Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Was zahlt KK?
   Julliane
Status:
schrieb am 18.03.2017 09:28
Hallo

Ich war vor ca 6 Jahren schon mal hier, dann lange Zeit nicht mehr und jetzt wollen wir ein zweites Kind.
Also geht es wieder bald los. Meine Frage wäre was die KK nun bei uns zahlt?
Ich hatte 3 x ICSI wobei eine pos war aber in FG endete, also wäre noch ein Versuch übrig gewesen.
Dann spontan Schwanger und Geburt. Nun für das zweite Kind dacht ich es fängt alles von vorne wieder an, aber
mir dämmert da was ganz übles?!
Es gibt nur noch einen Versuch, der was noch übrig blieb denn dass ich normal schwanger wurde das zählt nicht, stimmts???

Kennt sich da jmd aus? Bin bei der AOK

Danke an alle die antworten

Julliane


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.17 09:30 von Julliane.


  Re: Was zahlt KK?
   Simonem84
schrieb am 18.03.2017 09:39
Hallo Juliane,

ich bin bei der DAK versichert, die bezahlt als ziemlich einzige Krankenkasse 100 %. Wir sind extra wegen der Kiwu-Behandlung zur DAK gewechselt.
Das würde ich mir an deiner Stelle schon mal überlegen.
Kündigungszeit bei deiner jetztigen Krankenkasse wird auch 3 Monate betragen, das wird gesetzlich geregelt sein.
Wenn du also diesen Monat noch kündigst, könntest du ab 1. Juni bei der DAK versichert sein.

Der DAK-Vertreter sagte zu mir, sobald eine Schwangerschaft nachgewiesen wurde, fangen die Versuche wieder von vorne an. Somit hättest du ab deiner Fehlgeburt wieder 3 Versuche.

Inwieweit deine normale,natürliche Schwangerschaft mitzählt oder nicht. Aber ich verstehe dich so, dass diese Schwangerschaft, aus der du nun dein Kind hast, sowieso direkt nach der Fehlgeburt passiert ist?
Wenn nach der Fehlgeburt keine Versuche mehr waren, hättest du wieder 3 ICSIs gut. Und bei der DAK bekommst du sie sogar zu 100 % bezahlt.

Ich hoffe, ich konnte helfen?
Gruß
Simone


  Re: Was zahlt KK?
   Julliane
Status:
schrieb am 18.03.2017 10:26
Hi
Die 2. ICSi war pos, dann die 3. wieder neg. Dann spontan ss. Ich dachte 3 Versuche, klappts einmal mit Fg
dann bekommt man den Versuch noch einmal. Geht das dann echt von Vorne wieder los? Mit 3 Neuen Versuchen?
Ich kenn mich irgendwie gar nicht aus. Der Kiwu Arzt meinte nur, mal sehen ob ein Versuch noch gut ist, ich hab des aber nicht kapiert
was er damit meint, auf Nachfrage meinte er nur er kann mir gar nichts grad sagen, er muss erst mit der KK reden.
Ich hab mir nichts dabei gedacht, war mir ja sicher erneut 3 Versuche zu bekommen, aber heut Früh kam dann die Erläuchtung: was wenn dich nicht?!


  Re: Was zahlt KK?
   Simonem84
schrieb am 18.03.2017 10:53
Am besten, du redest mal direkt mit deinem Ansprechpartner bei der AOK.
Der muss es schließlich wissen - ich würde mich nicht auf die Aussage von Ärzten verlassen.
Mein Arzt in der Kiwu-Praxis wusste auch nicht, dass die DAK die ersten 3 Versuche zu 100 % übernimmt.
Am besten wirklich immer selber klären, wenn es nämlich am Ende doch anders ist, als der Arzt sagte, bist du die Dumme und darfst am Ende alles selber zahlen!!

Außerdem bezahlt die AOK nur 50 % und die DAK 100 % - das macht bei ICSI-Kosten von ein paar Tausend Euro schon einen kleinen Unterschied. Ich würde es mir gut überlegen, ob ein Wechsel nicht sinnvoll wäre!


