Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Kennt Jemand eine nicht endende/wiederkehrende Mens nach Negativ?
   Maggie1
schrieb am 16.02.2017 18:49
Hallo an Alle,

nach meiner 4. Negativen IVF bin ich hier gerade am verzweifeln.

Sorry für die deutliche (ggfs. eklige) Ausführung:

Sa, 04.02. Schwangerschaftstest morgens: negativ, Crinone abgesetzt - 6 std. später kam die Mens
bis ZT 4 normal starke Mens aber wieder mit einigem an Gewebe
ZT 5-7 nur noch sehr dunkles „Gekrümel“
ZT 8 bis vorgestern (ZT11) Schmierblutungen (leichtes Geschmiere rosa, braun, dunkelbraun)
Gestern: total Happy, da erster Tag an dem garnichts mehr kam

Heute (ZT13): Morgens Schreck wieder Mens-artige Blutung mit frischem Blut & Gewebeabgängen und den ganzen Tag Mens- Schmerzen

Was soll das denn nun? Ich hatte in meinem ganzen Leben noch keine verlängerte Mens und auch noch nie eine Zwischenblutung.

Hat das jetzt noch mit der IVF zu tun oder ist das ein frühzeitiges Wechseljahrssymptom (bin 40,5) oder ein Myom?

Ich bin irgendwie total fertig weil ich mich frage – wann soll das enden?


  Re: Kennt Jemand eine nicht endende/wiederkehrende Mens nach Negativ?
   Merle_77
schrieb am 16.02.2017 21:28
Liebe Maggie,

ich hatte nach der ersten ICSI fortdauernde Schmierblutungen. Meine Ärztin hatte den Verdacht, dass die Proluton-Depot-Spritzen, die ich zur Unterstützung der 2. Zyklushälfte gekriegt hatte, meinen Zyklus durcheinander gebracht haben.

Ich habe mich damals in der Kiwu-Praxis gemeldet, nach dem Motto, "Ich würde ja gerne die Behandlung fortsetzen, aber da stimmt was nicht". Nach US + BA hab ich damals Hormontabletten gekriegt, damit waren die Blutungen sehr schnell vorbei.

Ich hatte dann anderthalb Jahre lang keinen eigenen Zyklus mehr. Hab immer versucht, mir zu sagen, dass ich den für eine ICSI ja auch nicht brauche. Dann kam der Zyklus plötzlich wieder, mit der gleichen Regelmäßigkeit wie früher. Nachdem ich einmal in der 2 Zyklushälfte Duphaston genommen hab. Zufall? Keine Ahnung.

Ich an deiner Stelle würde mich auf jeden Fall mal untersuchen lassen. So lange Blutungen schlagen ja auch irgendwie aufs Gemüt. Und bevor du dir schlimme Sachen ausmalst, lieber einmal nachschauen lassen...

Alles Gute!

Merle


  Re: Kennt Jemand eine nicht endende/wiederkehrende Mens nach Negativ?
   Maggie1
schrieb am 17.02.2017 14:26
Danke Merle!
Werde dann wohl Montag zum Frauenarzt gehen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017