Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum



Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Merle_77
schrieb am 19.04.2017 10:12
Liebe Goldies,

ups - schon Mittwoch und noch kein Piep? Habt ihr euch bei dem schlechten Wetter hinter euren Ostereier-Bergen versteckt? ;-)

@Hakuna: Danke nochmal für die Tipps! Wie geht's dir inzwischen?

@Spreelbe: *dd*

@Kala: Was macht der Bau?

@Cara: Ich hoffe, du hast dich über Ostern schön geschont?!

Zuckertest ist bäh, den hatte ich zu Beginn meiner Kiwu-Behandlung mal im Rahmen der Diagnostik. Der Test selbst war unauffällig, aber ich hab mich den Rest des Tages mit Kopfschmerzen rum gequält. Aber bei dir wird das hoffentlich ganz unspektakulär...

@Hope: Du hattest was von "Gewebeentnahme am 18.4." geschrieben?! Wie ist der Stand?

@Lenny: Wie geht's dir?

@Tahanu: Urlaub ist auch ein guter Plan! Ich glaub auch, dass der Körper ausgeruht die besten Chancen hat...

@Waldfee: Gibt's schon einen Plan, wann und wie es bei dir weiter geht?

@Patata: Gibt's was neues?

@me: Weiß jetzt, dass ich heftig allergisch auf Hausstaubmilben bin. Weiß noch nicht, was das jetzt ändert... Ansonsten haben wir inzwischen endgültig entschieden, die nächste Stimu in den Juni zu schieben. Und bis dahin ist der Plan: Viel bewegen, die viele Oster-Schokolade verdrängen und wieder gesünder essen (bin stolz auf fast ununterbrochenen Süßigkeiten-Verzicht von Anfang Februar bis Ostern) - und das Leben ohne Arzttermine genießen. Bin außerdem sehr neugierig auf das frisch geschlüpfte Baby meiner besten Freundin, das letzte Woche nach heftiger Mekoniumaspiration leider sehr um's Überleben kämpfen musste - aber inzwischen sieht's wohl zum Glück sehr gut aus...

Viele Grüße und sagt mal "Piep"! :-)


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Meeresperle
Status:
schrieb am 19.04.2017 13:48
Huhu!

Merle, weil du so lieb darum bittest, mache ich mal "Piep". Mein letzer Kryoversuch ist schon wieder vorbei und leider so was von negativ ausgegangen. Auch, wenn ich damit irgendwie gerechnet hatte, war ich über dieses Ergebnis mehr als stinkig. Wir haben nun keine Eisbärchen mehr und sind gerade dabei, uns neu zu sortieren: Wie, wo, was, wann ...? Auf jeden Fall werde ich die tolle Endometriumbiopsie wiederholen *aua*, weil ich da Klarheit haben möchte, ob sich ungebetene "Gäste" in meinem Uterus tummeln *baseball*.

Eine Allergie gegen Hausstaubmilben klingt blöd. Hat unser Hund auch *hund* ... Das heißt hier also vor allem viel putzen und Staub wischen, so haben wir das ganz gut im Griff *ja*. Wie ausgeprägt ist deine Allergie denn?
Ach ja, deinen Plan mit der vielen Bewegung und der gesunden Ernährung unterstütze ich voll und ganz! Habe während des letzten Versuchs doch tatsächlich zugenommen - was ich auf die lange Einnahme von jeder Menge Cortison schiebe bzw. völlig unbekannte Heißhungerattacken während der Einnahme *grr*. Das heißt, auch hier gilt ab sofort Süßigkeitenverzicht und ein Rückkehr zu meiner sonst so geliebten gesunden Ernährung. Denn während des Versuchs habe ich mich echt nicht wiedererkannt, solche Heißhungerattacken kenne ich sonst gar nicht von mir *megasauer*. Und ein Leben ohne KiWu-Termine klingt super, dabei wünsche ich dir viel Spaß!

Oh, dem Baby deiner Freundin alles Gute - klingt erfreulich, dass das Kleine wohl über den Berg ist!

Ich wünsche allen Goldies alles Liebe und winke mal in die Runde!
Meeresperle


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   CaraHope
schrieb am 19.04.2017 14:01
@Merle: Schön, dass du eröffnet hast :)! Im Juni startet erst der nächste Versuch? Dann genießt die Zeit in vollen Zügen!!!