  Werbung
  Re: Was zahlt KK?
   Sonnenschein2408
Status:
schrieb am 18.03.2017 11:05
Ich bin der Meinung, dass der bewilligte Bescheid nur ein Jahr gültig ist. Nachdem du die Genehmigung vor 6 Jahren bekommen hast, wirst du dir die nächsten Versuche sicherlich neu genehmigen lassen müssen.
LG


  Re: Was zahlt KK?
   Simonem84
schrieb am 18.03.2017 11:06
Da bin ich mit Sonnenschein absolut einer Meinung! Das sowieso!


  Re: Was zahlt KK?
   Julliane
Status:
schrieb am 18.03.2017 11:15
Danke euch, ich werd auf jeden Fall bei der KK nachfragen. Wechsel ist auch zu überlegen.


  Re: Was zahlt KK?
no avatar    Chrischtl
Status:
schrieb am 18.03.2017 11:19
Man bekommt nicht 3 neue Versuche nach einer FG, sondern nur einen Ersatzversuch pro erlittener FG. Ja, man muss eine neue Genehmigung einholen, allerdings ändert das erstmal nichts am Anspruch. Bei einem Wechsel zur DAK wird sich die mit der AOK in Verbindung setzen und anfragen welche Behandlungen ihr bisher hattet. (Gerade im Familienkreis erlebt.)

Die spontane Empfängnis setzt den ICSI-Zähler leider nicht wieder auf Null.

Es gibt aber wohl auch KK die einen 4. Versuch zum Teil bezahlen. Vielleicht wäre das für euch eine Option? Eben ein 3. und 4. Versuch teilfinanziert.


  Re: Was zahlt KK?
   Julliane
Status:
schrieb am 18.03.2017 11:48
Hi
Das denke ich auch, dass ich noch zwei Versuche habe, AOK zahlt nämlich auch einen 4.Versuch.
Da das Kind nicht aus ner Behandlung entstanden ist hänge ich immer noch in diesem 3-4 Versuchsmodus
drinnen, was ich allerdings ein wenig unfair finde, denn jetzt geht es ja um Kind nr 2. Ohh man...


  Re: Was zahlt KK?
no avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 18.03.2017 13:03
Hallo. Soweit ich weiß hat man 3 Versuche. Macht man alle und es tritt beispielsweise bei der 3. Icsi eine Schwangerschaft ein, die ausgetragen wird, dann wird der Zähler wieder auf null gesetzt und man hat wieder 3 Versuche. (da ist es auch egal, ob die schwangerschaft eine ICSI oder ein Kryotransfer war, solange die Kryos aus den 3 versuchen stammen)

hat man beispielsweise beim 3. Versuch eine Fehlgeburt, die im Ultraschall sichtbar gewesen war, kann man einen Ersatzversuch beantragen, ausgnommen die Knappschafft, die war bisher zumindest sogar so kulant und genehmigte auch bei einer biochemischen Schwangerschaft einen Ersatzversuch.

Tritt eine Schwangerschaft aber spontan ein, setzt das den Zähler nicht wieder auf null, hätte man also 3 icsis ohne shcwangerschaft, wird spontan schwanger, bekommt man keine neuen 3 Versuche.

In deinem Fall, hättets du also durch die Fehlgeburt, wenn du es beantragt hast jetzt nur noch einen Versuch. Ein vierter Versuch ist oftmals eine Kulanzsache, ist aber nicht gesetzlich,das müsste man mit der Kasse nochmal klären, aber einen müsstest du auf jedenfall noch haben.


  Re: Was zahlt KK?
   Sternchen1981
Status:
schrieb am 18.03.2017 15:03
Zitat
Sweet Angel

hat man beispielsweise beim 3. Versuch eine Fehlgeburt, die im Ultraschall sichtbar gewesen war, kann man einen Ersatzversuch beantragen, ausgnommen die Knappschafft, die war bisher zumindest sogar so kulant und genehmigte auch bei einer biochemischen Schwangerschaft einen.

Leider war die Knappsxhaft bereits 2014 nicht mehr so Kulant, ich hatte 2014 eine biochemische SS, die wurde nicht anerkannt. Aber bei der 4.ICSI hat das Land 50% übernommen und erst die 5. (erfolgreiche) ICSI war Selbstzahler.

