Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum



Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
Buchtips
 
  Anzeichen, dass sich Embryo nicht eingenistet hat?
   nadine762
schrieb am 03.08.2009 08:08
Hallo zusammen,

heute muss auch ich mal ein oder zwei Fragen stellen, in der Hoffnung hier eine Antwort zu erhalten.

Hatte am letzten Montag meinen Embryotransfer und befinde mich seitdem in der Wartezeit auf den Schwangerschaftstest, welcher jedoch leider erst nach zwei Wochen, d.h. am 10.08.2009 stattfinden kann. Nun mach ich mich schon bald selbst verrückt, denn ich frage mich

1. wie merkt man das, wenn sich der Embryo nicht eingenistet hat oder aus der Gebärmutter, in die er eingesetzt wurde, gelöst hat? Hat jemand von euch da Erfahrung? Kommt es dann immer zwangsläufig zur Blutung oder kann es auch so sein, dass man es gar nicht merkt und der einfach nur verloren geht??

2. wie großen Einfluss hat Streß, sei es psysischer oder psychischer Streß, auf den Verlust des Embryos, wenn er sich erst einmal eingenistet hat ?? Versuche natürlich den zu vermeiden, aber ist ja nicht immer möglich. Kann man den Embryo dadurch verlieren oder ihm schädigen?


Hoffe so sehr jemand von euch kann mir eine Antwort dazu geben, denn es beeinflusst einen doch sehr.

Gruß, Nadine


  Re: Anzeichen, dass sich Embryo nicht eingenistet hat?
   rosineide
Status:
schrieb am 03.08.2009 08:20
Hallo Nadine,

ich habe auch am 10.8. Bluttest.

Du spürst erst wenn du deine Tage bekommst, ob du schwanger bist. Vorher kann man es überhaupt nicht sagen, schon gar nicht, wenn du utrogest oder ähnliches nimmst.
Da bleibt leider nichts anderes als abwarten.

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen!!!

Liebe Grüsse,

rosi


  Re: Anzeichen, dass sich Embryo nicht eingenistet hat?
no avatar    Catblue
Status:
schrieb am 03.08.2009 09:02
Hallo Nadine,

1. nicht zu spüren, kein Unterschied zu den sonstigen Zyklen, irgendwann kommt eben die Mens, aber auch das ist dann eigentlich wie gehabt

2. nein, Stress verursacht keine FG, es sei denn, mit dem Embryo war von Anfang an etwas nicht in Ordnung.


  Re: Anzeichen, dass sich Embryo nicht eingenistet hat?
no avatar    nauka
schrieb am 03.08.2009 09:06
Hallo Nadine,

ich fürchte, genauso wie es keine frühen Schwangerschaftsanzeichen gibt, kannst Du aus irgendwas schließen, dass der Embryo nicht mehr bei Dir ist. Und Dein Körper ist ja meist von den Medikamenten beeinflusst, so dass die meisten Zipperlein und Wehwehchen darauf zurückzuführen sind. Und ich glaube nicht, dass der Stress Deinem Emby was macht, es werden Frauen in den gräßlichsten Lagen schwanger und bleiben es auch!

Ich wünsche Dir starke Nerven für die WS, die aus meiner Sicht der schlimmste Teil der ganzen Behandlung ist.

Für die erste Zeit ist das vielleicht ganz interessant:

[www.wunschkinder.net]

[www.wunschkinder.net]


Gruß

Nauka


  Werbung
  Re: Anzeichen, dass sich Embryo nicht eingenistet hat?
no avatar    chilka
Status:
schrieb am 03.08.2009 10:31
leider gibts wirklich keine anzeichen - das erste ist ein positiver BT - alles andere kommt von den hormonen und die sind Schwangerschaft oder nicht-SS dieselben... (HCG merkt man ja erst ab einer gewissen konzentration...)


  Re: Anzeichen, dass sich Embryo nicht eingenistet hat?
   nadine762
schrieb am 03.08.2009 19:09
Hallo,
erstmal vielen lieben Dank für die Antworten. Bei mir ist es aufgrund des bestehenden PCO-Syndrom s nur leider so, dass ich nicht immer meine Regelblutung habe. So dass ich demnach dann also wahrscheinlich wirklich nichts weiter machen kann als abzuwarten, so schwer es auch fällt. Hatte gehofft, dass man es irgendwie merkt, wenn sich der Embryo nicht eingenistet hat, weil es dann vielleicht bluten würde oder so.

Nun ja, dem ist wohl nicht so. Dann hoffen wir einfach mal weiterhin auf das Beste und das eine schöne Nachricht, quasi *baby*, bei rauskommt.

Hab irgendwie auch Angst zu hoffen, denn leider war es im letzten Jahr oft genug so, dass wenn wir uns was gewünscht haben, das nicht in Erfüllung geht. Aber die Sorge, dass es eventuell nicht positiv ausgehen könnte, hat wahrscheinlich jeder.

Drücke euch jedenfalls allen die Daumen, dass eure Kinderwunschtherapien erfolgreich verlaufen und hoffe innig auf dasselbe bei mir. Mal schauen.

Gruß, Nadine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2014