Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  ist Prednisolon notwendig?
   suzanherz
schrieb am 15.05.2017 14:12
Hallo,

ich bin seit einiger Zeit stille Mitleserin und finde den Austausch hier sehr bereichernd, NUn habe ich selbst eine Frage und hoffe, dass mir auch "Experten" weiterhelfen können.

Nach einigen Versuchen durch künstliche Befruchtung schwanger zu werden, bekam ich vor 5 Jahren, durch eine natürliche Schwangerschaft, meinen Sohn.
Inzwischen werde ich bald 46 und deshalb habe ich vor einem Jahr versucht durch Eizellspende schwanger zu werden.
In der ersten Klinik wurde ich sofort schwanger, leider FG. Die Medikamente, die ich hier einnahm waren Utrogest und Progynova.
Dann mussten wir aufgrund der Entfernung die Klinik wechseln. In der neuen Klinik wurde mir noch zusätzlich Fraxiparin und Prednisolon verschrieben.
Prednisolon bekam ich am Anfang nur in 10mg Dosierung, danach Steigerung auf 20 mg.
Zuletzt wurde ich wieder schwanger und leider ein Abgang in der 6ssw.
Mit Prednisolon in der 20mg Dosierung haben sich starke Nebenwirkungen bemerkbar gemacht,
z.B. Gewichtszunahme, Haarwuchs im Gesicht usw.
Was mir nicht einleuchtet ist, warum ich überhaupt Prednisolon nehmen soll. Bei mir wurden keine Untersuchungen gemacht, ob ich darauf angewiesen bin. Habe keine Krankheit, die das Medikament notwendig macht. Auserdem wurde ich bereits 2 x auch ohne schwanger. Hab das Gefühl, dass ich ohne Grund meinem Körper diese Nebenwirkungen antue. Nun würde ich eure Erfahrungen wissen und vielleicht auch eure Meinung.

Ganz lieben Dank
suzan


  Re: ist Prednisolon notwendig?
no avatar    Krabbenmama
Status:
schrieb am 15.05.2017 14:46
Hallo suzan,

bei EZS verordnen viele Kliniken Prednisolon auch ohne vorige Diagnostik. Die Einnistung ist ein immunologisch sehr komplexer Vorgang und Studien haben gezeigt, dass es bei fremden EZ von Vorteil sein kann, das Immunsystem etwas zu dämpfen. 20mg finde ich persönlich ohne Diagnostik sehr hoch angesetzt. Übliche Dosierungen sind 5-10mg, wenn keine Diagnostik im Vorfeld erhöhte natürliche Killerzellen gezeigt hat (was jedoch bei Frauen über 40 sehr häufig der Fall zu sein scheint).


  Re: ist Prednisolon notwendig?
   suzanherz
schrieb am 15.05.2017 15:01
Danke für die Antwort krabbenmama,

am Anfang waren es nur 10mg, die konnt ich gut vertragen. Kannst Du mir bitte sagen, was eigentlich Killerzellen sind? Und wie findet man raus, ob ich zu viele habe? Bluttest?

lg
suzan




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017