Sofern keine Einzelfallentscheidung bzgl. der Anzahl neuer Versuche gefällt wird wird die TE noch max. 1 bezuschussten Versuch haben. Aber je nach Bundesland gibt es auch dort Zuschüsse, auch für Versuch 4.


  Re: Was zahlt KK?
   Dini83
Status:
schrieb am 18.03.2017 16:50
Hallo,

bei dem Tipp mit der DAK bin ich mir nicht so sicher, ob das stimmt.
Ich glaube die DAK zahlt 100% wenn beide Partner dort versichert sind.

Ansonsten übernimmt sie nur 50%.

Mein Mann ist auch bei der DAK u Verursacher, ich bin privat. Also 100% wäre schön, wenn wir zurückbekommen hätten. Wir erhalten 50 % der anfallenden Kosten meines Mannes. Das waren bei unserer letzten ICSI stolze 390 Euro.

LG



Zitat
Simonem84
Hallo Juliane,

ich bin bei der DAK versichert, die bezahlt als ziemlich einzige Krankenkasse 100 %. Wir sind extra wegen der Kiwu-Behandlung zur DAK gewechselt.
Das würde ich mir an deiner Stelle schon mal überlegen.
Kündigungszeit bei deiner jetztigen Krankenkasse wird auch 3 Monate betragen, das wird gesetzlich geregelt sein.
Wenn du also diesen Monat noch kündigst, könntest du ab 1. Juni bei der DAK versichert sein.

Der DAK-Vertreter sagte zu mir, sobald eine Schwangerschaft nachgewiesen wurde, fangen die Versuche wieder von vorne an. Somit hättest du ab deiner Fehlgeburt wieder 3 Versuche.

Inwieweit deine normale,natürliche Schwangerschaft mitzählt oder nicht. Aber ich verstehe dich so, dass diese Schwangerschaft, aus der du nun dein Kind hast, sowieso direkt nach der Fehlgeburt passiert ist?
Wenn nach der Fehlgeburt keine Versuche mehr waren, hättest du wieder 3 ICSIs gut. Und bei der DAK bekommst du sie sogar zu 100 % bezahlt.

Ich hoffe, ich konnte helfen?
Gruß
Simone



  Re: Was zahlt KK?
no avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 18.03.2017 16:58
Zitat
Sternchen1981
Zitat
Sweet Angel

hat man beispielsweise beim 3. Versuch eine Fehlgeburt, die im Ultraschall sichtbar gewesen war, kann man einen Ersatzversuch beantragen, ausgnommen die Knappschafft, die war bisher zumindest sogar so kulant und genehmigte auch bei einer biochemischen Schwangerschaft einen.

Leider war die Knappsxhaft bereits 2014 nicht mehr so Kulant, ich hatte 2014 eine biochemische SS, die wurde nicht anerkannt. Aber bei der 4.ICSI hat das Land 50% übernommen und erst die 5. (erfolgreiche) ICSI war Selbstzahler.

Sofern keine Einzelfallentscheidung bzgl. der Anzahl neuer Versuche gefällt wird wird die TE noch max. 1 bezuschussten Versuch haben. Aber je nach Bundesland gibt es auch dort Zuschüsse, auch für Versuch 4.

Bei einer bekannten war die Knappschaft so kulant, die Schwangerschaft war nicht im Ultraschall sichtbar gewesen, sie hat einen Ersatzversuch bekommmen, das war 2014. Fand ich damals wirklich toll. Ich sag ja, das ist reine Kulanz, vielleicht hängt es auch vom Sachbearbeiter ab.


  Re: Was zahlt KK?
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 18.03.2017 17:04
Zitat
Julliane
Es gibt nur noch einen Versuch, der was noch übrig blieb denn dass ich normal schwanger wurde das zählt nicht, stimmts???

Genau so ist es leider richtig....


  Re: Was zahlt KK?
   Tante Käthe
Status:
schrieb am 20.03.2017 14:23
Also wir sind bei der AOK (Hessen) und die übernimmt auch 100% für 3 Versuche.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017