@Merlesperle: Auf eine zweite Biopsie zur Kontrolle - auch wenn die kostenfrei angeboten wird - hatte ich bewusst verzichtet. Nach der Antibiotikakur konnte da ja nix mehr sein. Ich denke, es nicht unbedingt erforderlich, dafür schmerzhaft. Aber wenn es beruhigt, hat natürlich alles seine Berechtigung ;).

@Pfunde: Ich werde - hoffentlich nur schwangerschaftsbedingt - immer runder und runder und die vielen Schokoeier und Schokohasen haben hoffentlich nicht zu sehr geschadet. Die Kleine ruckelt und zappelt zumindest immer heftiger und scheint recht kräftig zu sein ;).

Liebe nachösterliche Grüße an alle (G)oldies

Cara *winkewinke*


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Meeresperle
Status:
schrieb am 19.04.2017 14:09
Zitat
CaraHope
@Merlesperle: Auf eine zweite Biopsie zur Kontrolle - auch wenn die kostenfrei angeboten wird - hatte ich bewusst verzichtet. Nach der Antibiotikakur konnte da ja nix mehr sein. Ich denke, es nicht unbedingt erforderlich, dafür schmerzhaft. Aber wenn es beruhigt, hat natürlich alles seine Berechtigung ;).

@Cara: Nein nein, keine Kontrolle ;-). Die erste Biospie hat doch kein Ergebnis erbracht. Es war zu wenig Gewebe vorhanden. Daher muss ich den ganzen Spaß wiederholen und die Probe erneut nach Jena senden ...
Ach ja, wie ist das eigentlich: Wenn ich eine Antibiotikakur machen müsste - wie lange hält deren Effekt an? Sollte man die Kur möglichst kurz vor einem geplanten Transfer durchführen? Oder könnte man sie auch schon Monate vorher machen und darauf vertrauen, dass der Effekt dann längerfristig anhält?

Schön, dass du dich rundest! Gegen solche Rundungen hätte ich natürlich auch nix einzuwenden :-).

Liebe Grüße
Meeresperle


  Werbung
  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   CaraHope
schrieb am 19.04.2017 14:39
@Meeresperle: *achso* Stimmt, da war ja was mit der ersten Biopsie! Ich hoffe, dein Doc bekommt das dieses Mal auch ja richtig hin *baseball*. Wie lange die Wirkung der Kur anhält, weiß ich leider nicht, aber ich würde dann gleich weitermachen und solange nicht erneut irgendwie da unten rumgewerkelt worden ist, müsste sie ja eigentlich ein Weilchen die bösen Killerzellen in Schach halten. Stichwort "Rundungen": Ich habe von meimem Schatz bereits einen neuen Spitznamen bekommen -> Pinguin *lollollol*

Cara


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Merle_77
schrieb am 19.04.2017 15:04
@Meeresperle: Oh wie doof... Aber schön, dass du noch dabei bist und nicht aufgibst...

Wie wär's, wenn wir dann im Juni zusammen in den nächsten März-Bus einsteigen? :-)

Hast du schon einen Termin für's Scratching?

Wegen meiner Allergie: Habe seit Anfang des Jahres ständig Niesattacken und meine Nase läuft und läuft... Hatte eigentlich den Hund meines Kollegen im Verdacht, der ungefähr seit der gleichen Zeit oft mit ins Büro kommt. Aber "Hund" konnte der Hausarzt nicht testen, da die Testsubstanz grad nicht da war. Aber dafür hab ich riesige Quaddeln auf den Testfeldern für die Hausstaubmilben gekriegt... Putzen tun wir eigentlich genug. Wenn ich unsere Wohnung mit denen im Freundeskreis vergleiche, bin ich offen gestanden etwas ratlos... Der Arzt sagte, Matratzen mit Spezialsaugern reinigen und Kopfkissen/Bettdecke häufiger waschen. Mal schauen. So ganz hab ich den Verdacht auf Hundehaar-Allergie noch nicht ausgeschlossen. Vielleicht muss ich schauen, dass dieser Test trotzdem noch nachgeholt wird.

Wusste aber nicht, dass Hunde auch Allergien kriegen können...

