Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum



Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Erfahrung?
   Wpearl
schrieb am 16.05.2017 17:17
Hallo zusammen.
Ich möchte mich mal umhören, ob jemand mit meiner folgenden Situation Erfahrungen gesammelt hat.
Ich habe eine 6-jährige Tochter, ihr Vater ist Lateinamerikaner, daher dunkel und meine Maus dementsprechend auch etwas dunkler. Nun bin ich einer neuen glücklichen Beziehung mit baldigem Kinderwunsch. Mein Partner ist Deutsch. Jetzt zu meiner Frage: kann es möglich sein, das mein zukünftiges Kind, durch irgendwelche Chromosomen o.ä. auch dunkler sein könnte, trotzdessen wir beide hell sind?


  Re: Erfahrung?
   Hibbeline87
Status:
schrieb am 16.05.2017 17:39
Das halte ich dann für eher unwahrscheinlich.
Wenn dann nur aus Zufall weil du oder dein neuer Partner "dunkle Vorfahren" habt und diese Gene dann dominieren..
Lg


  Re: Erfahrung?
   Merle_77
schrieb am 16.05.2017 18:18
Könnte z.B. sein, falls du oder dein neuer Partner eventuell auch "dunklere" Vorfahren hattet und das nur bei euch nicht durch kam. Eine Freundin von mir und ihr Mann sind z.B. beide dunkelhaarig, ihr Mann hat auch einen etwas dunkleren Teint - und ihre Kinder sind sehr hellhäutig und blond. Allerdings sind die Eltern wohl in ihren jeweiligen Familien eher "dunklere" Ausnahmeerscheinungen, bei den Kindern kamen dann also die Anlagen der Großeltern wieder durch.


  Re: Erfahrung?
   Wpearl
schrieb am 16.05.2017 18:44
Wir beide haben keine ausländischen Wurzeln. Ich habe das auch nur mal gehört, daher die Frage. Ändern kann man es so oder so nicht;)-es hätte ja sein können das so etwas tatsächlich möglich ist.
Danke für eure Kommentare und lg


  Werbung
  Re: Erfahrung?
   RoteBeete
schrieb am 18.05.2017 08:26
Solche Gerüchte streuen gerne katholische Fundamentalisten....Demnach "verbleiben" Reste der Gene aller bisherigen Sexualpartner bei der Frau ihr Leben lang und die Kinder könnten Eigenschaften besitzen, die ein ehem. Sexualpartner hatte. Angeblich sei es bei einer Fliegenart auch so. Sogar die FAZ hatte vor ein paar Jahren einen Artikel dazu gebracht (aber über die Artikel von FAZ zu Fruchtbarkeit müssen wir hier ja nicht reden...).




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017