, solltest dich aber nicht davon herunter ziehen lassen, wenn die Tests weiterhin schwächer werden.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.05.17 09:40 von Capsella.


  Re: Fragen zur Testreihe
no avatar    Capsella
Status:
schrieb am 17.05.2017 09:46
Wenn du möchtest kann ich dir heute Abend mal was dazu ausrechnen. Dazu bräuchte ich dein Körpergewicht sowie die Info, wann du was und wieviel gespritzt hast (Auslösespritze und Nachspritzen) und wann der Transfer war. Gerne per PN.
Wenn du körperlich gesund bist und keine Stoffwechselstörung hast kann ich dir Schätzwerte ausrechnen, die zeigen, ab wann ein Babytst positiv zeigen kann und wann er es spätestens sollte.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.05.17 09:47 von Capsella.


  Re: Fragen zur Testreihe
   Merle_77
schrieb am 17.05.2017 09:47
Habe letzten Sommer ab PU+8 eine Testreihe mit Babytests gemacht. Bis PU+10 wurden sie schwächer, dann blieben sie annähernd gleich, ab PU+13 wurden sie wieder stärker. An PU+17 hatte ich im Blut einen HCG-Wert von 1031.

Also aktuell ist bei dir noch alles drin!

*dd*


  Re: Fragen zur Testreihe
no avatar    Krabbenmama
schrieb am 17.05.2017 10:28
Deine Reihe sollte spätestens in 2 Tagen wieder stärker werden, sonst sieht es leider nicht gut aus. Die Babytests zeigen gespritztes HCG noch sehr lange an, viel länger als die meisten anderen Tests, die ich kenne.

Du rechnest übrigens so: Alter der Embryonen beim TF (4-Zeller sind 2 Tage alt, 8-Zeller 3 Tage, Morulae 4 Tage und Blastos 5 Tage) + Tage seit dem TF (heute also 8) = PU+10/ES+10.

So wie dein Test heute aussieht, ist alles noch offen. Viel Glück *dd* *dd* *dd*


  Re: Fragen zur Testreihe
no avatar    Capsella
Status:
schrieb am 17.05.2017 22:28
Wie versprochen habe ich es jetzt auf Basis der Daten, die du mir geschickt hast auch nochmal ausgerechnet:

Heute solltest du ein Urin-hCG von etwa 18 IE gehabt haben (TF+8).
Die Strichstärke deckt sich auch mit meiner Testreihe bei einem ähnlichen Wert.

Solltest du schwanger sein, dann wirst du es morgen (TF+9) noch nicht erkennen. Egal ob schwanger oder nicht, der Test sollte etwa so sein wie heute, könnte aber auch etwas schwächer werden, was NICHT bedeutet, dass du nicht schwanger bist. Solltest du nicht schwanger sein, fällt dein hCG auf etwa 13 ab. Aber jetzt kommt der Haken! Solltest du schwanger sein, dann kann der Wert ebenfalls noch fallen. Das hCG liegt dann zwischen 15 und 18. Optisch und wegen der individuellen Schwankungen wird das von heute nicht zu unterscheiden sein.

Freitag, an TF+10 ist dann schon mehr drin. Der Wert könnte durch eine Schwangerschaft auf 23 steigen.
Aber ACHTUNG! Der Wert kann auch noch fallen. Selbst bei intakter Schwangerschaft könnte er auf 11 absinken, weil sich das Predalon noch im Abbau befindet. Solltest nicht schwanger sein, würde der Wert auf 10 fallen. Das ist optisch nicht zu unterscheiden.
Also: Anstieg super! Kein Anstieg: nichts zu bedeuten!

Samstag, an TF+11 solte es dann jedoch recht sicher sein. Bei intakter Schwangerschaft liegt der Wert bei mindestens 15 und kann sogar auf über 40 klettern. Ohne Schwangerschaft würde er auf 7 absinken, was sich auf dem Babytest noch als Verdunstungslinie bemerkbar macht (nach Ablauf von 5 min).

Sonntag, an TF+12 sind dann bei Schwangerschaft Werte zwischen 25 und 65 möglich, ohne Schwangerschaft nur noch 5, das ist mit dem Babytest nach längerer Lagerung noch als Verdunstungslinie sichtbar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Es handelt sich um Schätzwerte und die können von Person zu Person schwanken! Es gibt auch Frauen, die deutlich später trotz intakter Schwangerschaft positiv gemessen haben. Aber solltest du bis Samstag nichts sehen, ist es recht unwahrscheinlich.

Im Übrigen sitzen wir beide im selben Boot. Ich kann am Freitag ebenfalls ein Positiv erhalten, aber genauso gut ein falsch Negativ und sollte Samstag bei Schwangerschaft einen eindeutigen Anstieg sehen. Wird spannend.

Viel Glück!


  Re: Fragen zur Testreihe
   redwitch
Status:
schrieb am 18.05.2017 07:23
Danke!

Ich drück dir die Daumen!

Lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017