@Cara: Gegen schwangerschaftsbedingte Pfunde hätt' ich nichts einzuwenden ;-)

Freu dich über jede Rundung - und genieß die Ostereier! ;-)

Juni klingt noch voll lange hin, oder? Ganz so viel ist es aber gar nicht, da ich vorher noch einen Vorzyklus mit Estrifam und Primolut mache - und der geht dann Mitte Mai schon los... Muss bis dahin nur noch einen Zyklus abwarten und habe das Gefühl, das ist die richtige Entscheidung. Aktuell hätte ich gar nicht gewusst, wann mein 1. Zyklustag ist und ich mit Estrifam hätte anfangen sollen. Habe seit ca. 6 Tagen Schmierblutungen, die sich mengenmäßig in der Zeit ordentlich gesteigert haben, aber aus meiner Sicht immer noch keine "richtige" Blutung darstellen. Ich glaube, mein Körper ist grad noch damit beschäftigt, nach der biochemischen Schwangerschaft wieder ins Lot zu finden und da möchte ich nicht mit Gewalt und Hormonen drauf schlagen...


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Tahanu
Status:
schrieb am 19.04.2017 18:12
Hallo ihr lieben
Nur ganz kurz. Mache immer noch tcm und mir geht's prächtig. Fange am we mit basenfasten an um ein paar kummerpfunde loszuwerden *ichwarsnicht*
@merle ich steig mit dir in den März Bus. Habe heute mein scratching Termin von April auf Mai verlegt *winkewinke* will im Mai ja meinen Urlaub noch genießen...und dann geht's los

Liebe grüße aus dem verschneiten Schwarzwald
Tahanu


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   WKxy
schrieb am 19.04.2017 21:49
Schönen guten Abend,

auch ein kurzer Piep von mir.
Aktuell ist gerade Pause bzgl. KiWu bei uns. Wir müssen erst mal
die Rechnungen abwarten und dann Kassensturz machen. Wäre auch
schön wenn meine Steuerrückerstattung bald mal auf meinem Konto
landen würde. Dann sehen wir weiter. Werde irgendwann die Tage mal
einen Besprechungstermin vereinbaren. Aber es eilt mir gerade nicht.
Selbst wenn morgen eine größere Summe da wäre brauch ich aktuell
etwas Pause und Abstand. Somit wird also Mai definitiv nichts passieren.
Juni oder Juli vielleicht. Mal abwarten und schauen. Diese ekligen Perioden-
Schmerzen und die verpfuschte Narkose hängen mir noch nach und
momentan bin ich wirklich unmotiviert.
Seit dem Ergebnis Insulinresistenz lebe ich ziemlich zuckerfrei und gesund.
Obwohl meine Ärztin von den ganzen Vitaminen etc nichts hält hab'
ich mir doch auch nochmal Ubiquinol gekauft und nehme das jetzt mal ne Weile.
Parallel dazu auch Zink sowie wie immer Eisen und Vitamin D. Vielleicht
hilft's ja, man weiß es nicht. Interessanterweise hatte ich an Ostern nach
etwas Süßigkeitenverzehr total üble Begleiterscheinungen wie Übelkeit,
Kopfschmerzen und Müdigkeit. Ohne das Zeug geht's mir echt besser und
von daher kann ich mir schon vorstellen, dass gesunde Ernährung positive
Auswirkungen auf sämtliche Bereiche des Körpers hat.

LG und alles Gute für Euch,
WKxy


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Kala1005
schrieb am 20.04.2017 08:51
Liebe Mädels,

Von mir nur ein kurzes PIEP.
Stecken mitten im Umzug. Hab gefühlte 100 Kisten gepackt. *ohnmacht*
Das Spatzi wandert zwischen den Omas hin und her und wir freuen uns schon, wenn wir ihn wieder für uns alleine haben. *fluester*

Nächsten Donnerstag kommt die Küche und am Wochenende wollen wir dann endgültig umgezogen sein.

Ich grüße euch alle lieb, wünsche viel Erfolg für die anstehenden Projekte. Den Schwangeren eine unaufgeregte Woche und den Mamis liebe Kinder...

Eure Kala *winkewinke*


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Merle_77
schrieb am 20.04.2017 16:12
@Tahanu + WKxy: Dann lasst uns doch alle im Juni starten! :-)

@Kala: Guten Umzug!!!


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Lenny100
schrieb am 20.04.2017 17:45
Hallo ihr lieben,

Auch ich sag kurz piep.

Wie? Alle starten im Juni.....ich will Mai....aber nicht wieder alleine. ...

@Meeresperle:Wie sieht es bei dir aus ? Wartest du das Ergebnis von der Gewebeprobe ab?

@Kala: ich sehe schon der Kleine und die Omas.....der wird bestimmt ordentlich verwöhnt.

