Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum



Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
Buchtips
 
  wann muß brevactid nachgespritzt werden?
   Tiwi
Status:
schrieb am 01.02.2010 19:16
hallo,

hab da mal ne klitzekleine frage:ich lese hier sehr oft,daß ihr brevactid nachspritzt.klar,es soll die einnistung unterstützen...aber:bei meinen icsis bisher,habe ich noch nie nachgespritzt.in welchem fall ist denn dieses nachspritzen sinnvoll,bzw.warum habe ich das möglicherweise noch nie bekommen?

dankeschön für diese aufklärung*winkewinke*

lieben gruß..tiwi


  Re: wann muß brevactid nachgespritzt werden?
   surinchen
schrieb am 01.02.2010 19:40
huhu,
also ich hab am 18.1. mit einer ampulle brevactid ausgelöst, dann GV nach Plan gehabt und dann eine Woche später am 25.1. nochmal nachgesptitzt. Ob das bei ICSI notwendig oder überhaupt sinnvoll ist, weiß ich nicht. Erste ICSI wird erst am 10.2. besprochen!


  Re: wann muß brevactid nachgespritzt werden?
no avatar    Verlie
schrieb am 01.02.2010 19:43
Also ich hatte jetzt meine 1. ICSI und sollte 4 Tage nach Transfer nachspritzen. Warum genau, weiß ich auch nicht. Aber vielleicht sind deine Hormonwerte so gut, dass es nicht notwendig ist/war.


  Re: wann muß brevactid nachgespritzt werden?
no avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 01.02.2010 19:44
Man erhofft sich durch die HCG-Gabe in der 2. Zyklushälfte, dass die Progesteronrezeptoren sensibler werden und das Progesteron "noch besser" wirkt, als es das ohnehin schon tut. Aber natürlich hilft es nichts, wenn es (und hier hakt es ja bei der überwiegenden Anzahl der negativen Versuche) eine ungünstige genetische Situation bei der Eizelle gibt. Wann und ob man nachspritzt, ist individuell sehr unterschiedlich. Man sollte es nicht tun, wenn die Gefahr einer Überstimulation besteht. Manche Ärzte halten es für kompletten Kokolores, andere lassen ein einziges Mal und wieder andere mehrere Male (alles freilich in superunterschiedlichen Dosierungen :-)) nachspritzen. Wunder gibt es dadurch nicht, man bemüht sich lediglich, die Rahmenbedingungen zu verbessern - aber die "Hauptaufgabe" liegt immer noch beim Embryo und kann nicht beeinflusst werden.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2014