@Cara: der Bauch ist natürlich nur schwangerdchaftsbedingt :)

@Hakuna, Spreelby, Mylove, Minki, wie geht es euch?
@Tahanu: Urlaub ist immer gut. ..wir starten nächste Woche an die Nordsee


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Merle_77
schrieb am 20.04.2017 19:12
Zitat
Lenny100
Urlaub ist immer gut. ..wir starten nächste Woche an die Nordsee

Will mit *kapitaen*


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Meeresperle
Status:
schrieb am 21.04.2017 10:44
Hallo Mädels!

@Cara: Genau, ich war es, bei der die erste Biopsie irgendwie verpatzt wurde - ich habe meinem Doc nun die Info aus Jena weitergeleitet, wie viel Gewebe die brauchen. Ich weiß zwar nicht, wie man das messen will, aber ich hoffe jetzt einfach mal das Beste. Bei euch anderen hat es doch auch geklappt, es scheint also nicht sooo schwer zu sein, das Ganze hinzubekommen. Noch einmal werde ich die Biospie dann ganz sicher nicht machen, das muss jetzt also klappen *hammer*. Hm, sollte ich eine Antibiose brauchen (ich hoffe ja, dass nicht!), würde ich sie also eher dicht an den nächsten geplanten Transferzyklus legen. Nicht, dass ich in der Zwischenzeit erneut mit Untermietern besiedelt würde *still*. Naja, ich kläre das im Fall der Fälle dann noch einmal genauer mit Jena.

@Merle: Soweit ich weiß, sollte man bei einer Allergie gegen Milben diese Encasings für Matratze und Bettdecke/Kissen verwenden. Kennst du die? Das sind so Schutzbezüge, aber ich kenne mich nicht genau damit aus. Und generell eher wenig "Staubfänger" im Haus haben, also eher weniger Textilien, Kissen und Decken ... Kann aber gut sein, dass du zusätzlich auch gegen Hundehaare allergisch bist. Den Test würde ich daher wohl auch noch ins Auge fassen. Und ja, Hunde können im Grunde all den Mist bekommen wie wir Menschen auch ...
Ich denke nicht, dass ich mit dir in den Märzbus einsteigen werde - ich glaube nicht, dass wir schon im Juni die nächste ICSI machen werden, das wird eher Juli. Ich habe hier noch einen Berg an Rechnungen einzureichen, ich muss bei unserer Versicherung erst noch einen Antrag auf Kostenübernahme einreichen und vorher bei unserer KiWu die Versuchsprotokolle der letzten ICSIs anfordern, die letzten Spermiogramme und natürlich ein Anschreiben, in dem uns tolle Chancen bescheinigt werden ;-). Dann wollen wir im Mai eine Woche in Urlaub fahren, danach ist mein Mann auf Geschäftsreise und irgendwie habe ich sowieso das Gefühl, die Zeit rast gerade so ... Du müsstest also im Märzbus dann bitte schon einmal vorfahren :-).

@Tahanu: Viel Erfolg mit dem Basenfasten. Ich gestehe, Fasten wäre so gar nichts für mich *ohnmacht*. Ich werde jedoch nach unserem Urlaub ein paar Detoxtage einlegen (allerdings MIT Nahrung), irgendwie ist mir gerade so nach "Aufräumen".

@WKxy: Ja, ich kann dich verstehen, dass du es gerade nicht eilig hast. Mir ist auch gerade nach Pause. Die letzten Monate waren doch anstrengend und ich habe keine Lust, so bald wieder mit Cortison und Co zu starten - hat meinem Körper doch mehr zugesetzt als ich dachte. Vielleicht machen wir dann ja gemeinsam im Juli weiter :-)?
Was die Nahrungsergänzungsmittel angeht: Schade, dass deine Ärztin nichts davon hält. Es ist doch eigentlich nichts Neues, dass wir trotz ausgewogener Ernährung oft einen Mangel an Mikronährstoffen haben (sei es, weil die Böden mineralstoffärmer sind als früher oder weil viele Lebensmittel oft lange Transportwege hinter sich haben, Umweltgifte zugenommen haben und und und ...).
Mein Arzt ist da ganz anders und empfiehlt meinem Mann und mir sogar immer verschiedene Mittelchen. Wir frotzeln immer, dass mein Arzt selbst wohl die ganzen Sachen nimmt, so mopsfidel und aufgekratzt, wie der immer ist *ichwarsnicht*. Meine KiWu gibt verschiedene Infobroschüren heraus und bezieht sich darin auf diverse Studien, die eben sehr wohl einen nachweislichen Effekt verschiedener NEMs auf die Eizell- und Spermienqualität belegen. Mit Ubiquinol würde ich an deiner Stelle daher weitermachen. Wie viel nimmst du davon? Ich habe im letzten Monat nur 100 mg genommen und werde jetzt auf 200 mg erhöhen. Das nehme ich dann bis zur nächsten ICSI mal so durch. Es soll Aneuploidien vermindern können, also Fehler bei der Zellteilung. Zudem reguliert es den Zuckerstoffwechsel - was bei deiner Insulinresistenz bestimmt sinnvoll ist? Zink ist auch super - das habe ich lange Zeit total vernachlässigt. Ich dachte immer, dass brauchen nur die Jungs für flotte Spermien ;-). Habe jetzt gelesen, dass Zink aber auch einen positiven Einfluss auf die EZ-Qualität hat. Und Vitamin D ist irgendwie so etwas wie die Mutter aller Vitamine, da halte ich eine Einnahme ebenfalls für total sinnvoll - gerade jetzt, nach dem sonnenarmen Winter. Laut Aussage meines Docs erzielen Frauen mit einem gescheiten Vitamin-D-Spiegel höhere Schwangerschaftsraten bei IVF/ICSI als Frauen mit einem Mangel. Außerdem wirkt es antientzündlich, was bei Mädels mit Autoimmunerkrankungen hilfreich ist. Insofern finde ich deine kleine Auswahl an Mittelchen total durchdacht und gut *klatsch*.

@Kala: Irgendwie beneide ich dich nicht, wenn ich an die vielen Umzugskisten denke ;-). Aber hinterher, im neuem Zuhause, wird es dann dafür sicherlich umso schöner (wenn die Kisten irgendwann mal ausgepackt sind *ichwarsnicht*). Ich wünsche einen guten Umzug und ein schönes Einleben :-).

@Lenny: Du bist dann wohl die Erste hier, die wieder startet. Ich drücke dir die Daumen! Ich finde, der Mai ist ein toller Monat, um mit einer Behandlung zu starten :-). Ich habe meine Biospie erst nächste Woche. Darf gar nicht dran denken, das wird wieder lustig. Das Ergebnis habe ich dann hoffentlich irgendwann im Mai.

Liebe Grüße
Meeresperle


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   Merle_77
schrieb am 21.04.2017 11:14
Stichwort NEM: Hab mir letztens nochmal unsere Spermiogramme angeschaut. Während wir sonst meist irgendwas zwischen 5 und 6 Mio/ml hatten, waren im letzten Versuch plötzlich 14 Mio/ml da - und davon vor allem 88% mit A-Beweglichkeit. Wohlgemerkt vor Aufbereitung. Zufall? Oder lag es daran, dass mein Mann seit irgendwann im Herbst neben Orthomol Fertil noch L-Arginin und Maca nimmt? Bin sehr gespannt auf das nächste Ergebnis...


  Re: *** (G)Oldie-Piep nach Ostern ***
   CaraHope
schrieb am 21.04.2017 12:01
NEM: Auch ich bin ganz klar dafür, wenn auch nicht für alles in dem Bereich. Klar kann man hinterher nicht einfach behaupten, dass es genau deswegen geklappt hat (so viel hier auch noch zu dem Beitrag von Hakuna zu der fragwürdigen Wirksamkeit), aber Folsäure, Ubiquinol und Vitamin D gehören für mich bei (G)oldies definitiv auf die Liste. Der Rest geht evtl. auch mit guter Ernährung. Wäre mir so zumindest immer lieber und lässt einen insgesamt bewusster und damit gesünder leben. Und natürlich sollten auch die Männer etwas an sich arbeiten ;), wobei ich mich da gar nicht auskenne. Mit DHEA wäre ich vorsichtig, das würde ich auf jeden Fall vorher checken lassen und nicht einfach mal so auf gut Glück nehmen. Aber ich merke, dass ich mich immer wieder bei dem Thema wiederhole und es doch nicht lassen kann, wieder was dazu zu schreiben *hammer*.

Merle, die Erkenntnis aus dem Vergleich der Spermiogramme finde ich beeindruckend und man hat hier im Forum ja auch schon öfter von solchen positiven Veränderungen gelesen. Leider ist es ja bekanntlich im Vergleich dazu mit älteren Eizellen sehr schwierig, hier noch unterstützend Großes zu leisten. Aber etwas Spielraum hat man meiner Meinung auch da noch: Sie wachsen ja noch heran bzw. reifen und teilen sich. Insofern würde ich immer wieder darauf setzen, meinen Körper und damit die Eizellen bestmöglich bei dieser Arbeit zu unterstützen.

Cara




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017